Fandom

Halopedia

Vasily Beloi

3.025Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
"Corporal, wann ist der beste Moment, um jemanden zu treten?"
"Wenn er am Boden liegt, Ma'am, und dann vorzugsweise in die Eier. So hart es nur geht."
"Ein Mann ganz nach meinem Geschmack."
– Admiral Parangosky im Gespräch mit Vaz.
Vasily Beloi
Biographische Informationen
Rufname
  • "Vaz"
  • "Vasya" (Naomi)
Heimatwelt

Erde

  • Russland
Geburtsdatum ~ 2520- 2529
Ära
Physische Informationen
Geschlecht Männlich
Augenfarbe Grünlich braun
Militärische Informationen
Zugehörigkeit

UNSC

Rang Corporal
Waffe(n) Sturmgewehr
Ausrüstung Modifizierte ODST Kampfrüstung Typ Recon
Fahrzeug(e)
Besondere Ereignisse
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Vasily "Vaz" Beloi war ein ODST, welcher innerhalb des 15. Shock Troops Bataillon im Allianz - Menschen Krieg gedient hat. Danach wurde er vom ONI, dem militärischen Nachrichtendienst, zum Kilo-Five versetzt um am Krieg der Türme teilzunehmen.

CharakterBearbeiten

"Geschichte ist nicht meine Stärke. Aber ich weiß, dass solche Geschäfte oft nach hinten losgegangen sind."
"Du kannst also doch sprechen."
"Ja, ich spreche. Aber nur, wenn ich etwas zu sagen habe."
– Vaz zu Naomi über sich selbst.

PhysiologischBearbeiten

Vaz ist ein Russe mit einem typisch slawischem Gesicht mit hohen Wangenknochen. Laut Osman ist es schwer, wenn man es nicht wüsste, sein Alter einzuteilen. Denn nach ihr sieht er gleichzeitig wie ein Mitte Zwanzigjähriger und ein Veteran aus. Von Menschen die ihn nicht kennen wird er wie das Elend in Person beschrieben und durch seinen Gesichtsausdruck hat er keine gute Wirkung auf Zivilisten. Aber der aussagekräftigste Teil von ihm ist wohl seine Narbe die sich über seinen kompletten Kiefer erstreckt, was dazu führte dass er von den meisten gemieden wird oder sie Angst vor ihm haben.

PsychologischBearbeiten

Die Tatsache das er im Krieg aufgewachsen ist und nie etwas anderes gekannt hat, hat ihn psychisch vollkommen abgestumpft: Er fühlt sich unwohl an zivilen Orten, hat oft den Reflex zur Waffe zu greifen und hat auch nach dem Krieg kein Gefühl mehr für die schönen Dinge des Lebens. Die meisten bezeichnen ihn zwar als vollkommen humorlos, jedoch meinen Mal und Naomi das er nur hauptsächlich sarkastisch ist. Er scheint auch einen leichten Verfolgungswahn zu haben, da er immer glaubt er werde beobachtet. Desweiteren würde er niemals einem Sangheili den Rücken zukehren und bekommt bei deren Stimme eine Gänsehaut. Bevor er jemanden anspricht wartet er immer auf dessen Aufmerksamkeit.

Beziehungen beim Kilo-FiveBearbeiten

Vaz mag Osman als seine Offizierin, da er Intelligenz, Ehrlichkeit und offene Fehlerhaftigkeit bei seinen Vorgesetzten vorzieht. Die KI BB treibt Vaz in den Wahnsinn, da diese mit den Sensoren der Port Stanley die gesamte Crew abhören kann. Da Vaz einen Verfolgungswahn hat, bringt BB ihn in die absolute Paranoia, jedoch schätzt er ihn trotz dessen als Teammitglied. Außderdem vermutet er dass BB dies nur tut weil das Leben als KI langweilig sei. Was er von Phillips halten soll weiß er selbst nicht, er hält ihn für rätselhaft, feige, schlau und dass er Mumm hat.

"Wir sind da, wann immer du reden möchtest."
– Vaz zu Naomi

Anfangs hielt er die Spartanerin Naomi für seltsam und beunruhigend. Grund dafür war ihr besonders spezielles Aussehen, das ihn an die Geschichte der Eisprinzessin erinnerte. Doch schon nach dem ersten Gespräch mit ihr wurde sie für ihn zu einer Waffenschwester. Bei ihr wunderte es ihn überaus wie hilflos und verlegen Spartaner in Wirklichkeit waren. Als Osman ihm jedoch erzählte was damals mit Kindern bzw. Naomi beim SPARTAN-II-Programm gemacht wurde, änderte er schlagartig sein Verhalten zu Naomi und erzeugte einem extremen Hass auf Dr. Catherine Elizabeth Halsey, die Leiterin des Programms. Von jetzt an, entwickelte er einen Beschützerinstinkt für die Spartanerin und wollte immer mit ihr über das Vergangene reden.

BiographieBearbeiten

KindheitBearbeiten

Über Vaz' Zeit vor dem Allianz - Menschen Krieg ist nicht viel bekannt. Außer das er in Russland geboren wurde was dazu führte dass er einen sehr schweren Aktzent hat. Da er viel über seine Großmutter redet ist anzunehmen das er viel Zeit mit ihr verbrachte. Darüber hinaus ist bekannt das er mit einer Frau namens Chrissy, liiert war.

Allianz - Menschen KriegBearbeiten

"Gehen sie immer vom schlimmsten aus, das macht das Leben einfacher."
– Vaz im Gespräch mit Phillips über seiner Vergangenheit.

Vaz diente im Allianz - Menschen Krieg als ODST im 15. Shock Troops Bataillon der 105. MEU und war dort in die Lima Kompanie eingeteilt.[1] Laut Belois eigener Aussage war er acht Jahre aktiv am Krieg beteiligt, dabei verlor er seine ganze Familie und viele seiner Freunde. Jedoch blieben seine besten Freunde Malcolm Geffen und Emanuel Barakat alias Mal und Manny, immer an seiner Seite. Zusammen mit ihnen hat er über hundert Sprünge hinter den feindlichen Linien absolviert. Aus dem Krieg hat er auch eine Gewaltige Narbe mitgenommen die sich über die gesamte Länge seines Kiefers erstreckt wodurch ihm auch oft anwidernde Blicke zugeworfen werden. Diese erhielt er im Nahkampf mit einem Jiralhanae, Vaz gewann, erstickte dafür aber fast an seinem eigenem Blut und verlor fast seinen Unterkiefer. Desweiteren sind Mal und er unter ODST dafür bekannt, dass sie in der Schlacht um Imber einen Spirit gestohlen haben um der Allianz zu entkommen. Niemand außer die beiden wissen was mit dem Spirit geschah. Während der Kämpfe starb jedoch sein Freund Manny. Jedoch waren Mal und Vaz an dessen Totenbett und gaben ihm dort ein Versprechen. Vaz glaubte aber sie könnten dies nie einlösen, weil diesen Krieg niemand überleben würde.

NachkriegszeitBearbeiten

"Emanuel Barakat, Höllenspringer, Bruder. Einer der Besten. Wir vermissen dich, Manny."
– Mal hält eine kurze Rede.

Am 26. Januar 2553, wurden Vaz und Mal vom ONI zum Bravo-6 Komplex in Sydney geladen, um an einer geheimen Besprechung teilzunehmen. Da die beiden die Gelegenheit günstig sahen suchten sie die Bar Parthenon um dort ihr Versprechen an Manny einzulösen. Sie fanden sie, und obwohl von ihr wegen der Schlacht um die Erde nichts mehr übrig war. Tranken sie dort mit einem Fruchtgetränk, gespendet von einer Bauarbeiterin, auf ihren Freund und Mal hielt eine kurze Rede. Da ihr Versprechen somit eingelöst war, begaben sie sich nach ihren Erledigungen zum Bravo-6. Vaz und Mal hatten jedoch eine höllische Angst, weil dort die Anführerin des ONI, Admiral Margaret Orlenda Parangosky, auf sie wartete.

Kilo-FiveBearbeiten

Am 26. Januar 2553 wurde Vaz zusammen mit Staff Sergeant Malcolm "Mal" Geffen, der ODST Sergeant Devereaux, der Spartanerin Petty Officer Naomi, dem Wissenschaftler Professor Evan Phillips und der KI BB unter der Führung von Captain Osman zu der Spezialeinheit Kilo-Five zusammengestellt. Diese sollte für das ONI illegale Waffenlieferungen an den Sangheili Avu Med 'Telcam überbringen damit dieser den Krieg der Türme auf seinem Heimatplaneten Sanghelios beginnen konnte.

Während ihrer Reise in der Port Stanley in die Glasslands, lernte sich das Kilo-Five erstmal untereinander kennen. Vaz machte sich hier bei allen außer Devereaux beliebt. Da sie fast genauso wie Mal an der Moral arbeitete und Vaz ihr humorlos vorkam, entwickelte sich eine eher scherzhafte Feindschaft zwischen den beiden. Da die Stanley als einzigstest Schiff der UNSC über einen mit Blutsväter Technologie modifizierten FTL Antrieb verfügt, muss sich die Crew nicht in Cryo begeben. So konnte das Kilo-Five als erste einen Hyperraumsprung in Echtzeit miterleben. Während dies für Mal ein großer Moment in seinem Leben war, blieben Vaz und Devereaux absolut gleichgültig. Am Anfang der Mission erzählte Osman dem Kilo-Five alle Geheimnisse vom SPARTAN-II-Programm. Von diesem Moment an entwickelte er einen Beschützerinsinkt seiner Freundin Naomi gegenüber, da er nun wusste was ihr als Kind angetan wurde. Zudem erzeugte er einen noch nie dagewesenen Hass auf Dr. Halsey weil sie die Leiterin des Programms war. Da kam es ihm nur Recht dass Osman sagte sie wäre vermutlich im Krieg gefallen. Bei der ersten Waffenlieferung an den Sangheilianführer Avu Med 'Telcam auf der ehemaligen Kolonie Neu Llanelli, fand Mal den einzigen Überlebenden des Allianz - Menschen Krieges der Kolonie, Tom Muir. Da diese ONI Mission illegal war, dachte Vaz erst, dass Osman Muir unter gewissen Umständen töten lassen würde. Jedoch konnte BB Osman davon überzeugen, dass Muir aus seinem Blickwinkel unmöglich etwas von der Lieferung gesehen haben konnte. Kurz darauf befahl Osman den drei ODSTs, Spenser, einem Spion des ONI, von einer Spionageeinrichtung auf der ehemaligen Kolonie Reynes abzuholen. Doch was zunächst als gewöhnliche Abholmission schien, endete in einem Massaker, da die Kig-yar, die auf der ehemaligen Kolonie Handel trieben, sich das Landungsschiff von Devereaux unter den Nagel reißen wollten. Doch Vaz, Mal und Spenser schafften es alle Kig-yar in einem Feuergefecht zu töten, ohne dass einer der Menschen verwundet wurde. Daraufhin flohen sie von dem Planeten. Bei einer Mission im Orbit der Rebellen Kolonie Venezia, machte sich die Kolonie für den Tod der Crew eines UNSC Schiffs verantwortlich. Vaz hoffte darauf die Allianz würde dem Planeten einen Besuch abstatten. Captain Osman plante deswegen in naher Zukunft Rache an die Kolonie zu üben. Bei der Enterung eines Allianz Schiffes, bei dem nur er, Mal und Naomi beteiligt waren, schaffte er die für Menschen schwierige Leistung einen Jiralhanae im Nahkampf zu töten. Durch diese Mission kamen sie an den Huragok Bedarf Korrektur, den Vaz niedlich fand. Bei der zweiten Waffenlieferung an Telcam, nahmen sie den Sangheili Jul 'Mdama fest. Als Osman ihn befragen wollte versuchte er sich zu befreien und verpasste Vaz einen Schwinger den er nach eigener Aussage, weggesteckt hat.

Die Mission des Kilo-Five wurde abgebrochen, als das ONI herausfand wo sich die Kriegsverbrecherin Dr. Halsey versteckt hielt. Das Kilo-Five wurde entsandt um sie festzunehmen. Angekommen auf der Schildwelt Onyx, wo Halsey sich versteckte, bat Naomi Vaz darum ihr nichts zu tun. Da sie genau wusste wie Vaz denkt. Als sie sie festnahmen und zurück auf die Stanley kamen, fing Mal an sich mit dem ehemaligen Ausbilder der Spartaner, SCPO Mendez zu unterhalten.[2]. Dies kam bei Mal's besten Freund überhaupt nicht gut an. Denn dieser warf Mendez Anschuldigungen an den Kopf wie dieser so etwas mit Kindern antun konnte. Mal dachte, dass der Veteran gleich seinen Freund zusammenschlagen würde. Deshalb versuchte er Vaz zu stoppen, doch Mendez behielt einen kühlen Kopf und beantwortete die Anschuldigungen von Vaz, der sich bisher noch nie so unbeherrscht gezeigt hatte. Naomi hatte inzwischen Zugang zu ihrer Kindheitsakte bekommen. Um herauszufinden, wie dass alles damals passieren konnte und was aus ihren Eltern geworden war. Aus Angst vor der Wahrheit wählte sie jedoch einen anderen Weg.

"Was soll ich tun? Sag es einfach."
"Würdest du dir die Akte ansehen und dann entscheiden, ob ich es wissen sollte oder nicht?"
"Also gut. Falls du wirklich auf mein Urteil vertraust."
"Natürlich tue ich das. Danke, Vasya."
– Naomi bittet Vaz sich die Akte anzusehen.

Vaz las die Akte. Doch was er dort fand gefiel ihm überhaupt nicht. Man hatte Naomi bei ihren Eltern durch einen Klon ersetzt, dieser starb jedoch nach kurzer Zeit. Ihre Mutter begann kurz darauf Selbstmord. Ihr Vater, Staffan Sentzke, wurde auf ihrer Heimatkolonie Sansar wahrscheinlich mit dem Rest der Kolonie im Zuge des Allianz -Menschen Krieges verglaßt. Vaz wusste nicht ober so etwas Naomi sagen konnte, es entstand jedoch ein noch nie dagewesenes Gefühl der Wut in ihm. Und die Person, die dafür verantwortlich war, Halsey, war auf dem selben Schiff wie er und konnte nicht fliehen. Daraufhin begab er sich mit seiner Waffe zur Zelle von Halsey. Er hatte sich von seiner Militärkarriere schon verabschiedet, hatte eine Hand an dem Türmechanismus die andere an seiner Waffe. Er dachte nur daran wie oft den größten Verbrechern der Geschichte verziehen wurde und diese dann einfach woanders ihre Verbrechen fortführen konnten. Doch dann sprach jemand zu ihm.

"Vaz, ich habe ihnen doch gesagt, es würde sie wütend machen. Aber sie müssen jetzt aufhören. Drehen sie wieder um."
"Man stoppt diese Bestien erst dann, wenn es zu spät ist. Und diesmal können wir unsere Hände nicht in Unschuld waschen. Wir wissen es. Wir wissen alles."
"Aber es gibt auch immer jemand anderen, der bereit ist, in ihre Fußstapfen zu treten, Vaz. Und ich glaube, Naomi würde es große Schuldgefühle bekommen, wenn Sie lebenslänglich in Haft säßen, weil Sie Halsey erschossen haben. Vaz - überlassen Sie sie Parangosky. Niemand ist besser darin, andere Leute leiden zulassen. Gehen Sie lieber wieder zu Naomi. Los, gehen Sie."
"Danke, BB."
– BB redet auf Vaz ein.

Vaz wurde von einem Freund aufgehalten. Jedoch fühlte er sich noch schlimmer als vorher. Nun wusste er, was er war. Er war wie alle anderen. Folgsam, feige und unfähig zu tun was sein Gewissen verlangte.

"Vergeben wir doch einfach jedem Schweinehund in der Galaxis."
– Vaz hasst sich.

Zurück auf der Erde, um Halsey abzuliefern, gehörte Vaz zusammen mit dem Kilo-Five, zu den Ehrengästen die an der Gedenkfeier in Kenia, zu ehren der Gefallenen der Allianz - Menschen Krieges, dabei sein durften. Als die Mission vom Kilo-Five fortgesetzt wurde, wollte Captain Osman mit der Infiltration der Rebellen-Kolonie Venezia und somit ihrem Racheplan starten. Dort angekommen, sollten sich Vaz und Mal unter das Volk mischen und mit dem Spion Spenser Informationen sammeln. Aber Vaz sollte nun sein Wissen bereuen. Denn als er Spensers Bericht über die Mitglieder der Rebellenführung durchlas, entdeckte er jemanden den er nicht erwartet hatte.[3]

"Ich kenne ihn. Das heißt, ich weiß zumindest, wer er ist."
"Scheiße, sag bloß nicht du schuldest ihm Geld."
"Wir kennen seine Tochter. Sieh dir mal den Namen an."
"Ist sie heiß? Gib mir 'nen Tipp."
"Sentzke. Laut Akte heißt er Staffan Sentzke . Und der Name seiner Tochter ist Naomi."
– Vaz erklärt Mal wer die Person ist.

QuellenBearbeiten

  1. Halo: Glasslands Seite 106
  2. Halo: Glasslands Seite 367- 378
  3. Halo: Glasslands Seite 429- 436

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki