Fandom

Halopedia

Malcolm J. Geffen

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

"Ein guter Soldat kommt auch ohne Karte im Feld zurecht. Also los. Wäre ja gelacht, wenn wir keine Bar finden. Wir sind schließlich OAST, verdammt!"
– Geffen zu Beloi während ihrer Suche nach der Bar "Parthenon".
Malcolm J. Geffen
300px-Glasslands - Mal.jpg
Biographische Informationen
Rufname Mal
Heimatwelt

Erde

Geburtsdatum 2520
Ära
Physische Informationen
Geschlecht Männlich
Haarfarbe Dunkel
Militärische Informationen
Zugehörigkeit

UNSC

Rang Staff Sergeant
Waffe(n) u.a. SRS 99D-S2
Ausrüstung ODST Kampfrüstung Typ Recon
Fahrzeug(e) HEV
Besondere Ereignisse
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Malcolm J. Geffen, von seinen engeren Freunden nur Mal genannt, war ein ODST der im Allianz - Menschen Krieg für das 15. Shock Troops Bataillon gekämpft hat. Danach wurde er vom ONI, dem militärischen Nachrichtendienst, zur Spezialeinheit Kilo-Five versetzt.

CharakterBearbeiten

PhysiologischBearbeiten

Malcolm J. Geffen ist ein Europäer mit dunklen Haaren, die er sich vor Einsätzen immer kurz rasiert. Dadurch wirkt er deutlich jünger als er in Wirklichkeit ist. Er sieht auch aus, als ob er viel und gerne lachen würde, selbst wenn er dies gerade nicht tut, daher kommen auch seine vielen Falten um seine Augen herum. Seine Blutgruppe ist A+ (NO V-CIN).

PsychologischBearbeiten

Malcolm J. Geffen ist unter seinen Leuten, wie auch beim Kilo-Five, dafür bekannt, immer am stärksten für die Moral seiner Einheit zu sorgen. Mit Beleidigungen dem Feind gegenüber oder mit ironischen Sprüchen sich selbst oder seinen Leuten gegenüber kann man in Sachen Aufmunterung der Truppe immer auf ihn zählen. Dabei bleibt er auch unübertroffen. Dies weiß niemand besser als seine besten Freunde Vasily Beloi und Emanuel Barakat, die von Mal immer nur Vaz und Manny genannt wurden. Mal hält es in seiner Ausgehuniform immer für wichtig, perfekt auszusehen. Er hat außerdem eine starke Abneigung gegen Korridore vor allem wenn diese schlecht beleuchtet sind, denn er hasst es in Dinge hinein zu sehen und trotzdem nicht zu wissen was darin ist. Grund dafür könnte eine leichte Klaustrophobie sein, was im Widerspruch dazu steht, dass er sich mit einem HEV in die Schlacht begibt. Eine weitere Angewohnheit von ihm ist es immer seinen uralten Kompass mit sich herum zu tragen, die mittlerweile nicht mehr benutzt werden. Auch hat er einen überdeutlichen Reflex entwickelt wenn ihm etwas peinlich ist, dann zwinkert er mit einem Auge und lacht immer dazu, als hätte jemand einen schlechten Witz erzählt.

Beziehungen beim Kilo-FiveBearbeiten

Malcolm J. Geffen hielt seine kommandierende Offizierin Captain Osman sofort für einen Offizier wie er ihn sich schon immer gewünscht hatte. Jedoch hasste er ihre Offenbarungen des SPARTAN-II Programms, da er diese nur für eine Art Psychotest hielt, um die Loyalität des Kilo-Five zu testen. Deswegen täuschte er, unter ihren Augen und denen ihres Assistenten BB vor, dass ihn das in keinster Weise berühren würde. Diesen Zustand behielt er sogar in Gesprächen mit Vaz hinterher bei, weil BB mit den Sensoren der Port Stanley, dem Schiff des Kilo-Five, alles abhören konnte. Was ihm beim Kilo-Five gar nicht passt ist die Spartanerin Naomi, die er als eine echte Walküre wahrnimmt, da diese sich immer Abseits der Gruppe bewegt und, seiner Meinung nach, absichtlich deutlich machen will, dass sie nicht dazu gehört. Trotzdem akzeptiert er sie, da sein Freund Vaz viel Zeit mit ihr verbringt und sie Mal auf einem Allianz Schiff mal die Haut gerettet hat. Aber auch sonst würde er für jedes Mitglied des Kilo-Five sein Leben riskieren und erwartet auch, dass sie dasselbe für ihn tun würden.

BiographieBearbeiten

KindheitBearbeiten

Malcolm J. Geffen wurde 2520 in Wolverhampton, England geboren. Dort wurde er von seiner alleinerziehenden Mutter erzogen, seinen Vater hat er nie kennen gelernt. Darüber hinaus hat sein Großvater, wahrscheinlich mütterlicher Seits, in einem menschlichen Krieg gekämpft.

Allianz - Menschen KriegBearbeiten

Malcolm J. Geffen hat während des Allianz - Menschen Krieges als ODST im 15. Shock Troops Bataillon der 105. Marine Expeditionary Unit gedient und war dort der Lima Kompanie eingeteilt. Dort war er zusammen mit seinen besten Freunden Vasily Beloi und Emanuel Barakat in der selben Einheit, zusammen haben sie bereits über hundert Absprünge absolviert, wodurch man wohl ihre Anzahl an Missionen entnehmen kann[3]. Die einzige bekannte Schlacht an der er teilnahm war die Schlacht um Imber, in der er zusammen mit Vaz einen Spirit stahl, um von dem Planeten zu fliehen. Was mit dem Spirit geschah wissen nur die beiden. Desweiteren ist bekannt, dass er an der Seite seines Freundes Manny war, als dieser starb, da Mal und Vaz ihm an dessen Totenbett ein Versprechen gaben.

NachkriegszeitBearbeiten

"Emanuel Barakat, Höllenspringer, Bruder. Einer der Besten. Wir vermissen dich, Manny."
– Mal löst sein Versprechen ein.

Nach Ende des Allianz - Menschen Krieges wurden Mal und Vaz vom ONI, dem militärischen Nachrichtendienst der Menschheit, nach Sydney, Australien, geladen, um an einer streng geheimen Besprechung im Bravo-6 Komplex des UNSC Teil zu nehmen. Doch dabei dachten sie nur an eines, ihr Versprechen an Manny einzuhalten, auf ihn an seiner Lieblingsbar, dem Parthenon, in Sydney zu trinken. Zwar war von der Bar wegen der Schlacht um die Erde nichts mehr übrig, aber eine Bauarbeiterin vor Ort gab ihnen aus Mitgefühl ein Fruchtgetränk, danach hielt Mal eine kurze Rede. Nachdem sie alles andere erledigt hatten, begaben sie sich nach Bravo-6, dennoch hatten die beiden ziemlich große Angst, da die gefährlichste und gefürchtetste Person der Menschheit dort auf sie warten würde, Admiral Margaret Orlenda Parangosky.

Kilo-FiveBearbeiten

Am 26. Januar 2553 wurden Mal und Vaz, zusammen mit der ODST Pilotin Sergeant Lian Devereaux, der Spartanerin Petty Officer Naomi, dem Wissenschaftler Professor Evan Phillips, der KI BB und der ONI Offizierin Osman, zur Spezialeinheit Kilo-Five zusammengestellt, um mit Mithilfe des Schiffes Port Stanley den Krieg der Türme auf Sanghelios zu beschleunigen, indem sie der streng religiösen Sangheili Splittergruppe, den Diener der ewigen Wahrheit, Waffen lieferten, damit diese den Bürgerkrieg auf ihrem Heimatplaneten starten konnten.[4][5]

Während ihrer Reise in der Stanley in die Glasslands, lernte sich das Kilo-Five erstmal untereinander kennen, wobei Mal schnell merkte, dass dies genau die richtige Truppe für ihn war. Da Hyperraumsprünge von Soldaten, in der Regel, nie miterlebt wurden, da Sprünge mit menschlichen Shaw-Fujikawa Überlichtantrieben bis zu mehreren Monaten dauerten, war es für Mal ein begeisternder Moment als er den Eintritt beim ersten Sprung der Stanley miterleben konnte. Darum war es für ihn umso merkwürdiger, dass seine Freunde Vaz und Devereaux davon völlig unbeeindruckt blieben. Sofort am Anfang erzählte Osman dem Kilo alle Geheimnisse vom SPARTAN-II-Programm, was von Mal als Test der Loyalität angesehen wurde, den er unbedingt bestehen wollte. Darum verstellte er seine Meinung darüber gegenüber Osman und seinen Freunden. Bei der ersten Waffenlieferung an den Sangheilianführer Avu Med 'Telcam auf der ehemaligen Kolonie Neu-Llanelli, fand Mal den einzigen Überlebenden des Allianz - Menschen Krieges der Kolonie, Tom Muir. Da diese ONI Mission illegal war, dachte er zunächst, dass Osman Muir "verschwinden" lassen würde. Jedoch konnte BB Osman davon überzeugen, dass Muir aus seinem Blickwinkel unmöglich etwas von der Lieferung gesehen haben konnte. Kurz darauf befahl Osman den drei ODSTs, Spenser, einem Spion des ONI, von einer Spionageeinrichtung auf der ehemaligen Kolonie Reynes abzuholen. Doch was zunächst als gewöhnliche Abholmission schien, endete in einem Massaker, da die Kig-yar, die auf der ehemaligen Kolonie Handel trieben, sich das Landungsschiff von Devereaux unter den Nagel reißen wollten. Doch Mal, Vaz und Spenser schafften es alle Kig-yar in einem Feuergefecht zu töten, ohne dass einer der Menschen verwundet wurde. Daraufhin flohen sie von dem Planeten. Ereignisse an denen er nur passiv beteiligt war, waren die Zerstörung der Ariadne bei Venezia, da er, als Pilot Stanley, nicht viel beitragen konnte.

Die Mission des Kilo-Five wurde schlagartig abgebrochen, als das ONI herausfand wo sich die Kriegsverbrecherin Dr. Halsey versteckt hilt. Das Kilo-Five wurde entsandt um sie festzunehmen. Angekommen auf der Schildwelt Onyx, wo Halsey sich versteckte, hatte Mal seine Bedenken, dass nur er, Vaz, Naomi und Osman in der Lage waren Halsey vor den Augen einer Scharr ihrer Spartaner festzunehmen. Auch zweifelte er offen an Naomi's Loyalität. Jedoch lief alles anders als er sich es vorstellte. Halsey fügte sich freiwillig und Mal unterhielt sich, zurück auf der Stanley, mit dem ehemaligen Ausbilder der Spartaner, SCPO Mendez, was bei Vaz nicht gut ankam[6]. Dieser stellte Mendez vor Mal's Augen zur Rede, wie er das Kindern antun konnte. Da Mal dachte, dass der Veteran gleich seinen Freund zusammenschlagen würde, versuchte er Vaz zu stoppen. Doch Mendez beantwortete die Anschuldigungen mit kühlem Kopf und da Vaz sich bisher noch nie unbeherrscht gezeigt hatte, wurde Mal klar, wie nah seinem Freund das SPARTAN-Programm ging.

Zurück auf der Erde, um Halsey abzuliefern, gehörte Mal zu den Ehrengästen die an der Gedenkfeier in Kenia, zu ehren der Gefallenen der Allianz - Menschen Krieges, dabei sein durften. Als die Mission vom Kilo-Five fortgesetzt wurde, wollte Captain Osman mit der Infiltration der Rebellen-Kolonie Venezia starten, da dort die Regierung am Tod vieler Menschen verantwortlich war. Dort angekommen, sollten sich Mal und Vaz unter das Volk mischen und mit dem Spion Spenser Informationen sammeln. Jedoch war Mal Zeuge als Vaz eine Person ausmachte, die den Verlauf der Operation entscheident verändern sollte.[7]

"Ich kenne ihn. Das heißt, ich weiß zumindest, wer er ist."
"Scheiße, sag bloß nicht du schuldest ihm Geld."
"Wir kennen seine Tochter. Sieh dir mal den Namen an."
"Ist sie heiß? Gib mir 'nen Tipp."
"Sentzke. Laut Akte heißt er Staffan Sentzke . Und der Name seiner Tochter ist Naomi."
– Vaz erklärt Mal wer die Person ist.

TriviaBearbeiten

  • Urspünglich sollte Malcolm J. Geffen aus Australien stammen, während der Arbeit an Halo: Glasslands - Verglaste Welten entschied sich die Autorin Karen Traviss um und machte aus ihm einen Engländer.[8]

QuellenBearbeiten

  1. Halo: Glasslands Seite 106
  2. Halo: Glasslands Seite 59
  3. Halo: Glasslands Seite 27
  4. Halo: Glasslands Seite 59- 61
  5. Halo: Glasslands Seite 122- 127
  6. Halo: Glasslands Seite 367- 378
  7. Halo: Glasslands Seite 429- 436
  8. Twitter Meldung vom 17. November 2011

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Malcolm J. Geffen

  • Staff Sergeant Geffen(Bataillon)

    2 Nachrichten
    • Ich hab vor kurzen sein Bataillon von 15. in 10. umgeändert. Da ich die Seite von Vaz geschrieben habe hab ich vorher noch mal Glassla…
    • Wenn beide zu den ODST's gehören und einer sagt er gehört zum 10. oder zum 15. oder so, ist immer das Bataillon, genauer gesagt das…

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki