Fandom

Halopedia

MJOLNIR-Energieangriffspanzerung/C Variante

< MJOLNIR-Energieangriffspanzerung

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

180px-CQBArmor.png

MJOLNIR/(C)-Variante

Die MJOLNIR-Energieangriffspanzerung/C-Variante[1], auch CQB (Close Quarters Battle) ist eine Version der MJONLIR-Energieangriffspanzerung, deren Zweck darin besteht, die Überlebensfähigkeit seines Trägers im Nah- und Häuserkampf zu verbessern.

Merkmale und FunktionBearbeiten

Am auffälligsten sind die großen Flächen an der Rüstung, die den Zweck erfüllen, die kinetische Energie von Treffern abzufangen und auf möglichst großen Raum zu verteilen, sodass Projektilen die Wucht genommen wird. Des weiteren wurde bei der Entwicklung der Gelenkpartien darauf geachtet, dass maximale Beweglichkeit die größte Priorität haben, um auch in Gefahrensituationen schnell reagieren zu können.[2]

Der Helm der C-Variante besitzt eine äußerst markante Form, die durch ein t-förmiges Visier unverkennbar wird. Dieses Visier hat den Zweck, ein maximales Sichtfeld zu den Seiten und nach unten hin zu ermöglichen, um auf Gefahren von den Seiten und möglichen Sprengfallen vorbereitet zu. Dazu dienen verstärkte Wangenplatten an dem Helm für einen zusätzlichen Schutz.

Des weiteren ist der Brustpanzer der C-Variante mit einem UNSC Kampfmesser ausgestattet, um seinem Träger im Falle des direkten Nahkampfes eine Waffe zu bieten.

Falls im Kampf der Energieschild deaktiviert wird, bietet die Rüstung noch guten Schutz vor Schlägen und Griffen an wichtigen Stellen. Allerdings sind viele Stellen offen um die Beweglichkeit im Nahkampf zu steigern. Dadurch ist die Rüstung ziemlich anfällig auf Beschuss an diesen Stellen.

Auf der Brustlinie sind an beiden Armen extra Schutzplatten um das Risiko zu verringern das durch Schläge die Arme gebrochen werden.

Auf dem Helm befindet sich oberhalb in Kreuzform eine Panzerung die das Risiko veringern soll, dass der Träger ein Gehirnschaden erleidet im Falle eines Sturzes oder Schläge auf dem Kopf.

An der linken und rechten Seite des Helms befinden sich wieder zusätzliche Panzerungen welche verhindern sollen ,dass im Bereich des Mundes und der Nase nichts gebrochen wird.

Entwicklung und GeschichteBearbeiten

Ihren Ursprung hat diese Rüstung bei der Firma Beweglichrüstungsysteme wo sie aufgrund von ausgewerteten Daten des Jericho VII-Szenarios entwickelt wurde. Daraus kann man schließen, dass man mit der Entwicklung irgendwann nach 2535 begonnen hatte. Im Special Warfare Center in Essen (Deutschland/Erde) und Songnam (Korea) wurde die Rüstung getestet.[3]

Die Fertigstellung erfolgte 2552, woraufhin die Rüstung für die Mark V und auch später für die Mark VI ein Upgrade erhielt.[1]

TriviaBearbeiten

  • In der Halo Legends Folge Heimkehr trägt die Protagonistin die Rüstung während der Harvest-Kampagne. Dies ist jedoch nicht möglich, da die Entwicklung der Rüstung erst nach 2535 stattfand.

QuelleBearbeiten

  1. 1,0 1,1 bungie.net C.Q.B.: Close Quarters Battle
  2. Halo 3 Rüstungsbeschreibung
  3. Halo: The Essential Visual Guide

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki