FANDOM


UNSC Beatrice
Allgemeine Informationen
Hersteller United Nations Space Command
Typ unbekannt
Klasse Tarnkappenschiff der Chiroptera-Klasse
Erste Sichtung 13. September 2552
Zerstörung 3. November 2552
Künstliche Intelligenz unbekannt
Technische Spezifikationen
Länge 50 m
Hülle Titanium-A Panzerung
Hyperraumantrieb Shaw-Fujikawa Überlichtantrieb
Bewaffnung unbekannt
Militärische Informationen
Zugehörigkeit
Rolle
  • Transport
Kommandant(en)
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren
"Wie ich schon sagte, das ist keine Bedrohung, es ist ein Museumsstück."
–  Lieutenant Elias Haverson über die Beatrice.


Die UNSC Beatrice war ein Tarnkappenschiff der Chiroptera-Klasse, welches ursprünglich vom Office of Naval Intelligence verwendet wurde. Jedoch schaffte es die Rebellen Fraktion, genauer gesagt die Eridanus Rebellen, das Schiff bei der großen Rückrufaktion dieser Schiffsklasse, die Beatrice zu stehlen.

Überblick Bearbeiten

Die Beatrice war ein Tarnkappenschiff der Chiroptera-Klasse, das vom Office of Naval Intelligence während des Aufstandes genutzt wurde. Als im Jahre 2512 das United Nations Space Command damit begann sämtliche Schiffe dieser Klasse in einer großen Rückrufaktion zu verschrotten, schafften es die Eridanus Rebellen das Schiff von der Verschrottung zu retten.

Vierzig Jahre später, wurde das mittlerweile unterdurchschnittlich ausgerüstete Schiff, das mittlerweile mit diversen Luxusgegenständen wie etwa einem Kommandosessel mit Massage- und Heizelektronik aufgerüstet wurde, von Jacob Jiles dem Gouverneur der Rebellen-Kolonie Eridanus Secundus, als Flaggschiff des Kampfverbandes der Kolonie genutzt. Hierbei scheinen sich Jiles Absichten zu zeigen nie direkt in einen Kampf eingreifen zu wollen, da die Beatrice über keine offensiven und defensiven Waffen verfügte, sondern nur über Spionage-, Überwachungs und Kommunikationssoftware.

Als im September des Jahres 2552 das Hybridschiff Aufsteigende Gerechtigkeit-Gettysburg, welches unter der Kontrolle des United Nations Space Command stand, im Asteroidenfeld von Eridanus Secundus eintraf, reagierte der Flottenverband der Rebellen und somit auch die Beatrice sofort auf diese Aktion.

Die Flotte bildete einen Kampfformation vor dem Hybridschiff und versuchte mithilfe von selbst geschaffenen Strahlungsquellen, den Kommandant des Schiffes, Vice Admiral Danforth Whitcomb, davon zu überzeugen das Nuklearwaffen das Schiff anvisierte haben. Als die Aufsteigende Gerechtigkeit-Gettysburg jedoch mit der Zerstörung eines stadtgroßen Asteroiden konterte und Danforth Whitcomb den Rebellen versicherte zwei weitere Schüsse würden Eridanus Secundus treffen, ließ die Flotte von dem Schiff ab und gestattete dem Vice Admiral samt Kommandostab die Rebellen-Kolonie zu betreten.

Als Whitcomb die Rebellen überzeugte das ihre Hilfe bei der Reperatur des Hybridschiffes, sich für beide Parteien auszahlen würde, begab sich Jacob Jiles mit der Beatrice auf das beschädigte Schiff um sich einen Überblick über die Schäden zu machen. Nachdem die Rebellen mit der Reperatur begannen, entwendete Dr. Catherine Halsey das Tarnkappenschiff und begab sich damit und mit der bewusstlosen Spartanerin Kelly-087, nach Onyx da sie dort einen sicheren Rückzugspunkt erwartete.

Im Zeta-Doradus-System angekommen leitete Halsey die Landung auf dem Planeten Onyx ein, hierbei geriet das Schiff jedoch unter Feuer von hunderten Wächterdrohnen der Blutsväter. Die Beatrice schaffte es die Oberfläche des Planeten zu erreichen, wurde jedoch kurz nach der Landung des Schiffes erneut von Wächterdrohnen attackiert und zerstört.