Fandom

Halopedia

Fusionsreaktor

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

UNSC Reactor Screen.jpg

Ein Fusionsreaktor für UNSC-Feuerbasen

Fusionsreaktor, eigentlich Kernfusionsreaktor beschreibt eine Technik zur Gewinnung von Energie, bei der zwei oder mehr Atome miteinander fusioniert werden.

GeschichteBearbeiten

MenschenBearbeiten

Schon seit dem Jahr 1940 dachten Menschen über die Nutzbarmachung der Kernfusion für den zivilen Bereiche nach. Allerdings gab es zuerst Entwicklungen für den militärischen Bereich. Bis 2014 gab es mehrere Forschungsprojekte für die Entwicklung von ziviler Kernfusionsenergie. Die einzigen bis dato erschaffenen größeren Kernfusionen von Menschenhand waren die Tests von Wasserstoffbomben, bei dem Wasserstoffatome miteinander fusioniert wurden.

Mit dem Aufbruch der Menschen zu anderen Sternensystemen waren Fusionsreaktoren die Energieversorgung der Schiffe schlechthin, da sie sehr viel Energie liefern konnten, die für die Bewegung und Benutzung großer Schiffe erforderlich war.

AllianzBearbeiten

Wie lange schon bei der Allianz die Verwendung von Fusionsreaktoren betrieben wird, ist unklar. Wahrscheinlich wurden sie irgendwann von den Blutsväter Relikten kopiert und in großem Maße eingesetzt. Die Allianz setzt im großen Umfang Deuterium und Tritium Reaktoren ein, die sie auf Asteroidenanlagen betanken. Ein bekannter Asteroid mit einer Anlage war K7-49.

FunktionsweiseBearbeiten

Ein Fusionsreaktor oder auch Kernfusionsreaktor ist eine technische Einrichtung, in der mithilfe einer im Dauerbetrieb stattfindenden Kernfusion Strom erzeugt wird.

Dabei werden Atome in ihrem Plasmazustand unter hohem Druck und Temperatur miteinander fusioniert. Der hohe Druck und die Temperatur sind dabei notwendig, um die elektrische Abstoßung der Kerne zu überwinden. Da die bei eine Kernfusion entstehende Hitze gekühlt werden muss, um Reaktorteile nicht zu beschädigen, benötigte man Kühlmittel und muss die Leistungsrahmen der Reaktoren beachten.

Man unterscheidet dabei in zwei Arten von Fusionsreaktionen: Exotherme, also Energie abgebende Reaktionen und endotherme Reaktionen, die Energie aufnehmen. Exotherme Reaktionen können die hohe Temperatur erzeugen, die für einen dauerhaften Fusionsbetrieb notwendig ist. Exotherme Reaktionen sind dabei nur bis zum Element Eisen möglich, danach sind alle weiteren Kernfusionen endotherme Reaktionen die Energie benötigen.

Es gibt viele Möglichkeiten Atome zu fusionieren, was bei der Menschheit dazu geführt hat, das man viele verschiedene Reaktorarten entwickelt hat und zudem an weiteren Möglichkeiten forscht. Die interessantesten Atome und Isotope sind dabei Deuterium, Tritium und Helium 3 und 4.

Anwendung Bearbeiten

Fusionsreaktoren sind bei den Menschen in großer Verwendung, so werden sie auf Schiffen im zivilien und militärischen Berreich benutzt. Sie werden auch für die Versorgung von Städten und Orbital Platformen eingesetzt. Desweiteren gibt es sie selbst in sehr geringer Größe für die Versorgung der MJOLNIR-Panzerungen des Spartan Projektes.

DeuteriumsfusionsreaktorBearbeiten

In einem Deuteriumsfusionsreaktor werden dem Namen nach wahrscheinlich Wasserstoff-Isotope von Deuterium fusioniert.

Es gibt einige bekannte Vertreter dieser Reaktorart:

Andere Reaktortypen Bearbeiten

  • Die Mjolnir Panzerungen besitzen kleine Fusionsreaktoren um sie mit Energie zu versorgen.
  • Die Unbeugsame Weisheit, ein Allianz Kommando- und Kontrollzentrum, wurde per Fusionsreaktoren mit Energie versorgt. Welche Art von Reaktortyp genau die Basis versorgte, ist unklar.
  • Die Allianz Schiffe werden mit Fusionsreaktoren angetrieben. Allerdings ist auch hier der genau Reaktortyp unbekannt.
  • Die Pillar of Autum besaß einen neuartigen Reaktor. Der bei der Fusion entstehende Ionen benutzte um den Reaktor zu kühlen. Die Ionen befanden sich dabei Temperatur bedingt in der nähe des absoluten Nullpunkts. Durch die bei der Fusion produzierten Ionen zum Kühlen des Reaktors konnte dieser wurde er mit anderen Reaktoren, wie zum Beispiel des Mark II Hanley-Messer DFR, günstig angeordnet eine kurzzeitige Leistungssteigerung von 300% erreichen und liefert so in Gefechten neue taktische Optionen.

Untypische EinsätzeBearbeiten

  • Der Master Chief John-117 sprengte den ersten von Menschen entdeckten Halo mit Hilfe des Fusionsreaktors der Pillar of Autum in die Luft, indem er den Fusionsreaktor überhitzte und damit eine unkontrollierte sehr starke Fusion auslöste.[3]

Natürliche Kernfusionen Bearbeiten

Natürliche Kernfusionen laufen in Sternen ab und produzieren so deren Wärme und Licht. Sie gehen zu Ende, wenn der "Fusionsbrennstoff" aufgebraucht ist und keine Exothermen Reaktionen mehr ablaufen können. Damit 'stirbt' ein Stern.

TriviaBearbeiten

  • Die bis Heute durchgeführten größten Kernfusionen waren allesamt Tests von Thermonuklearwaffen, mit einer Stärke von bis zu 57 Megatonnen TNT. (Zaren Bombe)

GalerieBearbeiten

QuelleBearbeiten

  1. 1,0 1,1 halowaypoint.com THE HALO BULLETIN: 10.10.12
  2. Halo Waypoint Data Drop 5
  3. Halo: Kampf um die Zukunft Doppelter Verrat

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki