Fandom

Halopedia

Schlacht um die Erde

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

"Ihr seid alle Ungeziefer! Ich möchte wissen, was ihr denkt, da unten im Dreck. Dass ihr dem Beschuss entkommen könnt? Nein! Eure Welt wird brennen, bis sie von Glas bedeckt ist! Nicht einmal euer Dämon kann - versengt - aus seinem Loch kriechend entkommen und unseren Übertritt verderben. Den Höhepunkt unserer Reise. Denn eure Zerstörung ist der Wille der Götter. Und ich? Ich bin ihr Instrument!"
– Der Prophet der Wahrheit zu den letzten Widerständen der Menschen.
Schlacht um die Erde
Vorherige Operation: FIRST STRIKE
Gleichzeitig Schlacht um Installation 05, Erste Schlacht um High Charity, Schlacht um Onyx, Schlacht um Mare Erythraeum
Folgende Schlacht um Installation 00
Schlacht um die Erde.png
Konflikt Allianz-Menschen Krieg
Datum 20.Oktober 2552 - 17.November 2552
Ort Erde, Sol System
Ausgang

Taktischer Sieg für das UNSC

  • Das UNSC evakuiert den Großteil der Bevölkerung, die Heimatflotte wurde drastisch reduziert, Afrika wird zum Teil verglast.
  • Angriff der Allianz wird abgewehrt.

Strategischer Sieg für die Allianz Loyalisten

  • Die Erde wird für eine Zeit besetzt, schwere Schäden an der Infrastruktur des Planeten, das Portal zur Arche wird entdeckt.
  • Die Loyalisten entkommen durch das Portal.
  • Trotz der Evakuierung gab es große Verluste in der Zivilbevölkerung.
Parteien
UNSC/Allianz Separatisten Allianz Loyalisten
Anführer

HIGHCOM, Colonial Military Administration

Streitkräfte
Verluste

Große Verluste durch Orbitales Bombardemt[2]

Schwere Verluste, letzte Überlebende entkommen durch das Portal
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Die Schlacht um die Erde war ein großer Konflikt zwischen den Allianz Loyalisten, Separatisten, dem UNSC und der Flood, welcher sich über mehrere Monate erstreckte und nicht nur die Erde, sondern fast das gesamte Sol-System mit einbezog. Sie endete theoretisch schon am 17. November 2552 mit der Flucht des Propheten der Wahrheit durch das Portal. Jedoch verließen erst am 3. März 2553 die letzten Allianz Separatisten die Erde.

VorgeschichteBearbeiten

Nach der Schlacht um Reach fand der Prophet der Wahrheit die Erde. Sein Ziel war es, so schnell wie möglich die Erde restlos zu vernichten und er sammelte 500 Schiffe an der Raumstation Unbeugsame Wahrheit. Aber das UNSC erkannte den Plan der Allianz und versuchte, die Raumstation durch Spartans zu zerstören. Gleichzeitig zog die Erde eine Flotte zusammen, um den Angriff abzuwehren. Inzwischen fand der Prophet des Bedauerns heraus, dass sich ein unglaubliches Artefakt auf dem Planeten befinden sollte, das die Große Reise einläutete. Die Spartaner schafften es, die Unbeugsame Wahrheit und damit die gesamte Flotte zu zerstören. Die Daten über die gescheiterte Invasion wurden vertuscht. Trotzdem schätzte der Prophet des Bedauerns die Menschen als zu schwach ein und schickte seine persönliche Flotte, trotz Einwänden von Wahrheit, zur Erde.[4][5]

VerlaufBearbeiten

Die Allianz durchbricht die LinieBearbeiten

"Mehrere Raumrisse, direkt vor unserem Kampfverband."
– Cortana zu Flottenadmiral Lord Terrence Hood


Am 20. Oktober 2552 traten die Schiffe des Propheten in den Orbit der Erde ein. Die Schiffe blieben anfangs außerhalb der "Todeszone". Flottenadmiral Harper wollte daraufhin zum Angriff seiner Flottenverbände übergehen, was Hood aber ablehnte. Er plante, die kleine Flotte direkt auf die Orbitalen Verteidigungsplattformen abprallen zu lassen.
Die Allianz bricht durch.jpg

Die Heimatflotte versucht Bedauerns Flotte zu vernichten

Aber die Kommandanten der Allianz entschieden sich dazu, die Verteidigungsplattformen zuerst entern zu lassen und sie dann mit Bomben zu sprengen. Die Athen- und Malta Station wurden von den Enterkommandos zerstört. Die Sprengung der Cairo Station, die auch von den Kommandos angegriffen wurde, konnte von dem SPARTAN-II John-117 verhindert werden. Die Schiffe des Propheten waren inzwischen zum Angriff übergegangen. Ziel war es nicht, die feindliche Flotte zu zerstören, sondern so schnell wie möglich mit den beiden Allianz Sturmträgern die Erde zu besetzten, während die CCS Kampfkreuzer die Flotte in Schach hielten. Der Plan ging für den Propheten auf und beide Schiffe schafften es, das Trümmerfeld zu durchbrechen. Nach der Verteidigung der Cairo benutzte aber John-117 die Bombe, um den Kern des schon beschädigten Allianz Sturmträgers zu vernichten. Der Träger des Propheten, die Feierliche Buße, landete jedoch auf der Erde in der Stadt Neu Mombasa.[6]

Schlacht um MombasaBearbeiten

Erster Angriff auf die Erde.png

Die HEVs werden über Neu Mombasa abgeworfen

"Grünes Licht! Grünes Licht für Angriff!"
– Lord Hood erteilt Befehle um Bedauern abzufangen.

Zum Hauptartikel: Schlacht um Neu Mombasa

Auf der Suche nach dem Artefakt ließ der Prophet seine Bodentruppen die Stadt besetzen. Für die Bevölkerung war die Ankunft ein Schock und schnell brach Panik aus. Die örtliche Polzei schützte die Stadt anfangs so lange, bis mehrere Platoons von Marines eintrafen. Eines der Versorgungschiffe dafür war die UNSC In Amber Clad. Das UNSC versuchte dabei, die Allianz einzukesseln. Der Prophet des Bedauerns merkte schnell, dass er die Stellung nicht mehr halten konnte, und sendete ein Notsignal ab, welches das UNSC abfing. Die Administration wusste nun, dass ein wichtiger Prophet sich auf dem Schiff befand, deshalb schlug sie die Enterung des Schiffes vor.[7]

Bedauerns Slipspacesprung.jpg

Bedauern springt mit seinem Schiff in den Slipspace

Dies sollte sowohl durch mehrere Bodentruppen als auch durch OASTs erfolgen, die durch HEVs vom Marathon-Kreuzer UNSC Say My Name abgeworfen werden sollten. Doch kurz vor der Enterung des Trägers verschwand dieser in den Hyperraum. Die Schlacht um Neu Mombasa verlief nach dem Verschwinden des Trägers schlecht für das UNSC. Die Brutes übernahmen über die Truppen, die zurückblieben, das Kommando, töteten die dortigen Eliten und konnten die Stadt fest in ihrem Griff lassen.[8]

Graben.jpg

Die Grabungen nach dem Artefakt beginnen

Aufgrund des Slipspacerisses wurden mehrere Teile der Stadt zerstört. An dem Krater des Risses wurde hierbei ein Teil des Artefaktes freigelegt, außerdem fiel der Weltraumlift durch den Riss in sich zusammen. Am nachfolgenden Tag traf die Flotte ein, die auf den Hilferuf von Bedauern reagiert hatte. Diese bestand nur aus Jiralhanae, welche noch am selben Tag mit der Ausgrabung des Artefaktes begannen. Der Prophet des Bedauerns fand durch den Slipspacesprung per Zufall die Installation 05 und wurde später auf dieser durch John-117 getötet.

Die Allianz beginnt mit den planetaren AngriffenBearbeiten

Die Invasion der Erde.jpg

Taktische Ansicht der Invasion der Erde

Nachdem ein Teil von Wahrheits Flotte es schaffte, unter das orbitale Verteidigungsraster zu schlüpfen und Ost Afrika großtenteils unter ihre Gewalt zu bringen, begannen die Jiralhanae Ausgrabungen auf der Erde. Jedoch gingen diese nur schleppend voran, da das UNSC an allen Fronten konterte, so tötete Team Blau in der Antarktis mit einer Havok-Nuklearwaffe tausende Allianz Loyalisten, danach stoppten sie Ausgrabungen am Meeresboden vor der Küste von Yucatán. Im Orbit lief es ebenfalls schleppend für die Allianz Navy voran, da sich die Schiffe nur teilweise gegen den Rest der Heimatflotte, die Zweite Flotte, die Siebte Flotte, der Sechzehnte Flotte und gegen die verbliebenen Orbitalen Verteidigungsplattformen durchsetzten konnten.[9]

Am 8. November erreichte das Flaggschiff des Propheten der Wahrheit das Sol-System, die Blutsväter Dreadnought steuerte jedoch nicht direkt die Erde an. Die Gefahr abgeschossen zu werden war für den Propheten zu groß, deshalb folgte ihm eine riesige Invasionsflotte.

Währenddessen kapitulierte James Ackerson bei Mare Erythraeum auf dem Mars und wurde vom Brute-Schiffsmeister Lepidus gefangen genommen. Lepidus erfuhr von ihm, dass ein "Schlüssel von Osanalan" für eine Fehlzündung der Ringe verantwortlich sein kann und dieser irgendwo auf der Erde versteckt sei, Ackerson erwähnte dabei den Ort Cleveland. Die Allianz machte sich auf nach Cleveland, um den Schlüssel von Osanalan zu finden.[10]

Schlacht um ClevelandBearbeiten

Cleveland in 2552.png

Cleveland wird angegriffen.

Die Allianz traf in Cleveland vollkommen überraschend auf. Die Zivilbevölkerung wurde überrumpelt und Marines versuchten, die Zivilbevökerung zu evakuieren. Jedoch wurden die Truppen versprengt und zogen sich zurück. Die Zivilisten wurden in Gruppen zusammengedrängt, um sie nach dem Schlüssel von Osanalan zu befragen.

Die Zivilisten wurden kurz darauf von OASTs befreit, jedoch lief die Evakuierung wieder schief. Die Pelicans wurden abgeschossen. Ruwan Ackerson meldete sich plötzlich bei der Navy. Er sagte, dass die Allianz nach ihm suche und der Schlüssel von Osanalan nur eine Einbildung aus der Kindheit von James und Ruwan Ackerson sei. Man implementierte ihm einen speziellen Chip, der ihn orten sollte, und ließ ihn anschließend von der Allianz festnehmen. Er wurde auf einen Allianz Kreuzer gebracht, wo er vom Minister der Inquisition verhört wurde. Der Chip ortete Ruwan, worauf die OVP Nassau das Schiff abschoss.[10]

Die Dreadnought landet auf der ErdeBearbeiten

S117returnstoEarth2552.jpg

John-117 landet auf der Erde

"Terrestrische Verluste durch das nachfolgende Bombardement waren...extrem."
– Miranda Keyes zu John-117


Zwischen den 8. und 17. November schaffte es die Allianz, alle potenziellen Gefahren im Orbit zu vernichten. Alles zwischen der Erde und dem Mond wurde dabei restlos zerstört. Es folgte ein Bombardement auf wichtige UNSC Basen.[11]

Währenddessen ging das Schiff des Propheten der Wahrheit, die Blutsväter Dreadnought, zur Landung über. Da das Attentat des SPARTAN-II Soldaten John-117 fehlschlug, sprang dieser in ungefähr 2 km höhe vom Schiff ab.[10] Das Flaggschiff landete nahe Mombasa direkt auf dem ausgegrabenen Artefakt und begann mit der Übertragung der Energie des Schiffes auf das Portal.

Gegenangriff auf die DreadnoughtBearbeiten

Die Allianz Loyalisten waren inzwischen schwer angeschlagen und hatten einen Großteil der Flotte verloren. Trotzdem waren sie dem UNSC bei Kenya weit überlegen. Während Schiffe und Luftabwehrgeschütze die Dreadnought vor Luftangriffen schützte, versuchten die Loyalisten Widerstände zu beseitigen.

Währenddessen plante das UNSC einen letzten Gegenangriff auf die Dreadnought. In Kenya war Lord Hood mit einer Staffel Longswords sowie einigen Fregatten vertreten, während am Boden Commander Keyes und das Krähennest sowie das Rattennest Guerillaangriffe gegen die Allianz startete. Damit ein Angriff auf das Flaggschiff Erfolg haben sollte, suchte man nach den SPARTAN-II John-117.

Kampf um Sektor SechsBearbeiten

T.Rymarr.jpg

Corporal T. Rymann in Sektor Sechs

Im Afghanisch-Pakistanischen Grenzgebiet wurden mehrere Truppen des 2. Shock Troops Bataillon der 105. MEU, beauftragt, John-117 zu lokalisieren. Nach einigen Kämpfen schafften es mehrere OASTs, das landende Flaggschiff zu lokalisieren. Hinzu konnte man den Landeort von John finden. Man sendete die gewonnen Daten nach Kenya zum Krähennest. Sergeant Major Avery Junior Johnson machte sich daraufhin auf den Weg zur Landezone.

Schlacht um VoiBearbeiten

"Chief? Hoods Schiffe kommen schnell näher."
– Miranda zu John-117

Das Krähennest war nicht lange nach der Ankunft von John-117 ein geschützter Ort. Der Prophet der Wahrheit war sich sicher, dass die Menschen einen Angriff gegen ihn planten. Deswegen startete er einen Präventivschlag unterstützt von einem Schlachtkreuzer gegen die Basis. John-117 half bei der Evakuierung und Zerstörung der Basis.

Die Allianztruppen waren, wie die Truppen des UNSCs, nahe Tsarvo-Highways verstreut. Es folgte eine Neuformierung der Truppen. John-117 schaffte es währenddessen, den Weg nach Voi frei zu machen, um den Angriff auf Voi zu beginnen. Das Ziel war es, das Luftabwehrgeschütz zu zerstören und dann von der Luft aus das Flaggschiff anzugreifen.

Angriff Voi.png

Das UNSC setzt zum Angriff auf die Dreadnought an

Der Gebieter und der SPARTAN-II schafften es, das Luftabwehrgschütz zu zerstören. Hood schaffte es mit drei Fregatten, den Verteidigungsring zu durchbrechen. Zuerst griff er mit mehreren Longswords an und danach mit den MAB der Fregatten. Jedoch war der Angriff ohne Erfolg. Die Dreadnough konnte das Portal trotzdem aktivieren und floh mit dem Rest der Loyalisten Flotte durch dieses zur Arche.

Die Invasion der FloodBearbeiten

"Was ist das, mehr Brutes?"
"Schlimmer"
– John-117 und der Gebieter beobachten den schwer angeschlagenen Allianzkreuzer

Einige Sekunden nachdem die Flotte Wahrheits verschwand, landete ein stark beschädigtes Schiff bei Voi. Die Flood schafften es durch die Erste Schlacht um High Charity, einen Schlachtkreuzer zu entern und die Verteidigungslinie der Allianz Separatisten zu durchbrechen.

Halo3 E3 TRAILER 2007 720p30 ST 6300Kbps 002 0001.jpg

Voi wird verglast

Der anfänglicher Versuch, den Antriebskern des Schiffes zu überladen, schlug fehl. Stattdessen schickten die Separatisten die Flotte der Vergeltung unter Rtas 'Vadum, um die Invasion aufzuhalten. Im Inneren des Schiffes fand John-117 ein Modul, wodurch Cortana eine Nachricht hinterlassen hatte. Diese berichtete von einer Invasion der Flood durch die Station High Charity. Die Flotte verglaste daraufhin die Stadt Voi und Teile Afrikas, während die Flotte der Vergeltung zusammen mit zwei Fregatten in Richtung Portal flog.

Das letzte GefechtBearbeiten

"Was wir begreifen müssen, ist, dass dies das letzte Gefecht ist - hier - auf der Erde. Gehen wir riskieren wir alles. Jeden Mann, jede Frau, jedes Kind. Bleiben wir hier, haben wir vielleicht eine Chance."
– Hood bleibt auf der Erde


Zum Glück der Menschheit ignorierten die Flood die Erde. Sie drangen auf in Richtung Arche durch das Portal. Damit entkam die Menscheit knapp ihrer Vernichtung.

Irgendwann im Winter kehrte die Schatten der Absicht zurück zur Erde. Das UNSC hatte es bis zum März 2553 geschafft, den Planeten wieder unter Kontrolle zu bringen. Zum Abschied der Allianz Separatisten hielt Lord Hood am 3. März 2553 eine Rede.

QuelleBearbeiten

  1. Halo: The Essential Visual Guide
  2. Halo 3 Level Krähennest
  3. Halo: Glasslands - Verglaste Welten s. 147
  4. Halo: Erstschlag
  5. Halo Waypoint
  6. Halo 2 Station Kairo
  7. Halo 2
  8. Halo 3: ODST
  9. Halo: Geister von Onyx
  10. 10,0 10,1 10,2 Halo - Uprising
  11. Halo 3 Krähennest


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki