Fandom

Halopedia

Ther 'Vadam

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ther 'Vadam
Biographische Informationen
Spezies Sangheili
Heimatwelt Sanghelios
Physische Informationen
Geschlecht männlich
Militärische Informationen
Zugehörigkeit Familie Vadam
Rang Kaidon
Besondere Ereignisse
  • Ging durch sein erbarmungsloses Handeln und seinen ausgeprägten Überlebenswillen in die Geschichte der Vadam ein.
  • Ist ein Vorfahr von Thel 'Vadam.
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren


Ther 'Vadam war ein früherer Kaidon der Festung Vadam, der durch sein erbarmungsloses Handeln und seinen ausgeprägten Überlebenswillen in die Geschichte der Vadam einging, indem seine Taten an der Familienwand der Vadam niedergeschrieben wurden. Ther ist der Vorfahr von Thel 'Vadam.

BiographieBearbeiten

Ther ’Vadam war einst der Kaidon des Stadtstaates Vadam, ehe er den erbitterten Krieg gegen einen Feind verlor, der sich selbst zum Kaidon ernannte, die Geschlagenen in ein Kellerverlies einsperrte und sich selbst überliess, wo man sie verspottete und mit Abfällen am Leben erhielt. Obwohl sich die Ehrenhaftesten der Gefangenen das Leben nahmen, nahm Ther die Demütigung hin, bis er nach Wochen des Hungers derart abgemagert war, dass er sich durch die Gitterstäbe seiner Zelle zwängen und entkommen konnte, nachdem er die Klippen von Vadam hinuntergeklettert und den Fluss bis ins Tal hinabgeschwommen war.

Nach vielen Tagesmärschen erreichte Ther schliesslich die Wüste, welche im Herzen aller Länder von Sanghelios liegt, wo er jahrelang umherzog und als Ausgestoßener ohne Ehre wie die niedersten Sangheili von Ungeziefer und Abfällen lebte und somit mehr Stärke und Härte gewann als jemals zuvor. Mit der Zeit scharte Ther eine Gefolgschaft aus Ausgestoßenen um sich, die ein ähnliches Schicksal erlitten hatten, jedoch nicht willens waren aufzugeben.

Nach Jahren des Exils kehrte Ther mit diesem neuen Stamm zur Festung Vadam zurück, erklomm deren Mauern und tötete all seine Feinde, die die Festung besetzt hatten, woraufhin er deren Leichen in den Fluss warf, welcher der Sage nach durch das Blut von Thers Feinden eine Woche lang purpurn gefärbt war. Als die Festung wieder unter Thers Kontrolle war, öffnete er die Gefängniszellen und tötete die restlichen Überlebenden Vadam, die darin aus Feigheit überlebt hatten, statt sich umzubringen, oder wie Ther zu fliehen.

EhreBearbeiten

Obwohl es recht strittig aufgefasst werden kann, dass Ther selbst in Schande gelebt und abgewartet hatte, ehe er seinen Feind niederstrecken konnte, trotzdem aber die Sangheili aus seiner eigenen Blutlinie mit der Begründing, dass sie feige gehandelt hätten, getötet hatte, wird Ther von den Vadam, die nach ihm kamen, als Held und Idol angesehen und seine Taten befürwortet. Wie von Thel berichtet sind die Vadam sogar Stolz darauf, dass das Blut ihres Ahnen in Wüste und Festung gestärkt und geformt wurde, so dass seine Geschichte an der Familienwand der Vadam niedergeschrieben wurde.

Wenn Ther wirklich seine gesamte Blutlinie wegen Feigheit ausgelöscht hatte, so müssen alle heute noch lebenden Vadam direkte Nachfahren von diesem sein, darunter auch Thel ’Vadam, der diese Familiengeschichte einem Unggoy vorträgt. Allerdings ist nicht genau zu sagen, wann genau Ther gelebt und als Kaidon regiert hatte, außer, dass es nach der Gründung der Festung Vadam geschehen sein muss, in den Tagen der Ersten Entdeckungen, als die Sangheili die Meere von Sanghelios überquerten und an neuen Ufern ihre Festungen errichteten, darunter auch die Festung Vadam, wo Ther später herrschte. Möglicherweise ist Thels Name aufgrund der Ähnlichkeit eine Anlehnung oder gar Ehrung an dessen Ahnen Ther, was womöglich auch Thels Ehrgeiz erklärt, mit dem er in der Hierarchie seines Volkes aufsteigen und seinen Namen in der Geschichte seiner Blutlinie verewigen will.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki