Fandom

Halopedia

Misriah Armory

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Artikel des Monats.png
"Kampferprobt für ihr Zuhause!"
– Werbeplakat von Misriah Armory
Misriah Armory Company Logo.png

Misriah Armory Firmenlogo

Misriah Armory (zu dt. etwa Misriah Waffenarsenal bzw. Rüstkammer) ist ein privater Rüstungskonzern, der militärische und zivile Schusswaffen, Waffensysteme und deren Zubehör, Rüstungen, Vehikel und Equipment herstellt. Misriah Armory wurde auf dem Mars gegründet[1] und hat Fabriken auf der Erde und einigen Kolonien. Die größte Fertigungsanlage war jedoch, vermutlich, die "Rajtom Facility" auf Reach[2] bis zur Verglasung des Planeten durch die Allianz im Jahre 2552. Die Firma verwendet 2 verschiedene Logos, wobei eines das offizielle Firmenlogo darstellt und das andere zur Wiedererkennung auf die Produkte gestanzt wird.[3][4][5]

Das Gründungsdatum ist unbekannt. Das erste Mal taucht jedoch der Name in Verbindung mit dem M319 Granatwerfer auf, welcher ab 2263 im Einsatz war.[6]

Misriah für das UNSCBearbeiten

Ma w logo hq.jpg

Misriah Armory Waffenlogo

Misriah Armory ist der größte Produzent für Schusswaffen des UNSC. Sowie die M6 Pistolenserie als auch die MA5 Sturmgewehrserie und die SRS99 Scharfschützenserie sind die Standardwaffen für die UNSCDF und werden von allen Teilstreitkräften und der Polizei genutzt.[Notiz 1]

Zudem werden große Teile der Kampfrüstungen der Marines, Army und Navy von Misriah gefertigt. Darunter befindet sich der CH252 Helm und die M52B Körperpanzerung, die vom UNSC Marine Corps seit 2552 als Standardausrüstung ausgegeben wurden[7]. Die Kampfrüstung der Orbital Drop Shock Tropper wurde ebenfalls zum größten Teil von Misriah hergestellt[8]. Eines der geheimsten Projekte von Misriah ist die Security Variante der MJOLNIR Mark V und MJOLNIR Mark VI Rüstung der Spartaner, die ab 2543 erprobt wurde.[9]

In den Fabriken wird auch Munition im großen Umfang für alle möglichen Kaliber produziert.[10]

Desweiteren wird auch Zubehör und Equipment wie der Lasermarker als auch bestimmte Komponenten des "HEV", der Absprungkapsel der ODST, hergestellt. Auch Geschütztürme, darunter Gaussgeschütztürme, größere Raketen- und Vulcan-Geschütztürme zur Verteidigung von militärischen und zivilen Einrichtungen werden von Misriah gebaut und kommen hauptsächlich zur Luftabwehr zum Einsatz.[11]

Misriah für den privaten MarktBearbeiten

Misriah Armory bedient jedoch nicht nur den militärischen Bedarf, sondern hat auch Produkte für den privaten Sektor, die sich meist aber nicht großartig von den Varianten für das Militär unterscheiden. So gibt es z.B. eine Version der M6C für Privatkunden unter der Bezeichnung "Personal Defense Weapon System" (zu dt. "Persönliches Verteidigungs Waffensystem"). Eine Version des Kampfgewehrs für das UNSC wurde sogar nur namentlich verändert[12]. Das Hauptaugenmerk von Misriah Armory liegt aber dennoch, spätestens seit dem Beginn des Krieges, auf dem militärischem Zweig der Produktion.

Kooperation mit anderen UnternehmenBearbeiten

Misriah ist im 26. Jahrhundert der größte Lieferant für Schusswaffen und militärischer Ausrüstung des UNSC und hat große Anlagen auf diversen Kolonien. Darum stellte Misriah Armory, im Krieg mit der Allianz, für einige Firmen und das UNSC, Komponenten und komplette Produkte her. Einige Unternehmen sind auf eine Kooperation mit Misriah angewiesen, wie beispielsweise Weapon System Technologies, die die berühmten Pump-Action Schrotgewehre der M90 Serie herstellt. WST ist zwar auf diesem Gebiet eines der führenden Unternehmen befindet sich, von der Größe her, dennoch nur auf Mittelstandsniveau und kann alleine die Produktion der M90 Serie nicht schultern. Deshalb beteiligt sich Misriah Armory an der Herstellung der verschiedenen Modelle des M90 Schrotgewehrs, indem man sich eine Lizenz aneignete um, vermutlich, schneller das UNSCDF im Krieg gegen die Allianz zu beliefern. Durch die Lizens von WST entschied sich Misriah Armory ein eigenes Modell, auf Grundlage der M90, herzustellen. Das Ergebnis war das M45 TS.

Eines der umfangreichsten Projekte war der UH-144 Falcon, der ausschließlich von Misriah entwickelt und gebaut wurde[13]. Dafür mussten wahrscheinlich einige neue Fabriken gebaut werden, da sich das Unternehmen zuvor nicht auf den Fahrzeugbau konzentriert hatte. Der Falcon war zwar nur ein mäßiger Erfolg der Firma, zurückzuführen auf das Einsatzgebiet der Falcons, das hauptsächlich auf Kommandomissionen lag, dennoch konnten danach die Werkshallen für den Bau der D77 Modelle des Pelican's genutzt werden, womit Misriah Armory im großen Maßstab von der UNSCDF beauftragt wurde, da die Fabriken von Misriah hauptsächlich in den inneren Kolonien gelegen waren und das UNSC mit der Produktion nicht mehr planmäßig nachkam. In einigen Fabriken wurden auch Komponenten des M12 Warthog, für AMG Transport Dynamics hergestellt.[14]

Eine weitere, ungewöhnliche Kooperation, fand mit der Waffenschmiede Armalite MG UNSC statt, die ihr M392 Designated Marksman Rifle in der Anlage von Misriah Armory auf Reach herstellen ließ. Auch hier ist der Grund wohl, dass Armalite mit der Produktion nicht fertig wurde. Dennoch ist das Gewehr eine Komplettproduktion von Armalite. Mit der Entwicklung oder dem Vertrieb hatte Misriah Armory nichts zu tun.[Notiz 2]

SonstigesBearbeiten

Misriah Armory Werbeplakat.png

ein öffentliches Werbeplakat von Misriah Armory

Misriah Armory betreibt öffentliche Werbung für seine Zivilprodukte. Auf Plakaten und in digitaler Form wirbt Misriah unter anderem für die Zivilversionen des Kampfgewehrs, der M6 und der M90 Schrotflinte.

Es ist nicht bekannt, ob Misriah Armory nach dem Krieg noch funktionsfähige Fertigungsanlagen in Betrieb hatte oder ob Fabriken erst wieder aufgebaut werden mussten, jedoch wurden auch nach dem Krieg weitere Waffen entwickelt und hergestellt. Aufgrund der vielen neuen Entwicklungen wie z.B. dem MA5D, M395 DMR, BR85 oder dem M739 LMG ist anzunehmen, dass Misriah Armory wieder über diverse Fertigungsanlagen verfügt und noch immer der größte Rüstungskonzern der Menschheit ist. Jedoch haben diverse Rüstungskonzerne nach dem Krieg erfolgreich damit begonnen eigene Waffen und Militärausrüstung zu entwickeln, was darauf hindeutet, dass das beinahe Monopol von Misriah Armory langsam gebrochen wird. Trotzalledem stieg Misriah Armory nach dem Krieg im größeren Umfang in die Produktion schwerer Vehikel ein. Einer der wichtigsten Konkurrenten von Misriah Armory dürfte wohl Acheron Security sein.

Gewisse Patronen die von Misriah Armory hergestellt werden, sind mit einer "51" und dem Logo von Misriah Armory graviert. Dies ist ein Qualitätssiegel, das zeigt, dass die Munition auf dem Mars handgefertigt wurde.[15]

Obwohl der Falcon, im Vergleich zum Pelican, nur eher selten zum Einsatz kam wurde er auch nach dem Krieg noch weiter benutzt und vermutlich auch produziert.[16]

ProdukteBearbeiten

Schusswaffen

ExplosivwaffenBearbeiten

Geschütztürme und Stationäre WaffensystemeBearbeiten

VehikelBearbeiten

ZielvorrichtungenBearbeiten

Höchst Wahrscheinlich:

Körperschutz & MJOLNIR ProgrammBearbeiten

DiversesBearbeiten

MunitionBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Auf den Waffen von Misriah Armory in Halo: Reach ist oftmal der Aufdruck "RAJTOM FALCILITY REACH" zu lesen. Tatsächlich handelt es sich um einen Schreibfehler, der eigentlich das Wort "Facility" meint, was übersetzt etwa "Anlage", "Einrichtung" oder "Fabrik" bedeutet.
  • Das zweite Logo von Misriah Armory kommt nur bei den Waffen in den Spielen Halo 2, Halo 3 und Halo 3: ODST vor. In Halo: Reach ist das Logo nicht mehr auf den Waffen zu finden.
  • Es ist belegt, dass Misriah Armory die Munition für die SRS 99 Serie sowie für die MA Serie herstellt, daher ist anzunehmen, dass auch die anderen Munitionen für Misriah Waffen selbst hergestellt werden.
  • In Geister von Onyx wird Misriah Armory, sowohl in der englischen als auch in der deutschen Ausgabe, als Misrah-Armories betitelt. Wohl einer der Schreibfehler der Bücher.

GalerieBearbeiten


NotizBearbeiten

  1. Da Misriah Armory der größte Rüstungskonzern der Menschheit war ergibt sich aus den Produkten und den enorm großen Mengen dieser Produkte. Beinahe jeder Soldat und Polizist benutzt als Primär- oder Sekundärbewaffnung ein Produkt von Misriah Armory
  2. Die genaue Verbindung zu Armalite MG UNSC ist bisher nicht ganz geklärt worden. Dieser Absatz bezieht sich auf starke Indizien, kann jedoch nicht vollständig belegt werden. Mehr dazu kann auf der Disskusionsseite von Armalite MG UNSC nachgelsen werden.

QuellenBearbeiten

  1. Halo: Geister von Onyx
  2. Halo Reach Aufdruck auf den Waffen
  3. Halo 2 M6C Magnum Ingame Modell
  4. Halo 3 M6G Magnum Ingame Modell
  5. Halo 3: ODST M6C/SOCOM Ingame Modell
  6. Bungie.net Intel; Ordnance
  7. Halo: Arms Race
  8. Halo Reach Ingame Modell der Rüstung
  9. Halo Reach Beschreibung in der Waffenkammer
  10. Halo: Geister von Onyx Kapitel 29; Seite 248
  11. Halo Reach Kampagnenmission MND Schwertbasis, Lange Nacht des Trostes, Exodus
  12. Halo 3: ODST Werbeplakat im Spiel
  13. Halo Reach Ingame Modell; Aufschrift am UH-144
  14. Halo: Arms Race
  15. Halo: Geister von Onyx Kapitel 29; Seite 248
  16. Halo 4 Bild

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki