FANDOM


Min
Biographische Informationen
SPARTAN-Tag B174
Heimatwelt unbekannt
Geburtsdatum vermutlich 2533
Todesdatum 3.Juli 2545
Physische Informationen
Geschlecht männlich
Militärische Informationen
Zugehörigkeit
Besondere Schlachten
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren
"Er ist tot. Ein elektromagnetisches Feld muss seine Ladung ausgelöst haben."
– Tom-B292 zu Lucy-B091 über Mins Tod.


Min-B174 war ein Soldat des SPARTAN-III Programms und dort ein Mitglied der Beta-Kompanie. Min starb zusammen mit einem weiteren Mitglied seines Squads, das den Namen Team Foxtrot trug, während der Operation: TORPEDO.

ÜberblickBearbeiten

Min-B174 gehörte dem Team Foxtrot an, welches der Beta-Kompanie des SPARTAN-III Programm unterstellt war. Während der Operation: TORPEDO schaffte es Min mithilfe seines Hyperraumfähigen HEVs aus dem Slipspace zu springen und genau wie der Rest der Beta-Kompanie auf dem Allianzmond Pegasi Delta zu landen.[1]

Nach der Landung auf dem Mond gelang es Min zu seinem Einsatzteam zu gelangen, dort angekommen überreichte ihm der Teamführer Tom-B292 Min und dem Rest des Teams Kig-yar Schildhandschuhe, welche vom Team sofort angezogen wurden. Daraufhin startete Foxtrot zusammen mit sämtlichen anderen Spartanern einen Angriff auf eine Allianz Fabrik.[2]

Nachdem Min zusammen mit seinem Team bei der Fabrik ankam, gerieten sie unter heftigen Beschuss von Kig-yar und Sangheili Einheiten. Nachdem auch noch der Panik-Code Omega 3, aufgrund von sieben Allianz Kreuzern die sich über der Fabrik befanden, ausgerufen wurde, begab sich Min zusammen mit seinem Team in die Allianz Fabrik. Das Team wollte trotz des Panik-Codes die Mission beenden und entschied sich deshalb bis zum Kern der Fabrik vorzustoßen.[3]

Beim Durchqueren der Fabrik verlor Team Foxtrot durch den Beschuss von sechs Sangheili eines seiner Mitglieder, nämlich Adam-B004 der von dem Geschoss eines Typ-33 Nadelwerfers in den Rücken getroffen wurde. Jedoch entschied sich Adam vor seinem Ableben dazu die Sangheili aufzuhalten und verschaffte so dem Team etwas Zeit.[4]

Als der Rest des Squads im Reaktorraum ankam, begab sich Tom zum Hauptventil des Reaktors während Lucy-B091 und Min Sprengladungen an die Kühlaggregate anbrachten. Dabei wurde jedoch durch ein elektromagnetisches Feld, welches durch das Plasma des Reaktors hervorgerufen wurde, Mins Sprengzünder versehentlich aktiviert, wodurch Min in der nachfolgenden Explosion starb.[5]

QuelleBearbeiten

  1. Halo: Geister von Onyx Seite 9-10
  2. Halo: Geister von Onyx Seite 11-12
  3. Halo: Geister von Onyx Seite 15-17
  4. Halo: Geister von Onyx Seite 17
  5. Halo: Geister von Onyx Seite 18


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki