FANDOM


Krieg-ÄraNachkrieg-ÄraArtikel des Monats
Visrmode screenshot2

Das Visual Intelligence System Reconnaissance (dt. Visuelles Informationssystem, Aufklärung) kurz auch VISR genannt, ist ein spezielles Visier das es ermöglicht auf verschiedene UNSC Systeme zuzugreifen.

Funktionsweise Bearbeiten

Das VISR ist eine weiterentwickelte Form des Nachtsichtgerätes. Es erweitert das standartmäßige HUD eines Soldaten um weitere Möglichkeiten. So wird der Helm oder Visir des Anwenders mit seiner neuralen Schnittstelle gekoppelt und ermöglicht so den Zugriff und die Verlinkung auf die Systeme einer Infrastruktur des UEGs, CAAs und UNSCs, unäbhängig davon ob dies auf lokaler, nationaler oder globaler Ebene stattfindet. Durch die Verlinkung ist es möglich Daten aus dem Netzwerk runterzuladen wie Missionsdaten, welche in Echtzeit verfolgt werden, aber auch einfache Dinge wie Bilder, Audiodateien und Straßenkarten zu erhalten. Die meisten Funktionen standen warscheinlich erst mit dem ODST BIOS A29.817941B.01 zur Verfügung. Das Gerät wiegt insgesamt 1,9 kg.

Visuell erlaubt es eine verbesserte Wahrnehmung bei Nacht und Dämmerlicht. Objekte werden gelb umrandet, um sie so schneller wahrzunehmen. Ziele werden mit einem Pfeil markiert und können auf Befehl aufgerufen werden. Verbündete werden grün umrandet, um so die Wahrscheinlichkeit auf "Frendly-Fire" zu senken. Feinde sind stattdessen rot umrundet.[1] Mit Hilfe der Prometheaner-Sicht ist es sogar möglich begrenzt durch Wände zu sehen.[2]

GeschichteBearbeiten

Die ursprüngliche Technologie stammt vom Projekt MJOLNIR und war warscheinlich anfangs nur Soldaten des SPARTAN-II Programms vorenthalten.

Das VISR war höchstwarscheinlich jedoch schnell erfolgreich. Im Jahre 2552 gehörte das Gerät zur Standartausrüstung eines OAST und wurde bei Stealth- und Nachtmissionen verwendet. Die möglichen Zoomstufen des Gerätes betrugen das 6,6 bis 8-fache. Hinzu kam eine Schalldämung bis 21 Dezibel bei einer Lautstärke von 1000 Hz und 34 Dezibel bei 4000 Hz, eine Aufprallverzögerung von 190 kg bei 17 Frames pro Sekunde und bis zu 190 g bei 20 Frames pro Sekunde. Außerdem konnte das VISR bis zu 650 MB komprimierte Audiodateien aufnehmen. Die Kosten bei einem Gerät lagen bei 1926 cR. Das zu der Zeit vermutlich am meisten genutzte BIOS war die Version A29.817941B.01.[1]

Z5080

Das VISR 4.0 gekoppelt mit der Prometheaner-Sicht

Die aktuelleste Version des VISR ist das der SPARTAN-IV Soldaten im Jahre 2557 und wird als das VISR 4.0 bezeichnet. Die Soldaten auf Requiem verwendeten dazu noch die Fähigkeit der MJOLNIR GEN 2 um die Software mit Hilfe der Z-5080-Kurzstrecken-Spektrumsverstärker/-visoren zu erweitern.[2]

VISR-DatenbankBearbeiten

Das VISR besitzt eine Datenbank welche in verschiedene Bereiche unterteilt ist. Es dient dazu weitere Informationen bei der Planung zu beziehen und der Erfassung aller taktischen Parameter zu helfen:

  • NAV - Die Abkürzung für Navigation. Die NAV-Ansicht dient dazu sich in einem Gebiet zurechtzufinden. Es besitzt ein Bewegungsverfolgungsystem, welches jedoch auch unbeweglich Ziele ausfindig machen kann. Die Karte über den NAV-Bereich ist frei drehbar und zeigt den Bereich aus einen ungefähren 90° Winkel. Dies macht den NAV-Bereich überaus nützlich beim taktischen Planen. Es können verschiedene Punkte auf der Karte gesetzt werden: So zum Beispiel das Missionsziel, welches einen blauen Punkt erhält. Soldaten können jedoch selsbt auch einen Punkt setzen, welcher grün gekennzeichnet wird. Die Nutzung des NAVs hat jedoch einige Nachteile. Die Karte kann nicht zeigen, ob sich der Feind auf einer höheren oder tieferen Ebene befindet. Auch werden keine Unterscheidungen zwischen Fahrzeugen und Infanterie gemacht.
  • INTEL - Die Abkürzung für "Intelligence" (dt. Informationen). Das INTEL dient dafür Missionziele zu übertragen. Es zeigt auch ein Bild des Benutzers auf der rechten Seite, sowie einen die Rangkennzeichnung. Das INTEL arbeitet stark mit dem HUD zusammen. Missionsziele können schnell über das HUD gezeigt werden. Auch wird einen darauf hingewiesen, wenn neue Informationen vorliegen.
  • COMM - Die Abkürzung für "Communications" (dt. Kommunikationen). Dieser Bereich wird genutzt um mit anderen Soldaten über das Gefechtsnetz in Kontakt zu treten. Es besitzt sowohl eine Audio, als auch Bildübertragung. Das COMM kann auch genutzt werden um Videos und andere Bild oder Tondateien abzuspielen.

Neben den drei Hauptbereich existieren noch weitere Funtionen des VISRs:

  • Einen Kompass, welcher Missionsziele anzeigt und sich am oberen Rand des HUDs befindet.
  • Eine Kartenlegende, welche beim zurechtfinden des NAVs helfen soll.
  • Die VISR-Datenbaken Tabs, welche dazu da sind um schnell zwischen NAV, COMM und INTEL zu wechseln.
  • Die Waffen und Munition, welche sich am rechten oberen Rand des HUDs befindet.
  • Das Granateninventar, welches sich am linken oberen Rand des HUDs befindet.
  • Einige Bereiche können vom VISR gekennzeichnet werden wenn sich etwas wichtiges in der Nähe befindet.
  • Eine interaktive Karte welche lokal heruntergeladen werden kann.

Spezifikationen Bearbeiten

Mit der steigenden Popularität des VISR wurden immer mehr Spezifikationen und einzigartige Versionen des VISR angefertigt um bei den verschiedensten Einsätzen alle Anforderungen zu erfüllen.

Emblem-important
An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade Benutzer:MdP-FWS-AC.
Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte dieser Baustein wieder entfernt werden.

GalerieBearbeiten

QuelleBearbeiten

  1. 1,0 1,1 bungie.net Halo 3: ODST Ordenance
  2. 2,0 2,1 halo.xbox.com Gameplay

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki