Fandom

Halopedia

M41 LAAG

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

M41 Light Anti-Aircraft Gun
M41 laag 1.PNG
Produktinformation
Hersteller unbekannt
Typ Luftabwehr Vulcan-Geschütz
Modell 41
alternative Bezeichnung "Vulcan"
Technische Spezifikationen
Munitionstyp 12.7x99mm (.50 BMG)
Magazinkapazität unbegrenzt (Spiel)
Feuermodus Vollautomatisch
Feuerrate
  • ca. 900 r/pm
(bei voller rotation)
Reichweite gering-hoch
Operationstyp
  • Bordgeschütz
  • stationäres Geschütz
Gebrauch
Fraktion UNSC
Ära
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Die M41 Light Anit-Aircraft Gun (Leichte Luftabwehr Kanone), oder abgekürzt nur M41 LAAG ist ein Vulcan-Maschinengewehr vom Kaliber .50 BMG (12.7x99mm NATO) das vom UNSC als Bord- und stationäres Geschütz benutzt wird. Die M41 wird umgangssprachlich nur als die "Vulcan" bezeichnet.

HintergrundBearbeiten

Die M41 LAAG wurde konzipiert um feindliche Luftfahrzeuge effizient bekämpfen zu können. Dabei fiel die Wahl auf ein Vulcan-Geschütz, da dieses ein relativ schweres Kaliber verschießt, gepaart mit einer enormen Kadenz. Jedoch ist die M41 so groß, dass es nur als Bordgeschütz für Fahrzeuge wie dem M12 Warthog oder dem M312 Elephant verwendet wird, beziehungsweise auf Metallplattformen angebracht wird, die mobil an wichtige Orte verteilt werden können. Die Effizienz der Waffe beschränkt sich nicht nur auf Luftfahrzeuge sondern auch auf Infanterie und leicht gepanzerte Bodenfahrzeuge. Das M41 LAAG wird mit zwei Panzerplatten ausgeliefert, die den Oberkörper des Schützen vor feindlichem Beschuss bewahren sollen. Diese Waffe ist der geistige Vorgänger und "Bruder" des AEG-416H MGs, welches zur Basisverteidigung das M247H ablöste. So ist es in Bau- und Funktionsweise beinahe identisch, allerdings wurde das Warthoggeschütz auch mit Einführung des neuen MGs nicht aufgerüstet, vermutlich um die hohe Warthog Produktionsrate nicht durch Umstellungen in der Produktion zu verringern.

MechanikBearbeiten

Die M41 ist ein Maschinengewehr vom Typ Vulcan, das eine verbesserte Art des Gatling-Maschinengewehrs darstellt. Bei dieser Technick wird jedes der 3 Rohre einzeln geladen und in die Feuerposition gebracht. Dieser Mechanismus wird in einer Rotationsbewegung ausgeführt. Ist der geladene Lauf an oberster Position wird die Patrone in der Kammer gezündet und das Projektil tritt aus. Danach bewegt sich der Lauf im Uhrzeigersinn auf 2 weitere Positionen in denen er neu geladen und dann zurück zur Feuerposition bewegt wird. Dies geht viel schneller, als müsste ein einläufiges Gewehr alle Schritte durchlaufen. Der einzige Nachteil an dieser Technik ist, dass die volle Kadenz von etwa 900 Schuss die Minute erst nach einigen Sekunden erreicht wird, da die Läufe sich erst bewegen wenn der Abzug betätigt wird. Die Munition wird von einer Magazintrommel über einen mechanischen Gurt in die Waffe geführt. Die leeren Hülsen werden nach rechts ausgeworfen. Der Schütze befindet sich hinter dem Gewehr und zielt durch die beiden Panzerplatten hindurch.

TriviaBearbeiten

  • Das M41 LAAG wurde bisher in allen Teilen von Halo verwendet, ohne, wie andere Waffen im Halo Universum, eine großartige Designänderung durchlebt zu haben.
  • In den Spielen ab Halo 2 kann man das Geschütz auf dem Warthog beschädigen, zerstören kann man es nur in Halo Reach.
  • Vermutlich besitzt die M41 eine Magazinkapazität von 500-800 Schuss. In den Spielen gibt es jedoch keine Begrenzung.

GalerieBearbeiten


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki