FANDOM


"Sie sind der Gebieter, der Wille der Propheten. Aber das sind meine Eliten! Ihre Leben zählen für mich! Ihres aber nicht!"
– Rtas 'Vadum im Gespräch mit Thel 'Vadam


Rtas 'Vadum
Rtas 'Vadum Anniversary.png
Biographische Informationen
Spezies Sangheili
Heimatwelt Sanghelios
Geburtsdatum 21. September 2487[1]
Ära
Physische Informationen
Geschlecht Männlich
Augenfarbe Grün
Militärische Informationen
Zugehörigkeit Allianz Separatist
Rang
Waffe(n)
Ausrüstung
Besondere Ereignisse
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren


Rtas 'Vadum ist Commander der Special Operations der Allianz und wurde später zu einem der Anführer der Allianz Seperatisten, Schiffsmeister der Schatten der Absicht und Flottenmeister der Flotte der Vergeltung. Er war zudem der bisher einzig bekannte Special Operations Kommandant im Militärsystem der Allianz.

Biographie Bearbeiten

Kindheit Bearbeiten

Über Rtas' Vorgeschichte ist kaum etwas bekannt und so liegen auch seine familiären Ursprünge vorerst im Dunkeln. Da Rtas aber an der besten Kriegsakademie in der Iruiru-Region in Yermo mit Auszeichnung promovierte (eine Auszeichnung, die Usze 'Taham ebenfalls erhielt), ist anzunehmen, dass Rtas' Wurzeln ebenfalls in Iruiru, oder der Umgebung liegen.

Militärische Karriere Bearbeiten

Über den Aufstieg von Rtas und seine Rolle in den früheren Tagen des Allianz-Menschen-Krieges ist nur wenig bekannt, allerdings war er später als überragender Schwertträger bekannt und diente als angesehener Commander in den Rängen der Special Operations in den Bereichen der Flottensicherheit der Flotte der speziellen Gerechtigkeit, weshalb er unweigerlich auch bei der Schlacht um Reach mitwirkte und später auch äußerst gefährliche Missionen bei der Schlacht um Einrichtung 04 anführte. Wie diese Missionen genau aussahen ist allerdings unbekannt.

Die letzte Reise der Unendlicher Beistand Bearbeiten

Als die Unendlicher Beistand von einer damals noch unbekannten Gefahr geentert wurde, schickte der damalige Flottenmeister der Flotte der speziellen Gerechtigkeit, Thel 'Vadamee, Rtas 'Vadumee und einen Trupp seiner Special Operations Einheiten, bestehend aus Unggoy und Sangheili, um das Schiff vor den vermeintlich menschlichen Angreifern oder gar dem Dämon zu sichern und den Legaten, den Minister der Kausalforschung, der auf diesem Schiff war, zu schützen und in Sicherheit zu bringen.

RtasundSchild.jpg

Rtas und sein Trupp auf der Unendlichen Beistand

An Bord der Unendlicher Beistand angekommen, stieß der Trupp schnell auf feindlichen Widerstand und stellte schnell fest, dass es sich bei dem Feind nicht um Menschen, sondern die Flood handelte und so kämpfte sich Rtas mit seinen Männern zur Brücke vor und ließ jede Tür auf dem Weg dorthin verschließen, um die Flood aufzuhalten. Dort angekommen ordnete Rtas an, die Flotte zu kontaktieren, um die hoffnungslos verpestete Unendlicher Beistand zu zerstören und die Selbstzerstörung zu aktivieren, was sich trotz Kommandocodes nicht bewerkstelligen ließ, da der Legat mit seinen eigenen Codes den Zugriff verweigerte, um zu verhindern, dass die Flood das Schiff gänzlich übernehmen konnte. Da man verhindern wollte, dass die Flood die Kontrolle über das Schiff gewinnt, war Rtas gezwungen, sich mit seinem Trupp zum Lazarett durchzukämpfen, um sich auf eine eventuelle Infizierung untersuchen zu lassen, was ihm schließlich auch gelang, indem er die Plasmakanonen des Schiffs zum Überladen brachte und durch die Explosion, die die Brücke zerstörte, die Flood, welche an die Kommandocodes der SpecOps gelangt war, vorerst aufzuhalten.

Tritt.jpg

Rtas tritt die Tür ein

Bei den Hydroponikkammern des Schiffs stieß der Trupp schließlich auf den Legaten, der sich in einem geheimen Sicherheitsraum verschanzt und die Floodinfektion beobachtet hatte. Dort beschloss Rtas, nachdem er den Legaten bedroht und zur bedingungslosen Subordination ermahnt hatte, dass er mit vier seiner Sangheili zum Maschinenraum vorstoßen sollte, um einen Slipspacekurs in die Sonne zu programmieren, um das Schiff zu zerstören, während Subcommander Bero 'Kusovai mit dem restlichen Trupp den Legaten zum Hangar eskortieren sollte, um den Phantom Glorreicher Fortschritt zu kontaktieren und der Flotte anzuordnen, die Unendlicher Beistand zu vernichten. Nach einigen brutalen Auseinandersetzungen mit der Flood, bei denen alle vier seiner begleitenden Sangheili im Kampf gefallen waren, erreichte Rtas schließlich den Maschinenraum, wo er mit dem Protogravemind des Schiffs konfrontiert wurde, welcher ihm den durch Floodsporen infizierten Bero 'Kusovai schickte, um Rtas aufzuhalten. Da Kusovai Rtas im Schwertkampf überlegen war, bediente sich Rtas einer selbstmörderischen Taktik, um seinen ehemaligen Freund besiegen zu können. Zwar gelang der Schachzug und der infizierte Kusovai wurde von Rtas' Plasmaschwert erschlagen, allerdings verlor Rtas so seine beiden linken Mandibeln und wurde zusätzlich am linken Arm schwer verletzt, als er sich in die Klingen des Subcomanders geworfen hatte, was ihm schließlich seine ikonischen Narben einbrachte. Nachdem Rtas den Tod seines ehemaligen Freundes geehrt hatte, gelang es ihm, über den Phantom im Hangar die Unendlicher Beistand zu verlassen, bevor diese zwei Minuten später in die Sonne sprang.

RtasBero.jpg

Rtas gegen Bero

Zwar schaffte es Rtas nicht, die Unendlicher Beistand zurückzuerobern und den Legaten zu beschützen, was der Flotte der speziellen Gerechtigkeit Probleme machte, allerdings war die Mission keine vollkommene Niederlage, da er die Flood aufhalten konnte, um so weitaus schlimmere Folgen zu verhindern. Die schweren Verletzungen, die Rtas bei dieser Mission davontrug und der Verlust all seiner Männer waren vermutlich der prägende Moment, der dazu geführt hatte, dass Rtas später die Leben der Männer unter seinem Kommando sehr bedacht einsetzte. Zwar überlebte Rtas die Zerstörung von Einrichtung 04, allerdings wurde er später von der Flottensicherheit entlassen und anderen Aufgaben in den Rängen der SpecOps zugeteilt, dessen Missionen ihn von Hohe Wohltätigkeit wegführten.

Die Suche nach den Ketzern Bearbeiten

GebieterundRtas.jpg

Rtas' Vadum im Gespräch mit dem Gebieter.

Nach der Verurteilung von Thel 'Vadam und seiner Ernennung zum Gebieter bekam Rtas den Auftrag, nach dem Ketzer Sesa 'Refumee, welcher sich auf der Gasmine bei Treshold aufhielt, zu suchen und diesen im Namen der Hierarchen zu exekutieren. Diesen Auftrag führte er mit mehreren Lanzen seiner SpecOps, bestehend aus Unggoy und Sangheili, sowie der Mithilfe des neuen Gebieters durch. Systematisch wurde die Gasmine infiltriert, um nach Sesa zu suchen, dabei trennten sich Rtas und der Gebieter immer wieder, um verschieden Bereiche der Mine zu untersuchen.[2] Als schließlich der Ketzeranführer in die Enge getrieben wurde und sich einschloss, um dem herannahenden Sturm zu entgehen, beschloss der Gebieter, die Angelegenheit selbst zuende zu führen und Rtas zog sich mit seinen Männern zurück und beobachtete den Endkampf, bei dem der Gebieter Sesa tötete und das Orakel an sich nahm.[3]

Der Beginn der Rebellion Bearbeiten

Nachdem die Rebellion begann, kämpfte der Commander mit Thel' gegen die Brutes. Mit der Hilfe eines Scarabs konnten sie die feindlichen Jiralhanae stoppen. Währenddessen versuchte Rtas, einen CCS- Schlachtkreuzer zu entern.[4]

Schlacht um die ErdeBearbeiten

Obwohl Rtas mit einer Flotte aus hunderten Sangheilischiffen Einrichtung 05 unter Quarantäne stellte und bewachte, hielt die Blockade der gewaltigen Infizierung nicht stand und einem einzelnen infizierten Schlachtkreuzer gelang die Flucht. Mit einem Kontingent aus mehren Schiffen und der Schatten der Absicht als Flagschiff, verfolgte Rtas den infizierten Kreuzer bis zur Erde, wo dessen Männer die lokale Kontamination bei Voi bekämpften und das Areal verglast wurde. Durch den Rat des Gebieters ließ sich Rtas 'Vadum schließlich davon überzeugen, nur einen Teil des Kontinents durch Verglasung zu sterilisieren, statt, wie anfangs beabsichtigt, den ganzen Planeten zu verglasen. Obwohl dieser Umstand die Verhandlungen mit den Menschen erschwerte, willigte man schließlich ein, vorübergehend mit den Menschen zusammenzuarbeiten und die Verfolgung von Wahrheits Flotte durch das Portal mit menschlicher Unterstützung fortzusetzen, obwohl Rtas dies eher widerstrebte.[5]

Die ArcheBearbeiten

Halo 3 - Shipmaster Rtas Vadum.jpg

Rtas erteilt das Feuer.

Als Rtas' Flottenverband schließlich das Portal passierte und sich bei der Arche wiederfand, wurden sie prompt im Orbit über dieser von den Schiffen aus Wahrheits Flotte angegriffen und eine erbitterte Schlacht entbrannte. Obwohl Wahrheits Flotte zahlenmässig derer von Rtas dreifach überlegen war, gelang es Rtas, sich zu behaupten und alle feindlichen Schiffe zu vernichten, um so den Luftraum über der Arche zu sichern, während seine Verbündeten am Boden weiterkämpften.[6] Als plötzlich das verseuchte High Charity durch das Portal zur Arche gelangte, wurde die Schatten der Absicht überraschend angegriffen, von den floodverseuchten Trümmern getroffen und schwer beschädigt, sodass sie sich vorerst zurückziehen musste, um die gröbsten Schäden zu reparieren, da Rtas durch die ausgefallenen Waffensysteme der Schatten der Absicht nicht in der Lage war, das Wrack von High Charity durch Verglasung zu sterilisieren.[7]

Nachdem Wahrheit getötet wurde und man beabsichtigte den unfertigen Ersatz für Installation 04 zu zünden, um der lokalen Floodverseuchung Herr zu werden, evakuierte man alle menschlichen und sangheilianischen Truppen auf die Schatten der Absicht und Rtas zog sich mit dem Schiff durch das Portal zur Erde zurück.[8]

Nach dem Allianz-Menschen-KriegBearbeiten

Thel Vadam and Rtas Vadum.jpg

Thel 'Vadam und Rtas 'Vadum nach dem Krieg.

Am 3. März 2553, nachdem der Allianz-Menschen Krieg vorerst beendet war, zog sich Rtas mit dem Gebieter an Bord der Schatten der Absicht von der Erde zurück und steuerte Sanghelios an, um ihre Heimatwelt zu schützen. Welchen politischen Weg Rtas 'Vadum schließlich einschlug und welche Rolle er für das zukünftige Sanghelios spielte, ist unbekannt. Allerdings ist anzunehmen, dass er weiterhin mit der Schatten der Absicht und seinen Männern um den Schutz von Sanghelios bemüht ist und gegen die verbliebenen Allianzkräfte kämpft.[9]

Im März 2558 wurde die Schatten der Absicht zerstört. Ob Rtas dabei an Bord des Schiffes war, ist unbekannt. Im selben Monat wurde er als potentielles Mordziel vom MND auserkoren, falls sich Vadam gegen die Menschen stellen sollte. Sein genauer Verbleib ist unbekannt. Es existieren nur einige Berichte über sein eventuelles Auftreten in der Öffentlichkeit, bestätigt sind diese jedoch nicht.[10]

Trivia Bearbeiten

  • Rtas Vadum ist der einzig bekannte Schiffsmeister dessen Rüstung silber, statt gold ist.
  • Ein weiteres Kennzeichen sind seine beiden linken Kiefer, welche verstümmelt sind.

GalerieBearbeiten

QuelleBearbeiten

  1. Halo: The Essential Visual Guide
  2. Halo 2 Der Gebieter
  3. Halo 2 Orakel
  4. Halo 2 Der Aufstand
  5. Halo 3 Flooddamm
  6. Halo 3 Die Arche
  7. Halo 3 Die Allianz
  8. Halo 3 Halo
  9. Halo 3 Epilog
  10. halowaypoint.com CATALOG INTERACTION

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki