FANDOM


20px-Mister_Chief.svg.png
Halo Wars
20090423 halo-wars-cover-usk-12.jpg
Allgemeine Informationen
Entwickler Ensemble Studios
Herausgeber Microsoft Game Studios
Genre Echtzeit-Strategie
Spielmodi Einzelspieler, Koop-Kampagnenmodus, Mehrspieler
Sprache Deutsch
Produktinformationen
EU-Veröffentlichung 27. Februar 2009
US-Veröffentlichung 26. Februar 2009
Plattform Xbox 360
Medium DVD
Preis nicht angegeben
Altersbegrenzung
USK
USK 12.png
PEGI
PEGI 16.png
Webseite
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Halo Wars ist ein Strategiespiel, welches von Ensemble Studios entwickelt wurde. Die Geschichte ist rund 20 Jahre vor den Geschehnissen in Halo: Kampf um die Zukunft angesiedelt und behandelt die Erlebnisse der Besatzung des UNSC Kolonieschiffs Spirit of Fire.

Es erschien am 27.2.2009 im Handel exklusiv für die Xbox 360. Insgesamt wurden 2,08 Millionen Spiele verkauft.[1]

KampagneBearbeiten

KampagnenmissionenBearbeiten

  1. Alpha-Basis
  2. Ankunft am Relikt
  3. Im Relikt
  4. Arcadia-Stadt
  5. Arcadia-Vorort
  6. Lichtkuppel
  7. Scarab
  8. Anders' Signal
  9. Die Flood
  10. Schildwelt
  11. Reinigung
  12. Reparaturen
  13. Brückenkopf
  14. Reaktor
  15. Flucht

PrologBearbeiten

Harvestbelagerung.jpg

Harvest nach den ersten gewonnen Schlachten.

Die Geschichte beginnt mit einem Monolog von Captain James Gregory Cutter über die Schlachten auf Harvest, welche viele Siege und Niederlagen beinhalteten. Letztendlich gewannen die Menschen den Planeten unter großen Verlusten und mit völlig zerstörter Infrastruktur nach fünf Jahren zurück.

Rückkehr nach HarvestBearbeiten

Die Geschichte spielt im Jahre 2531 anfangs auf dem Planeten Harvest, wo fünf Jahre zuvor die Allianz als erstes gesichtet wurde. Nach der Rückeroberung des Planeten wird das Versorgungs- und Kolonieschiff UNSC Spirit of Fire wegen erneuter Allianz-Aktivitäten nach Harvest geschickt. Schnell wird klar, dass die Allianz auf der Suche nach einem sogenannten "Blutsväter-Relikt" ist. Unter Leitung von Sergeant John Forge erobern die Marines das Relikt, welches die Allianz in die Luft sprengen wollte. Cutter schickt daraufhin die Professorin Ellen Anders, eine Expertin für exobiologische Zivilisationen, zur Ausgrabungsstätte. Es stellt sich heraus, dass es sich um einem Kartenraum handelt. Die Allianz versuchte unter der Führung des Gebieters Ripa 'Moramee, die Menschen im Relikt zu töten, was ihnen aber nicht gelang.

Schlacht um ArcadiaBearbeiten

ArcadiaA.jpg

Cutter lässt sich über die Ereignisse in Arcadia briefen.

Anders erkannte nach der Analyse der Karten, dass es sich um die angezeigte Kolonie Arcadia handelte und das dies wohl das nächste Ziel der Allianz sein würde. Als die Spirit of Fire in den Orbit von Arcadia eindrang, waren bereits zwei Allianz-Kreuzer im Orbit und hatten zwei der vier dort stationierten Menschenschiffe ausgeschaltet, eines der nicht zerstörten Schiffe war die UNSC Pillar of Autumn. Die Allianz hatte eine Invasion auf den Planeten gestartet und versuchte, die Einwohner auszulöschen. Cutter versuchte daraufhin, die Hauptstadt Pirth zu evakuieren und unter der Leitung von Forge schafften es zumindest einige Kolonisten, vom Planeten zu fliehen. Nach dem Rückzug aus dem Stadtinneren schaffte es Forge mit der Hilfe des SPARTAN-II Teams Rot - ein Team, welches aus körperlich verbesserten Soldaten bestand - den Vormarsch der Allianz aufzuhalten und zurückzudrängen.

Nach der Niederlage in der Hauptstadt errichtete die Allianz in einem sumpfigen Außenbereich der Stadt eine Schildkuppel. Mit Hilfe einiger modifizierter Rhino-Panzer konnten die Menschen ein Loch in die Kuppel schießen und ins Innere vordringen. Dort baute die Allianz eine verbesserte Version des sowieso schon zerstörerischen Scarab, einen riesigen, spinnenartigen Roboter, um in der Schlacht wieder die Oberhand zu gewinnen.

Inzwischen gab ein geistiger Führer der Allianz, der Prophet des Bedauerns, von einer Basis auf einem unbekannten Planeten aus dem Gebieter den Auftrag, Anders zu entführen, weil sie der Schlüssel für eine Invasionsarmee aus Blutsväter-Kriegsschiffen sei, da nur sie diese Schiffe aktivieren konnte. Forge schaffte es, den Scarab zu zerstören, bevor er fertiggestellt werden konnte. Als Forge und Anders die Fundstelle untersuchten, griff plötzlich der Gebieter beide an. Im Zweitkampf gegen Forge gewann der Gebieter, doch bevor er Forge töten konnte, ergab sich Anders freiwillig. Da Anders über wichtige Informationen über Waffentechnik und Standorte der Kolonien verfügte, beschlossen Cutter und Team Rot ohne Einverständnis des Admirals, das flüchtende Allianzschiff zu verfolgen.

Die SchildweltBearbeiten

Shield World.sized.jpg

Die Spirit of Fire findet eine Schildwelt.

Nach dem Austritt aus dem Hyperraum landete man im Orbit eines bis dato unbekannten Planeten. Die Künstliche Intelligenz Serina konnte das Transpondersignal von Anders aufspüren. Jedoch wollte Cutter erst eine Basis auf dem Planeten errichten. Nach einem Gefecht mit mehreren Brutes bricht plötzlich der Kontakt zu zwei Patrouillen auf der Oberfläche ab. Forge und das Team Rot finden eine neue Spezies auf dem Planeten, die sich Flood nennt. Die Flood werden als eine parasitäre Lebensform beschrieben, die äußerst aggressiv vorgeht und in der Lage ist, die Körper anderer Wesen zu übernehmen und zu kontrollieren.

Nach der Sicherung der Basis wird Team Rot von dem heftigen Widerstand der Flood festgesetzt. Es stellt sich heraus, dass das Signal von Anders von einer Zentralintelligenz, einem Proto-Gravemind, nachgeahmt wird, um mehr Wirte zu bekommen. Nach der Zerstörung des Wesens erscheint Anders' richtiges Signal. Die Spirit of Fire folgte dem Signal, jedoch schien es unter der Wasseroberfläche des Planeten zu liegen. Plötzlich bekommt Serina mehrere Befehle von einer unbekannten KI und das Schiff wird in ein Loch gezogen, das unter einem großen Gewässer liegt. Nachdem die Spirit of Fire die letzten Trupps vom Planeten evakuiert hat, wird sie durch eine Art Andocksystem gezogen und von unbekannten Maschinen, den Wächtern, untersucht. Sergeant Forge soll die Flood, die sich auf der Hülle des Schiffs befanden, eliminieren.

Danach konnte die Spirit of Fire aus der anderen Seite des Andocksystems wieder herauskommen, jedoch fand sie sich dann innerhalb des Planeten in einer Art Mikro-Dyson-Sphäre, einer sogenannten "Schildwelt", gefangen, die von den Blutsvätern geschaffen wurde. Während des Austretens aus dem Andocksystem kam ihnen ein Allianzkreuzer entgegen, in dem der Prophet des Bedauerns flüchtete. Das Schiff beschädigte die Spirit of Fire an der Backbordseite. Währenddessen versuchte die Allianz, das UNSC-Raumschiff mit ihren Spirit-Transportern zu entern. Als ihnen das nicht gelang, benutzte der Gebieter Anders, um die Blutsväterflotte zu aktivieren. Anders schafft es, nach der Aktivierung zu fliehen und wurde vor den Flood auf der Oberfläche von Forge gerettet.

Nach der Errichtung eines Stützpunktes beschlossen Captain Cutter, Serina und Team Rot, mit Hilfe des FTL-Reaktors die künstliche Sonne der Sphäre zu sprengen und damit die Flotte und die Flood zu zerstören. Am Eingang des Liftes zur Sonne, welcher sich in der Basis befand, in dem der Prophet den Befehl gab, Anders zu entführen, werden Forge und die SPARTANs von dem Gebieter und einigen Eliten angegriffen. Dabei kann Forge schwer verletzt den Gebieter im Zweikampf töten. Der Kern wird dabei allerdings schwer beschädigt, sodass Forge beschließt, den Kern selbst zu zünden.

Das SPARTAN-Team Rot und mehrere Marines und ODSTs (Orbital-Drop-Shock-Troopers) mussten innerhalb einer halben Stunde ein Portal öffnen, damit die Spirit aus der Schildwelt fliehen kann. Sie konnten das Portal öffnen, jedoch hatte sich das Gravitationsfeld der Sonne so stark ausgedehnt, dass die Spirit of Fire nicht mehr ohne Weiteres aus dem Planeten fliehen konnte. Kurz nach einem sehr gewagten Manöver, welches das Schiff um den kollabierenden Stern katapultiert und aus dem Portal schleudert, explodiert der Planet.

EpilogBearbeiten

Cutter schreibt einige Wochen später einige Empfehlungen für die Soldaten aus und bittet Anders, mit dem Großteil der Crew in den Cryoschlaf zu gehen. Danach sieht man das Schiff in Richtung Heimat fliegen, wobei sie wohl Jahrzehnte brauchen werden, um die Erde ohne den FTL-Kern zu erreichen. Entweder wurde es auf dem Heimweg von Allianz-Schiffen zerstört oder sie sind noch nicht angekommen, aber noch am Leben.

Einheiten Bearbeiten

UNSC Bearbeiten

Allianz Bearbeiten


Flood Bearbeiten


ErfolgeBearbeiten

Im Spiel ist es möglich, durch das erledigen diverser Aufgaben, Erfolge zu erhalten die mit Gamerscore belohnt werden:

Add-onsBearbeiten

  • Am 19. Mai 2009 kam das neue DLC Halo Wars Strategische Optionen heraus, in diesem sind drei neuen Spielmodi enthalten. Es kostet 800 Microsoft Points und ist im XBox Live Marktplatz verfügbar.
  • Am 1. Juli erschien Halo Wars Historische Schlachten welches vier neue Karten enthielt. Es kostet 800 Microsoft Points und ist im XBox Live Marktplatz verfügbar.

Original Soundtrack Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Soundtrack

Der Soundtrack zu Halo Wars erschien am 6. März 2009 vom Label Sumthing. Der Soundtrack fasst eine CD sowie DVD. Komponist war Stephen Rippy.

Galerie Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. VGChartz Halo: A Sales History

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki