Fandom

Halopedia

M363 Geschossferndetonator

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

"Okay, der alte Granatenwerfer war gut, aber die Haftgraneten werden sie lieben!"
– Ein Marine zu John-117


M363 Haftgranatwerfer
M363RPD.png
Produktinformation
Hersteller Acheron Security
Typ Granatwerfer
Modell M 363
Kosten 6.950,00 cR[1]
alternative Bezeichnung Sticky Detonator
Technische Spezifikationen
Größe
  • Länge: 52,9cm
  • Höhe: 25,2cm
  • Breite: 12,3cm
  • Gewicht: 6,8kg
Munitionstyp 12cm M9030 HEI/RD
Magazinkapazität 1
Feuermodus
  • Semiautomatisch
Feuerrate 1 Schuss pro Ladung
Reichweite Kurz-Mittel
Operationstyp Ferngezündete Sprengung
Gebrauch
Fraktion UNSC
Ära Nachkriegszeit
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Der M363 Geschossferndetonator, engl. M363 Remote Projectile Detonator, ist ein Granatwerfer in Pistolengröße der vom UNSC verwendet wird. Hergestellt wird der M363 RPD von Acheron Security.[2]

ÜbersichtBearbeiten

Der M363 RPD verschießt eine magnetische Sprengladung, die am vorderen Ende der Waffe aufgesteckt wird. Diese Granate kann viele Meter weit geschossen werden und bleibt an allen Oberflächen haften. Sobald die Granate an einer Oberfläche oder einem Gegner platziert wurde schaltet sich ein Montior zu, der links aus der Waffe aufklappt. Dieser zeigt nun die Granate im Zentrum des Monitors an und stellt sich bewegende Ziele als roten Punkt dar, sobald diese in die Nähe der Granate kommen. Der Schütze kann so gezielt einen Feind aus der Ferne bekämpfen, ohne in dessen Nähe oder Blickfeld zu sein.

Die Sprengladungen haben einen integrieten 25 Sekunden Timer, der sie nach ablauf der Zeit automatisch detonieren lässt.[3]

TriviaBearbeiten

  • Im Spiel piepen die abgeschossenen Granaten und leuchten rot. Vermutlich um sie besser lokalisieren zu können, da sie ansonsten absolut unauffällig wären.

QuellenBearbeiten

  1. Gabriel Thorne's Notizbuch Waffenkammeranmerkung
  2. Offizielle Halo 4 Webseite Ordnance + Armor
  3. Halo 4

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki