Fandom

Halopedia

Halo: Erstkontakt

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Halo: Erstkontakt
Contact Harvest.jpg
Allgemeine Informationen
Autor Joseph Staten
Herausgeber Panini Books
Originalname unbekannt
Sprache unbekannt
Produktinformationen
Erscheinungsdatum 20. März 2008
Verfügbar als Paperback
Seitenanzahl 411 Seiten
ISBN 978-3-8332-1645-9
Preis 9,95 €
Auf Amazon anzeigen
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren


Halo: Erstkontakt (engl. Originaltitel: „Halo: Contact Harvest“) ist der fünfte Roman der Halo-Serie, der am 20. März 2008 in Deutschland erschien. Darin geht es nicht um die Spartaner, sondern um das Militär bei den ersten Kämpfen gegen die Allianz. Hauptperson des gesamten Buches ist Sergeant Major Avery Johnson. Der Roman ist also noch zeitlich vor dem ersten Spiel Halo: Kampf um die Zukunft und sogar vor Halo Wars angesiedelt. Hauptpunkt im Roman ist der Planet Harvest. Im Buch kämpft das Militär nicht nur gegen die Allianz sondern auch gegen die Rebellen, die sie besonders am Anfang sehr grausam behandeln. Der Roman wurde nicht von Eric Nylund, sondern von Joseph Staten geschrieben. Nylund beschäftigt sich momentan an den Roman Mortal Coils.

Handlung Bearbeiten

"Unheilvolle Begegnung
Wir schreiben das Jahr 2524. Der Planet Harvest ist eine friedliche Farmwelt am äußersten Rand der menschlichen Kolonien.
Als ein Frachter von einem unbekannten Raumschiff angegriffen wird, ahnt noch niemand, dass dieser Zwischenfall der Auftakt zu einem intergalaktischen Konflikt sein wird, der die Menschheit an den Rand ihrer Vernichtung bringen wird.
Nur eine Abteilung UNSC-Marines wird nach Harvest geschickt, um dort nach dem Rechten zu sehen. Sie landen direkt im ersten Schlagabtausch zwischen der Menschheit und einem aggressiven Alien-Imperium, das sich „Allianz“ nennt. In diesem Aufeinandertreffen erhält auch ein junger Marine seine Feuertaufe: Sergeant Major Avery Johnson.
Der erbarmungslose Krieg zwischen der Erde und Allianz nahm hier seinen Anfang!"
– Klapptext


Kritik Bearbeiten

Fazit: Wer hätte das gedacht!? Ein Prequel, das tatsächlich gut geschrieben, unterhaltsam, informativ und damit nicht vollkommen überflüssig ist. ([1])-Frank Drehmel bei www.Phantastik-news.de

CharaktereBearbeiten

Menschen

Kig-yar

San 'Shyuum

Jiralhanae

Unggoy

Huragok

Künstliche Intelligenzen


Trivia Bearbeiten

  • Joseph Staten ist eigentlich der Chef der Bungie Studios und beschloss erst vor drei Jahren zu schreiben. Halo: Erstkontakt ist sein Debütroman.
  • Der Roman stand auf Platz 4 der New York Times Bestseller-Liste.
  • Der Roman hat keinen direkten Fortsetzungsroman aber Halo: Die Schlacht um Reach spielt 10 Jahre später. Die meisten denken, dass Halo: Das Cole Protokoll die Fortsetzung ist, aber wenn man erkennt dass es dort bereits aktive Spartaner gibt und Keyes am Schluss zum Commander befördert wird, wobei er am Anfang in der Schlacht um Reach noch Lieutnant ist, und dass John-117 der erste Spartaner ist, kommt man darauf dass "Das Cole Protokoll" irgendwo vor der Schlacht um Reach spielt. Beim Cole Protokoll ist schwierig festzustellen wann es spielt, da es keine Zeitangaben wie bei den übrigen Halo-Romanen gibt.
  • Private Jenkins dürfte vielen auch noch in Erinnerung sein. Hier erfährt man seine Herkunft und warum er Marine wurde. Jenkins ist der Marine der im ersten Spiel in Erscheinung tritt, als Keyes, Johnson und der Rest der Truppe in die Katakomben der Flood "einbrichen". Außerdem wird er auch relativ ausführlich im zweiten Halo Band erwähnt (der Roman zum Computerspiel).

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki