FANDOM


Dieser Artikel behandelt die Kampagnenmission. Für weitere Bedeutungen siehe Keyes (Begriffsklärung).

Keyes ist die neunte Kampagnenmission der Spiele Halo: Kampf um die Zukunft und Halo: Combat Evolved Anniversary. Um die Flood daran zu hindern, die Ringwelt zu verlassen, musste der SPARTAN-II Soldat Master Chief Petty Officer John-117 Captain Keyes finden. Dieser befand sich an Bord des CCS-Schlachtkreuzers Wahrheit und Versöhnung. Auf der Oberfläche und innerhalb des Schiffes lieferten sich Truppen des Allianz Imperiums und der Flood Gefechte. Der Master Chief fand schließlich den Captain und musste feststellen, dass er zu einer Floodform umgewandelt wurde. Der Master Chief entnahm seine Implantate und entkam mit einem Banshee.

Keyes
Vorherig Doppelter Verrat
Folgend Der Schlund
Spiel Halo: Kampf um die Zukunft (Anniversary)
Parasite.jpg
Charakter John-117
Datum 21. September 2552
Ort Installation 04 und an Bord der Wahrheit und Versöhnung
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

HandlungBearbeiten

Unter neuer VerwaltungBearbeiten

Unter den Allianztruppen, welche an der Schlacht um Installation 04 beteiligt waren, ist nach der Entdeckung der Flood Chaos ausgebrochen. Ihre Anführer befahlen allen Schiffen Halo zu verlassen. Jedoch kam dieser Befehl zu spät und so überrannten die Flood den CCS-Schlachtkreuzer Wahrheit und Versöhnung und setzten ihn außer Gefecht. Da die Allianz befürchtete die Flood könnte das Schiff reparieren und mit dessen Hilfe von Halo fliehen, schickten sie eine Kampfgruppe, die die Flood neutralisieren sollte, um dann selbst von der Ringwelt zu fliehen. Die Künstliche Intelligenz Cortana empfing Captain Keyes Signal auf dem Schlachtkreuzer. Er war am Leben und seine Implantate, in denen die Autorisierungcodes zum Überladen des United Nations Space Command Halcyon-Kreuzers Pillar of Autumn gespeichert waren, funktionierten. Cortana transportierte den Master Chief so nah wie möglich an Keyes Standort. Der Master Chief lokalisierte den Captain im Kontrollraum der Wahrheit und Versöhnung konnte diesen jedoch nicht erreichen. Der Captain merkte, dass er da war und befahl ihm, sich zurückzuziehen. Der Master Chief versuchte zu ihm zu gelangen, der weitere Weg war allerdings durch eine Explosion, welche die Hülle aufriss, unpassierbar. Ihm blieb die einzige Möglichkeit in ein Becken aus Kühlmittelflüssigkeit am Boden der Ringwelt zu springen.
An der Oberfläche angekommen, fand sich der Master Chief in einem Kampfgebiet wieder. Allianztruppen und Floodeinheiten kämpften in einem engen Tal gegeneinander. Der Master Chief versuchte, bis zu dem Gravitationslift vorzudringen, mit welchem er die Wahrheit und Versöhnung erneut betreten konnte. Obwohl der Schlachtkreuzer massiv beschädigt wurde, funktionierte der Gravitationslift noch. Bevor er dorthin gelangte, musste er sich den restlichen Feinden, die die vorherigen Kämpfe überlebt hatten, stellen.

Oben, UntenBearbeiten

In dem Schlachtkreuzer angelangt, sah der Master Chief einige Allianzleichen, welche bereits darauf hinwiesen, dass die Flood diesen Teil des Schiffes unter Kontrolle hatten. Auch geriet das Kampfnetzwerk der Allianz mehr und mehr durcheinander, wodurch die Schemata des Schiffes nicht korrekt waren und Cortana den Weg zum Kontrollraum nicht exakt bestimmen konnte. Der Master Chief erreichte einen von der Flood gesicherten Frachtraum, in welchem sie tote Körper sammelten. Waren alle Feinde ausgeschaltet, ging es durch einige Gänge in den Hangar des Schiffes. Dort angekommen, befahl ihm der Captain abermals das Schiff zu verlassen. Trotz der Aufforderungen des Captains, versuchte der Master Chief den Kontrollraum über die dritte Etage des Hangars zu erreichen.

Der CaptainBearbeiten

Beinahe im Kontrollraum angekommen, erhalten Schreie des Captains über Funk und Cortana meldete, dass seine Lebenszeichen schwächer würden. Einige Gegner stellten sich dem Master Chief in den Weg, doch er drang schließlich in den Kontrollraum ein und machte eine grausame Entdeckung. Captain Keyes war nun vollständig Bestandteil einer neuartigen Floodform, dem Proto-Gravemind. Cortana konnte keine menschlichen Lebenszeichen ermitteln. Da der Captain nicht mehr gerettet werden konnte, durchschlug der Master Chief den Schädel des toten Captains und entnahm dessen Implantate. Um zur Pillar of Autumn zu gelangen, brauchte er ein Fahrzeug. Also machte sich der Master Chief auf den Weg zum Hangar, in welchem er nochmals etliche Gegner neutralisieren musste. Schließlich kaperte er ein Banshee und floh aus dem Allianz Schiff.

GameplayBearbeiten

LeveldesignBearbeiten

Nach den hellen, weitläufigen Außenarealen des vorherigen Kampagnenkapitels, findet der Spieler nun eine düstere Atmosphäre vor. Der Handlungsort ist der gleiche, wie der in dem dritten Kapitel Truth and Reconciliation. Einige Änderungen sind jedoch erkennbar. Zum einen ist der Allianz Schlachtkreuzer durch die Floodinvasion schwer beschädigt. Dies macht sich unter anderem durch brennende Segmente und versperrte Wege bemerkbar. So ist zum Beispiel, der direkte Weg zum Kontrollraum durch eine Explosion unpassierbar geworden. Zum anderen ist der Weg durch die Außenareale recht verzweigt und teilweise verwirrend. Zusätzlich sind die Areale wieder relativ dunkel. Die einzigen Lichtquelle sind die eigene Taschenlampe, das Mündungsfeuer sowie die leuchtende Kühlmittelflüssigkeit. Das Nachtsichtgerät können zur Unterstützung ebenfalls eingeschaltet werden. Ohne diese Hilfsmittel wird es sonst mitunter schwierig für den Spieler, Munition und Waffen zu finden.
Außerdem entbrennen häufig größere Gefechte zwischen Allianztruppen und Floodeinheiten. Um Munition zu sparen und eventuell Lebenspunkte zu verlieren, ist es ratsam, dass sich der Spieler aus den Gefechten raus hält und wartet bis eine feindliche Einheit vernichtet ist, damit er sich um die restlichen Einheiten kümmern kann. Vor allem auf höheren Schwierigkeitsgraden ist dieses Vorgehen um einiges einfacher und risikoarmer. Trotzdem sind die Innen-, wie auch die Außenlevels, darauf ausgelegt, dem Spieler Fallen zu stellen. Floodeinheiten fallen ihm des Öfteren in den Rücken. An Bord des Schiffes fallen sie manchmal aus Deckenöffnungen und in den Außenbereichen stürzen sie sich von höheren Felsen herunter. Hierbei sollte der Spieler immer seinen Bewegungssensor im Auge behalten und bei Angriffen Granaten einsetzen, um sich den Rücken freizuhalten. Weiterhin ist an Bord des Allianz Schlachtkreuzers zu beachten, dass der Spieler möglichst alle Seitengänge von feindlichen Truppen säubert, da diese ihn sonst im Verlauf von hinten angreifen.

GegnertypenBearbeiten

Eine neue Art der Sangheili wird in diesem Kampagnenkapitel neu eingeführt. Dieser Special Operations Sangheili verhält sich im Kampf allerdings nicht deutlich anders, als die bereits kennen gelernten Arten. Lediglich sein Energieschild ist deutlich stärker und hält somit mehr Treffer aus.

AusrüstungBearbeiten

Fast alle Waffen stehen dem Spieler zur Auswahl und können auch verwendet werden. Munitionsknappheit liegt bei einigermaßen präzisem Schießen nicht vor. Eine Ausnahme stellt das Scharfschützengewehr dar, mit dem der Spieler nur stärkere oder sonst nicht erreichbare Gegner ausschalten sollte.

GegnerBearbeiten

Allianz ImperiumBearbeiten

Der Spieler muss sich in diesem Kapitel gegen eine Auswahl von Allianzeinheiten behaupten, welche folgende sind:

  • Grunt Minor: Stellt den niedrigsten militärischen Rang der Unggoy dar.
  • Grunt Major: Stärkere Variante des Grunt Minors mit besserer Bewaffnung.
  • Special Operations Unggoy: Höchster militärischer Rang der Unggoy, kann zudem mit einer Flakkanone ausgerüstet sein.
  • Elite Minor: Niedrigster militärischer Rang der Sangheili, besitzt zum primären Schutz ein schwaches Energieschild.
  • Elite Major: Stärkere, schnellere und aggressivere Variante des Elite Minors.
  • Special Operations Sangheili: Speziell ausgebildeter Sangheili mit einem starken Energieschild für gefährliche Einsätze.
  • Mgalekgolo: Sehr stark gepanzerte Einheit, welche immer paarweise auftritt und nur schwer zu töten ist.

FloodBearbeiten

Der Spieler muss in diesem Kapitel gegen alle Floodformen des Spieles kämpfen, welche folgende sind:

  • Infektionsform: Kleine, schnelle Floodeinheit, welche wenig Schaden zufügt, dafür in großer Anzahl angreift.
  • Kampfform: Infizierter Mensch oder Allianzeinheit, teilweise ausgerüstet mit Waffen der Marines und der Allianz.
  • Trägerform: Infizierter Mensch oder Allianzeinheit, welche Infektionsformen durch eine Explosion in die Umgebung verteilt.

Zusätzlich kommt eine Floodform hinzu, welche jedoch keinen aktiven Gegner darstellt:

  • Proto-Gravemind: Unbewegliche, wehrlose Einheit, welche von Leichen ernährt wird und dabei immer weiter wächst.

AusrüstungBearbeiten

United Nations Space CommandBearbeiten

Allianz ImperiumBearbeiten

  • Typ-25 Plasmapistole: Halbautomatische Pistole, welche hoch erhitztes Plasma verschießt und zwei unterschiedlich starke Feuermodi besitzt.
  • Typ-25 Plasmagewehr: Automatisches Gewehr, das als Munition ultrahocherhitztes Plasma verwendet und auf eine Batterie zurückgreift, welche nicht aufgeladen werden kann.
  • Typ-33 Nadelwerfer: Automatische Handfeuerwaffe, die pinke, Zielsuchende Projektile verschießt, welche nach einer gewissen Verzögerung explodieren.
  • Typ-1 Antiperson Plasmagranate: Standardgranate der Allianz, welche an jedem Material kleben bleibt.

SonstigeBearbeiten

  • Erste-Hilfe-Pack: Regeneriert einmalig verlorene Lebenspunkte.
  • Schildverbesserung: Technologie der Allianz, welche das Energieschild einmalig auf 300 Prozent auflädt.
  • Aktive Tarnung: Technologie der Allianz, welche den Master Chief kurzzeitig beinahe unsichtbar macht.

TriviaBearbeiten

  • Das Anniversary-Terminal kann direkt neben den Proto-Gravemind unterhalb der Plattform gefunden werden. Der Inhalt spiegelt zum Teil die Gedanken von Keyes aus dem Buch Halo: Die Invasion wieder.
  • Direkt zu Beginn des Spiels kann man den Proto-Gravemind durch ein rechtes Fenster sehen.
  • Die Wraiths und Ghosts im Spiel sind zwar funktionstüchtig, können jedoch nicht gefahren werden. Außerdem können sie durch Beschuss oder Granaten zerstört werden, obwohl normalerweise keine Ghost zerstört werden können, wenn keiner sie fährt.
  • In Halo: Anniversary gibt der Proto-Gravemind ein leises Flüstern ab.
  • Das Leveldesign stimmt nicht mit den Plänen des Schiffes überein: Der Chief startet zu Beginn neben der Brücke. Damit wäre er, vom Gravitationslift aus gesehen, in der dritten Etage. Er landet jedoch nach einigen Minuten im Hangar und wäre damit eigentlich in der ersten Etage.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki