Fandom

Halopedia

Jul 'Mdamas Allianz-Sekte

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

"Während dieser Konflikte konnte eine unbedeutende Sekte der Sangheili an Einfluss gewinnen, die sich zusammen mit anderen Spezies der vollständigen Enthüllung der uralten Blutsvätergeheimnissen widmete und die vorherigen Bemühungen der Allianz fortführte."
– Beschreibung der Sekte[1]


Jul 'Mdamas Allianz-Sekte
Spartan Ops Jul 'Mdamas Ansprache.png
Politische Informationen
Technologiestufe Stufe 2
Regierungstyp theokratische Stratokratie
Staatsoberhaupt unbekannt
De-Facto-Führer Jul 'Mdama
Gesellschaftliche Informationen
Hauptsitz Hesduros (vermutlich)
Sprache Allianzsprache (Unterschiedliche Sprachen je nach Rasse)
Währung unbekannt
Religion Anbetung der Blutsväter und ihrer Technologien
Historische Information
Gründung Mitte 2553
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren


Jul 'Mdamas Allianz-Sekte ist eine vom gleichnamigen Sangheili gegründete Vereinigung.

GeschichteBearbeiten

GründungBearbeiten

Mit dem Ende des Allianz - Menschen Krieges zerfiel die ehemalige Allianz aus religiösen und politischen Gründen. Es entstanden mehrere Fraktionen welche das Vermächtnis der Allianz für sich beanspruchten. Der Sangheili und ehemalige Schiffsmeister Jul 'Mdama hatte vor allem Bedenken wegen den Menschen und deren zukünftige politischen Einflüsse. Aus diesem Grund schloss er sich den Diener der ewigen Wahrheit an welcher einen Angriff auf den Staat Vadam plante. Jul wurde jedoch vom MND verschleppt als dieser merkte, dass die Diener vom Geheimdienst mit Waffen beliefert wurden. Jul wurde auf der Schildwelt Trevelyan gefangen gehalten.[2] Auf Trevelyan erfuhr Jul zum ersten mal von dem Didaktiker den obersten Anführer des Blutsväterstreitkräfte, seinen Hass zu den Menschen und seinen Standort. Durch einen Hugarok gelangte er mit der Hilfe eines Teleportes zur abgelegenen Sangheili-Kolonie Hesduros.[3]

Durch Juls überraschendes Auftreten bei Hesduros bildete sich schnell ein kleiner Kult um Jul, welcher von den Göttern gesandt zu seien schien. Er selbst erfuhr auch später, dass seine Frau in den inzwischen entstandenen Krieg der Türme umgekommen war. Da Jul den Dienern der ewigen Wahrheit abgeschworen hatte, machte er sich daran eine eigene Fraktion zu gründen welche primär religiöse Züge aufwies. Jul selbst jedoch glaubt ironischerweise nicht an die Göttlichkeit der Blutsväter.[3]

RequiemBearbeiten

Juls Allianz blieb vermutlich in den äußeren Gebieten des Sangheili Territoriums. Zumindest ist nicht bekannt, dass Juls Truppen vor 2557 an irgendwelchen Operationen gegen die Menschen beteiligt waren. Nach der Schlacht um Draetheus V bei der es wieder die erste größere Schlacht zwischen einer Allianz-Splittergruppe und dem UNSC gab, schloss sich einige Sangheili wie Parg Vol Jul 'Mdama an.[4]

Mdama fand 2554 letztendlich die Schildwelt Requiem wo sich der Didaktiker aufhalten sollte.[5] Jul wusste jedoch bis 2557 nicht, wie er in die Schildwelt gelingen konnte. Als plötzlich das Wrack der UNSC Forward Unto Dawn auftauchte ließ Jul sofort dieses entern und überprüfen ob die Menschen von seinen Plänen wussten. Dabei öffnete sich jedoch die Schildwelt und Jul verlor einige seiner Schiffe.[6] Dieser ließ daraufhin den Orbit von Requiem räumen, da er weitere Menschen erwartete.[7] Durch den SPARTANER John-117 wurde der Didaktiker letztendlich wiedererweckt und Jul konnte schnell ein Bündnis mit ihn formen. Jul war von da an als "Hand des Didaktikers" bei vielen bekannt und konnte vermutlich dadurch seinen Herrschaftsanspruch festigen.[8] Juls Einheiten unterstützen daraufhin die Operationen des Didaktikers. So versuchten sie gemeinsam die dort gestrandete UNSC Infinity am verlassen der Schildwelt zu hindern.[9] Auch beteiligte sich die Sekte bei der Beschaffung des Erzeugers um die Erde angreifen zu können.

Suche nach dem JanusschlüsselBearbeiten

Dem kurz darauf folgenden New Phoenix Zwischenfall war zwar primär dem Didaktiker zugeschrieben, die Sekte war jedoch an der Operation beteiligt. Nach dem Verschwinden des Didaktikers suchte Jul eine Möglichkeit an mehr Wissen der Blutsväter zu gelangen. Er untersuchte daraufhin Requiem und fand die Künstliche Intelligenz der Bibliothekarin welche inaktiv war. Im Juli 2558 gelang schließlich die Infinity nach Requiem um die dortige Bedrohung auszuschalten. Obwohl die Sekte zahlenmäßig überlegen war, gelang es der Infinity immer mehr an Boden gutzumachen und das obwohl zwischendurch ein massiver Angriff auf die Infinity stattfand. Jul schaffte es jedoch Doktor Catherine Elizabeth Halsey gefangen zu nehmen, welche eine Expertin für Blutsväter war. Mit ihrer Hilfe gelang es Jul an eine Hälfte des Janusschlüssel zu kommen, eine Art interaktiver Karte. Jul gab daraufhin Requiem den Befehl in die Sonne zu stürzen und zog sich selbst mit seinen Truppen zurück.[8]

Militär und StreitkräfteBearbeiten

BodentruppenBearbeiten

Das Militär der Allianz-Sekte ist vor allem durch Hesduros geprägt.[10] Im allgemeinen gelten sie jedoch als schlecht organisiert. Die Truppen sind meist in Stoßtrupps eingeteilt welche für eine rasche Gebietseinnahme vorgesehen sind. Sie erinnern damit eher an Überfallkommandos. Neben Sangheilis sind andere Spezies auch vertreten. So gelten im allgemeinen die Unggoy auch hier eher als Kanonenfutter. Auch Kig-yar-Söldner bilden einen Teil von Mdamas Streitkraft sowie mehrere Lekgolo. Zusätzlich verwendet Jul zum Teil neuste Technologie von Lodam Armory und andere Waffenschmieden der Sangheili.[1]

Während der Requiem-Kampagne hatte Mdama zusätzlich durch den entstandenen Pakt mit dem Didaktiker die Kontrolle über Prometheanische Springer. Diese gingen in ihren Vorhaben um einiges koordinierter vor und galten als unberechenbar. Ob Jul jedoch noch nach der Zerstörung von Requiem noch einige in seinem Besitz hatte, ist unbekannt.[8]

RaumschiffeBearbeiten

Juls Raumschiffflotte bestand aus einigen Kreuzern und Strumträgern der alten Allianz. Woher er diese Schiffe erhielt, ist unbekannt, vor allem weil Personal zur Instandhaltung der Schiffe eigentlich als Mangelware gilt.[2] Während den Ereignissen um Requiem musste Juls Flotten jedoch einige Verluste hinnehmen. Auch durch die Abwanderung von Vata 'Gajats Truppen gingen vermutlich weitere Schiffe verloren.[11]

QuelleBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Halo Waypoint Halo 4 Guide
  2. 2,0 2,1 Halo: Glasslands - Verglaste Welten
  3. 3,0 3,1 Halo: Kriegsspiele
  4. Halo 4: Essential Visual Guide Seite 28
  5. Halo 4 Terminals
  6. Halo 4 Dawn
  7. Halo 4: Essential Visual Guide
  8. 8,0 8,1 8,2 Halo 4 Spartan Ops
  9. Halo 4 Infinity
  10. Halo 4: Essential Visual Guide Seite 49
  11. Halo - Escalation Ausgabe 1 - 4

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki