Fandom

Halopedia

SPARTAN-III Programm

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

UEG-Ära.pngKrieg-Ära.pngNachkrieg-Ära.png
"Sie wollen Leben gegen Zeit eintauschen?"
– Admiral Parangosky
"Ja, Ma'am. Ist das nicht die Aufgabe eines Soldaten?"
– Colonel James Ackerson
SPARTAN-III
Newspartan3s.jpg
Allgemeine Informationen
Kurzname
  • Spartaner
  • Dreier-Spartaner
  • Spartans
Zugehörigkeit

UNSC

Aktiv Projektbeginn 7. November 2531
Rolle
  • Selbstmordmissionen
  • Spezialaufträge
Stärke 900-990 Soldaten [1]
Militärische Informationen
Kommandant(en)
Ausrüstung
  • können mit nahezu jeder UNSC Waffe und nahezu jedem UNSC Fahrzeug umgehen
  • können mit nahezu jeder Allianz Waffe und nahezu jedem Allianz Fahrzeug umgehen
Kämpfe
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Das SPARTAN-III Programm war ein geheimes MND Sektion-III Programm, um günstigere in jeder Hinsicht überlegene Super-Soldaten zu erschaffen, die das Überleben der Menschheit und der UNSC Kolonien sichern sollten.[2][3]

Einführung Bearbeiten

Das SPARTAN-III Programm war der verbesserte Ersatz zum SPARTAN-II Programm. Eingeleitet von Colonel James Ackerson vom MND sollten die SPARTAN-III Soldaten (S-IIIs) die nächste Generation Supersoldaten werden. Sie waren günstiger zu bewaffnen, trainieren, und produzieren; auserwählt aus einem größeren Kandidatenkreis und zahlreicher als ihre SPARTAN-II Vorgänger. Sie verlassen sich auf überlegene Kampftaktiken, Teamwork und Schleichfähigkeiten, um ihre Ziele zu erreichen, die fast nur aus Selbstmordkommandos bestehen. Die Kandidaten für das S-III-Programm setzten sich vor allem aus Waisen zusammen, deren Eltern von der Allianz getötet wurden. Die genetische Auswahl erfolgte ähnlich wie bei den Spartan II mittels der genetischen Datenbank der MND Sektion 2. Außerdem waren die Kandidaten alle 'Freiwillige', da sie zwar gefragt wurden, ob sie die Allianz bekämpfen wollten, aber nicht, was sie speziell erwartete.

Bestimmung Bearbeiten

Das SPARTAN-II Programm war ein überragender Erfolg für die UNSC. Geschichten von Spartan-Supersoldaten, die Tausende Allianz Angriffe abwehrten, waren der Stoff aus dem Legenden wurden. Allerdings gab es zu wenige SPARTAN-IIs, um den Verlauf des Krieges wirklich beeinflussen zu können. Die Leiterin des Programmes, Dr. Catherine Halsey, hatte das Training für neue SPARTAN-IIs um Jahre veschoben, weil die extrem spezifischen genetischen Voraussetzungen für die potenziellen Kandidaten, diese auf einen kleinen Kreis einschränkten. Diese genetischen Vorraussetzungen wurden bei Ackersons Programm sehr viel weiter gefasst, so dass wesentlich mehr Personen rekrutiert werden konnten.

Das SPARTAN-II Programm wies aber auch einige Probleme und Mängel auf, welche den Erfolg aus Sicht der MND gering hielten. Erstens, die hohe Mortalitätsrate der Kinder während der biologischen Modifikationen war kontraproduktiv für den Zweck und die Ambition des Programms. Zweitens, die Finanzierung des Spartan Programms, inklusive der MJOLNIR Rüstungen und dem Training für die Spartans, kostete so viel wie ein ganzer Gefechtsverband. Drittens, es waren viel zu wenige, um den Verlauf des Krieges wirklich beeinflussen zu können. Letztenendes wurde das Spartan-II Programm publik. Obwohl dies eine starke moralische Hilfe für die UNSC war, stellte es ein Problem für die meisten Angehörigen des MND dar. Der MND operiert unter Geheimhaltung und alles, was nach außen dringt, ist gegen seine Prinzipien.

Sie wurden in Kompanien von 300 - 330 trainiert, um anschließend auf Himmelfahrts-Kommandos geschickt zu werden, welche das UNSC nicht einmal mit den Elite Einheiten wie den ODSTs erfüllen konnte. Obwohl die Opfer-Rate der S-III's für manche Missionen bei nahezu 100 Prozent lag, waren für den MND alle Missionen ein Erfolg. Sie tauschten das Leben der Soldaten gegen ein bisschen mehr Zeit ein, da die Allianz zahlreich und technisch weit überlegen war. Der MND hoffte, dass genug Spartans diese Einsätze überleben würden, um mit diesen Einheiten wieder neue Spartans ausbilden zu können. Die Idee dahinter war innerhalb von 10 bis 20 Jahren von nur "30" Spartan II Soldaten auf tausende Spartan III Soldaten zu kommen.

Trotz den im Verhältnis zu dem SPARTAN-II Programm verringerten genetischen Grundvoraussetzungen konnten die Kandidatenquoten nicht so weit optimiert werden, wie es sich die MND-Führung erhofft hatte. Da es vor allem in den inneren Kolonien an Kandidaten mangelte, versuchte das MND auch in den äußeren Kolonien Bewerber zu finden, obwohl sie somit eine Eskalation mit den (ohnehin feindlich gesinnten) Kolonien mehr als provozierten.

Biologische Modifikationen Bearbeiten

Spartan droge.png

Die Spartan-IIIs wurden fähigkeitssteigernden Prozeduren unterzogen, ähnlich denen der Spartan-IIs, aber mit höherer Erfolgsquote durch Verbesserungen der Technologien. Die Überlebensqoute stieg von 44% für die Spartan-IIs auf 100% für die S-IIIs. Die Bio-Modifikationsprozeduren sind als Projekt CHRYSANTHEMUM verzeichnet. Den S-IIIs wurden folgende Drogen verabreicht:

  • Droge 8942-LQ99: Ein Karbid-Keramik-Ossifikationskatalysator, um die Skelette nahezu unzerbrechlich zu machen.
  • Droge 88005-MX77: Ein fibröser muskulärer Proteinkomplex, der die Dichte und die Stärke der Muskeln erhöht.
  • Droge 88947-OP24: Eine Retina-Inversion-Stabilisationsdroge. Sie erhöht Farb- und Lichterfassung. (verbesserte Nachtsicht)
  • Droge 87556-UD61: Verbesserte kolloidale-Neural-Disunifikationslösung, welche wiederum die Reaktionszeit verringert.

Zusätzlich wurden folgenden Drogen der Gamma-Kompanie verabreicht. Sie waren illegal, aber Kurt-051 hielt sie notwendig für die Spartans, um im Kampf zu überleben.

  • Droge 009762-OO: Ein Mutagen, das Schlüssel-Regionen des Frontal-Lappens ändert.
  • Droge 009927-DG: Miso-Olanzapin. Ein Anti-Psychotikum. Diese Droge enthält die Eigenschaften des Mutagens.
  • Droge 009127-PX: Cyclodexion-4. Eine Bipolar-Integrationsdroge. Enthält die Eigenschaften des Mutagens.

Es steigert die Aggression, Stärke, Kondition und Verletzungs-Toleranz, somit erlaubt es den Probanden, noch weiter zu kämpfen, obwohl sie schon tot oder im Koma liegen sollten. Negative Effekte beinhalten einen Verlust des rationalen Denkens und Taktiken.

Spartan-III Liste Bearbeiten

Spartan2.png

Die Alpha Kompanie

Alpha Kompanie

NobleTeam.jpg

Das Team Noble

Beta Kompanie

Gamma Kompanie

GetCrossPlatformImage6.jpg

Das Team Headhunters

Team Headhunters

TriviaBearbeiten

  • Es war noch eine Delta-Kompanie geplant, allerdings konnte diese durch das Aktivieren der Schildwelt ihre Ausbildung nicht antreten.

QuelleBearbeiten

  1. 3 Kompanien mit je 300 bis 330 Soldaten
  2. Halo: Geister von Onyx
  3. Die Halo Enzyklopädie: Der ultimative Führer durch das Halo-Universum


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki