FANDOM


Artikel des Monats
"Marines, der Prophet der Wahrheit weiß es nicht aber wir werden ihn bald von seinem Thron stoßen. Wir erobern unsere Stadt zurück und treiben den Feind in das Grab, dass er sich gegraben hat!"
– Lord Terrence Hood vor der Schlacht um Voi


Lord Terrence Hood
LordHood
Biographische Informationen
Heimatwelt
Geburtsdatum 4. September 2490[1]
Ära
Physische Informationen
Geschlecht Männlich
Größe
  • 192.3cm
  • 96.6kg
Augenfarbe Braun
Militärische Informationen
Zugehörigkeit
Rang Flottenadmiral
Besondere Ereignisse Oberster Kommandant der Streitkräfte bei der Schlacht um die Erde
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Flottenadmiral Lord Terrence Hood (SN: 07960-48392-TH) war als Oberbefehlshaber an der Schlacht um die Erde beteiligt und befehligte die Flotten im Sol-System. Er ist de facto der Anführer des UNSCs.

BiographieBearbeiten

Frühe KarriereBearbeiten

Terrence wuchs in einer britischen Adelsfamilie auf.[2] Er besuchte eine Offiziersschule und wurde während des Allianz - Menschen Krieges auf die UNSC Spirit of Fire versetzt.[3]

Allianz Menschen KriegBearbeiten

Aufstieg zum FlottenadmiralBearbeiten

Auf der Spirit of Fire diente Hood als stellvertretender Offizier unter Captain James Gregory Cutter. Cutter erkannte die Qualitäten von Terrence als Offizier und sprach sich für eine Versetzung Hoods auf ein eigenes Schiff aus. Im Dezember 2530 bekam Hood letztendlich die Befehlsgewalt über die UNSC Roman Blue.[3]

Hood und Cutter

Captain Cutter (links) und Terrence Hood auf der Spirit of Fire

Nach der Schlacht um Arcadia im Februar 2531 verfolgte die UNSC Spirit of Fire flüchtende Allianztruppen und hinterließ eine Kommbake, welche die Roman Blue aufnehmen sollte. Das UNSC Command untersagte jedoch Hood die Bake zu bergen, da sie Arcadia als verloren erachteten. Diese Warnung schlug Hood jedoch aus und griff schließlich bei Arcadia einige feindliche Zerstörer an. Er musste sich jedoch letztendlich geschlagen geben und zog sich wieder zurück. Die Spirit of Fire ging später verloren, woran sich Hood die Schuld gab. Aus diesem Grund förderte Hood den Sohn von Cutters Frau, Daniel Clayton, und überließ der Familie regelmäßig anonym Geldbeträge.[3]

Hood war später an weiteren aktiven Kämpfen gegen die Allianz beteiligt und wahrscheinlich erfolgreich. Sein Leben wurde zwei mal von SPARTAN-II Soldaten gerettet.[4]

Schlacht um die ErdeBearbeiten

Bei dem Ersten Angriff auf die Erde koordinierte er die Vorgänge auf der Orbitale Verteidigungsplattform UNSC Cairo Station und verlieh kurz vor dem Angriff Orden an Miranda Keyes und Avery Johnson.[5]

Beim Eintreffen der Blutsväter Dreadnought befahl er, zuerst das Feuer auf das neue Schiff zu richten. Erst als der Master Chief über Funk mit ihm Kontakt aufnahm stoppte er den Befehl.[6]

Hood im Pelican

Hood nach der Besprechung mit den Separatisten der Allianz

Als ein von der Flood infizierter Allianz CCS-Schlachtkreuzer in Voi abstürzte und ein Konstrukt mit kriegsentscheidenden Informationen von Cortana geborgen wurde, beriet er sich mit Commander Miranda Keyes, dem Gebieter, John-117 und dem Flottenmeister Rtas 'Vadum auf der Shadow of Intendent. Keyes, der Gebieter und John glaubten Cortanas Informationen über die Arche, jedoch war Lord Hood sehr skeptisch wegen der Informationen der KI, da er befürchtete, dass die Matrix der KI von der Flood infiziert worden sei und dies eine Falle sein könnte. Der Schiffsmeister wollte aufgrund der Bedrohung durch die Flood den gesamten Planeten verglasen, was Lord Hood natürlich erzürnte. Nur durch die Einmischung des Gebieters einigten sie sich darauf nur das Epizentrum (Afrika) zu verglasen. Hood blieb auf der Erde zurück , um weiter gegen die sich ausbreitende Flood und die letzten verbleibenden Allianz Loyalisten vorzugehen.[7]

FriedensbemühungenBearbeiten

2553, nachdem auf beiden Seiten die Kämpfe fast eingestellt waren, reiste Lord Hood im Namen des UEGs zu verschiedenen äußeren und inneren Kolonien um über den Wiederaufbau zu sprechen.[8] Auch begab er sich nach Sanghelios um mit dem Gebieter Thel 'Vadam über einen Waffenstillstand zu verhandeln.[9]

Nach dem New Phoenix Zwischenfall wurde die UNSC Infinity beauftragt die Bedrohung bei Requiem einzuschätzen und notfalls auszuschalten. Im März 2558 gab es hierzu eine Besprechung des Sicherheitskomitees welches auch Hood wieder beiwohnte.[10]

Treffen auf Ealen-IVBearbeiten

Lord Hood und Lasky

Hood unterhält sich mit Lasky über das anstehende Treffen

Währenddessen gab es einige Übergriffe der Jiralhanae an den Grenzwelten der Sangheili. Da dies in einem Krieg enden könnte und auch dadurch die Menschen bedroht wären, beauftragte Lord Hood Admiral Horatio Temkin ein Treffen der Parteien zu organisieren. Terrence Hood ging hierbei davon aus, dass der ältere Brute-Häuptling Lydus die Jiralhanae vereinigen und anführen könnte, um den Frieden zu sichern. Am 5. März 2558 fand letztendlich das Treffen auf Ealen-IV statt. Es musste jedoch unterbrochen werden, da angehörige der Restallianz das Treffen angriffen. Unterstützt wurden sie von einigen Rebellen und Vladimir Scruggs. Scruggs versuchte hierbei Hood zu töten. Dies konnte jedoch von Sarah Palmer verhindert werden. Mit einigen Verlusten schaffte es Hood, leicht verletzt am Bein, zusammen mit der restlichen Delegation, zu flüchten. Es zeigte sich schnell, dass jedoch die Allianzler und Rebellen zum Teil klassifizierte Informationen über die Delegation besaßen, wodurch Hood die Theorie aufstellte, dass ein Insider auf der Infinity Informationen an Dritte weitergab.[10]

Gefechte bei Artesia-702 und Oth LodonBearbeiten

Terrence Hood übertrug Captain Lasky diesen Vorfall aufzuklären. Währenddessen übernahm er selbst die Kontrolle über die Infinity und ließ mit ihr ziellos Hyperraumsprünge durchführen. Dabei nahm man jedoch ein Notsignal auf einer verlassenen Handelsroute bei Artesia-702 auf. Sofort ließ Hood die Infinity zum Signal springen. Dort befand sich der Frachter Pilgrims Pride welcher schnell an Atmosphäre verlor. Hood beauftragte deshalb den Frachter schnell in eines der größeren Buchten zu transportieren, da diese über eine Atmosphäre verfügte.[11]

Als der Frachter jedoch gerade andockte, aktivierte dieser die Selbstzerstörung. Auch schwärmten mehrere AV-22 Sparrowhawks und AC-220 Vultures aus den Hangars des Frachters aus und griffen die Pelicans der Infinity an. Hood beauftragte die SPARTAN-IV den Frachter zu entern und ließ diesen wieder aus den Hangar schleppen. Dieser Plan ging auf, wodurch die Pilgrims Pride in sicherer Entfernung detonierte, jedoch nicht völlig zerstört wurde. Bei der Analyse der Wrackteile stellte sich heraus, dass die Hawks und Vultures von der verschwunden geglaubten UNSC Spirit of Fire stammten.[11]

Der Ursprungsort des Frachters konnte wenig später auch ermittelt werden. Dabei kam dieser aus den von den Jiralhanae kontrollierten Gebiet, ein Sternensystem von Doisac entfernt. Der genaue Planet, ein Gasgigant mit den Namen Oth Lodon, war jedoch unbewohnt. Hood vermutete, dass sich dort die Spirit of Fire befinden könnte. Um einen diplomatischen Zwischenfall zu vermeiden, blieb die Infinity auf Abstand und schickte ein SPARTAN-Team voraus welches die Crew schnell und leise retten sollte. Die Schiffe wurden jedoch von Schiffsmeister 'Gajat erfasst. Das Team landete auf einen Asteroiden und spähte die Gegend aus. Dabei erkannten sie eine größere Raumstation auf welcher sich 'Gajat befand.[3]

Hood im Rollstuhl

Hood nach den Gefecht bei Oth Lodon

Kurz darauf wurde Hood von der Raumstation kontaktiert. Dort offenbarte sich Captain Daniel Clayton, welcher hinter hinter den Ereignissen bei Ealen-IV und Artesia-702 steckte. Als Grund gab er Lord Hoods Vetternwirtschaft und die indirekte Förderung Claytons, sowie das Verschwinden seines Vaters James Cutter an. Kurz darauf eröffnete er das Feuer seiner Raumstation und traf die Infinity schwer. Hood wurde dadurch schwer verwundet.[3] Ein Spartan-Team schaffte es die Station zu entern und die Crewmitglieder kampfunfähig zu machen. Dabei nutzten die Spartans auch sogleich die Station um das Schiff von 'Gajat zu zerstören. Durch diese Ereignisse war Hood an den Rollstuhl gebunden.[12]

TriviaBearbeiten

  • Terrence Hood entstammt dem englischen Adel, weshalb er auch den Titel "Lord" trägt.

GalerieBearbeiten

QuelleBearbeiten

  1. Halo: The Essential Visual Guide
  2. Halo Waypoint Lord Hood
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Halo - Escalation Ausgabe 5
  4. Halo: Erstschlag
  5. Halo 2 Station Kairo
  6. Halo 2 Die Große Reise
  7. Halo 3 Flooddamm
  8. Halo: Glasslands - Verglaste Welten Seite 63
  9. Halo: Glasslands - Verglaste Welten Seite 346 - 353
  10. 10,0 10,1 Halo - Escalation Ausgabe 1
  11. 11,0 11,1 Halo - Escalation Ausgabe 4
  12. Halo - Escalation Ausgabe 6

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki