Fandom

Halopedia

Jiralhanae

Weitergeleitet von Brute

3.025Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen
"Die Meute wird dich vertilgen!"
– Ein unbekannter Brute Häuptling zu John-117


Jiralhanae (Servux Ferox)
BestiarumBrute.jpg
Allgemeine Informationen
Heimatwelt Doisac
Physische Informationen
Größe 259 cm (durchschnittlich)
Gewicht 680 kg (durchschnittlich)
Hautfarbe grau bis braun
Beschreibung groß, muskulös, massig, scharfe Zähne, tiefe Stimme, ähneln Gorillas, humanoider Körper
Militärische Informationen
Zugehörigkeit
Ausrüstung
Nennenswerte Charaktere
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren


Die Jiralhanae (lateinisch "servux ferox", übersetzt "Wilder Sklave") sind eine intelligente, humanoid angehauchte Spezies von primatenähnlicher Abstammung, die sich auf dem Planeten Doisac entwickelt haben. Sie gelten als ein äußerst brutales Volk und sind bekannt für ihren tiefen Hass auf die Sangheili.

Nachdem sie sich selbst vom Weltraumzeitalter in das Mittelalter durch einen Krieg zurück katapultierten, wurden sie durch Radiosignale vom Allianz Imperium aufgespürt. Sie waren damit das letzte beigetretene Volk, vor der Auflösung der Allianz. Innerhalb der Allianz erlebte das Volk eine Blitzkarriere und übernahm die Pflichten und Privilegien der Sangheili. Später bekamen sie die primäre Kontrolle im Militärsystem als Allianz Loyalisten unter der Führung vom Propheten der Wahrheit.

Anatomie und Physiologie Bearbeiten

105506509-Medium.jpg

Ein Jiralhanae ohne dem Hauptbestandteil seiner Energierüstung

Die Jiralhanae sind vom primatenähnlichem Ursprung und gehören höchstwahrscheinlich in die Gruppe der Säugetiere. Sie haben dicke, graue Haut und sind bedeckt mit einem schwarzen oder manchmal auch braunem Fell.

Ihren großen, stämmigen Körperbau haben sie aufgrund der Gravitation auf ihrem Heimatplaneten, da diese zweimal so stark ist, als die auf der Erde. Mit dem Alter der Brutes wechselt ihr Fell zu einem weiß, silbernen Ton über, was unter Brutes für Respekt untereinander sorgt.

Ihr Körper ist humanoid, was durch den Gang auf zwei Beinen deutlich gemacht wird. Sie haben zwei Arme und Beine. Ihre Füße haben zwei große Zehen und ihre Hände besitzen vier Finger.

Sie haben sehr scharfe Zähne welche manchmal als Waffe benutzt werden. Zudem werden sie im Durchschnitt bis zu 2.76m groß, und haben eine immense Kraft, welche vor allem dann zum Vorschein kommt, wenn sie ihre Waffe oder Rüstung verlieren, da sie dann meist eine Art Wutanfall kriegen und wild um sich schlagen.

Jiralhanae sind offensichtlich Fleischfresser, was sich deutlich macht durch ihr scharfes Gebiss und ihrer Neigung zur Aggressivität. Es wurde zudem bestätigt, dass sie die Kriegsgefangenen auch oft als Futterquelle nutzen.

Sobald sie geschlechtsreif sind, setzt ihr Körper Pheromone frei. Diese können andere adulte Brutes riechen und so die Gefühlslage des anderen Individuums herauslesen oder "schnüffeln".

Heimatplanet Bearbeiten

Zum Hauptartikel: Doisac

Doisac ist der Heimatplanet der Jiralhanae. Er hat drei Monde namens Warial, Solrapt und Teash und ist der vierte Planet des Oth Sonin Systems. Die Temperatur auf dem Planeten beträgt -15 °C bis 52 °C, die Bevölkerung auf dem Planeten beträgt ungefähr 12,5 Milliarden.

Trotz der wenigen Information über Doisac, weiß man dennoch, dass er eine sehr erdähnliche Umgebung hat, mit Ozeanen und Wäldern. Dies steht aber sehr im Kontrast mit der Tatsache, dass der Planet auch teilweise mit Magma bedeckt ist. Es existieren dort zudem große Eisenvorkommen. Der Planet wurde größtenteils vom Krieg dominiert, welcher oft von den einzelnen Clans der Brutes geführt wurde. Dies legte sich aber nach dem Beitritt in die Allianz teilweise wieder.

Kultur Bearbeiten

Namensgebung Bearbeiten

Die meisten Brutes haben lateinisch-klingende Namen, einige Beispiele dafür sind Tartarus und Bracktanus. Es heißt, dass das "us" hinter ihrem Namen ein Zeichen ihrer Kampferfahrenheit ist. Vergleichbar mit dem "ee'" der Sangheili. Es gab allerdings einen Brute Schiffsmeister namens Gargantum, der diese Regel zu brechen scheint, es wurde allerdings noch nie begründet warum. Möglicherweise haben verschiedene Clans oder Gruppen der Brutes verschiedene Regeln der Namensgebung.

Brute Meute Bearbeiten

Die Brutes haben ein strenges Meutensystem welches in der politischen sowie in den militärischen Aktivitäten der Jiralhanae vorhanden ist. Innerhalb dieser Gruppe sind die Mitglieder meist eng miteinander befreundet oder sogar Verwandte. Deshalb fallen sie auch meistens in Rage oder trauern, wenn ein Meutenmitglied gefallen ist. Jede größere Meute wird von einem Brute Häuptling befehligt. Dieser ist immer mit einem Gravitationshammer bewaffnet, welcher nach dessen Tod an seinen Nachfolger verliehen wird. Diese herrschen über die Meute als wäre es ihr eigenes Reich. Die Ränge bei den Jiralhanae werden anders als bei den Sangheili, nach ihrem Können im und auf dem Schlachtfeld verliehen.

In diesem Meutensystem gibt es verschiedene Gruppen:

  • Alpha Stamm - die politisch orientierten Gruppen von Brutes, welche sich aus mehreren kleineren Führermeuten zusammensetzen. Diese Stämme werden von hoch angesehenen Alpha Brutes geführt.
  • Führer Meute - militärisch orientierte Gruppe von Brutes, welche sich aus mehreren Meuten zusammensetzt. Rivalisierende Führermeuten haben vor dem Beitritt in die Allianz, durch ihre heftigen Kriege, die Gesellschaft von Doisac in einen präindustriellen Zustand versetzt.
  • Meute - wird bewertet von Rang und Wichtigkeit der Mitglieder. Die weniger wichtigen Meuten bestehen aus niederen Rängen und unwichtigen Persönlichkeiten, meist besteht sie auch größtenteils aus Unggoy und Kig-yar Einheiten, welche von einem Jiralhanae niederen Ranges geführt werden. Die wichtigeren Meuten werden meist von Brute Kriegshäuptlingen befehligt und bestehen größtenteils aus Brute Leibwächtern.

Geschichte Bearbeiten

Vor-Allianz Ära Bearbeiten

AncientDoisacBrutes.png

Altertümliche Jiralhanae in einem kleinen Dorf.

Als die Jiralhanae anfingen, erste Gebäude und Dörfer zu errichten, fand dies auf Bäumen statt. Der Grund ist unbekannt. Eine Erklärung könnte ihre primatenähnliche Abstammung sein, welches das Leben auf den Bäumen sowieso schon gewöhnt ist. Ihre Religion, vor dem Beitritt in die Allianz, bestand vorwiegend aus dem Anbeten von Götzenbildern und Totems.

Trotz ihrer Unzivilisierten Art, haben sich die Brutes als intelligente Wesen herausgestellt, die selbst Raumschiffe und Fahrzeuge fahren können.

Bevor die Allianz die Jiralhanae entdeckten, hatten sie nur eine handvoll primitiver Technologien. Dies lag daran, dass die Jiralhanae zwar die Technologie besaßen um den Weltraum zu bereisen, aber es nicht schafften ihre innerpolitischen Probleme zu beseitigen. Diese aggressive Rasse stürzte sich daraufhin in einen Krieg, der die Bevölkerung in eine vor-mittelalterliche Phase zurückwarf.

Die Jiralhanae waren aber selbst in diesem zurückgeworfenen Stadium dazu fähig, Radiowellen zu manipulieren, wodurch die Allianz auf sie aufmerksam wurde. Als die Allianz die Jiralhanae fand, erhielt ihre technologische Entwicklung einen großen Schub nach vorne,wie bei jeder bisher beigetretenen Rasse. Zwar besaßen die Jiralhanae jetzt eine höhere Technologiestufe, behielten aber größtenteils ihre alten technologischen Erfindungen und Errungenschaften,was sich in ihren primitiv anmutenden Projektilwaffen zeigte.

Allianz Ära Bearbeiten

Um 2492 traten die Brutes als jüngstes Mitglied der Allianz bei. Als Teil der Allianz ist es ein Muss die Religion der Propheten anzunehmen und die Blutsväter anzubeten. Auch die Brutes konvertierten und entwickelten sich zu einer fanatischen Rasse.

Die Brutes sind die primitivste Rasse der Allianz, auch in technischer Hinsicht. Obwohl sie Schilde und Allianz-Waffen einsetzen, besteht ihre eigene Technologie aus stachelartigen Projektilen und explosiven Geschossen. Diese Waffen sind meist mit ungeschliffenen Klingen bestückt, die für den Nahkampf benutzt werden.

Die Jiralhanae kämpften seit dem Beitritt vor allem um die Anerkennung der anderen Völkern, vor allem um die der Sangheili. Die San 'Shyuum kümmerten sich vor allem um die Brutes und ihre Integrierung in die Gesellschaft. Im 26. Jahrhundert erhielten die Brutes endlich eine Flotte. Nachdem Harvest von Brutes entdeckt wurde und es nach weiteren Untersuchungen zu einer Kriegserklärung gegen die Menschheit kam, griff die Flotte den Planeten als erstes an. Durch diesen Erfolg bekamen die Brutes große Anerkennung von den San 'Shyuum.

Während des Krieges überließ der Prophet der Wahrheit den Brutes weitere Flotten. Seine Planung war die Brutes zur dominanten Macht innerhalb der Allianz zu machen. Nach dem Tod des Hohen Propheten des Bedauerns, löste er die Leibgarde der Eliten ab und ersetzte sie durch Brutes. Dadurch, dass Tartarus, der als Häuptling der Brutes galt, während der Schlacht um Installation 05 den Index ergatterte und damit die Große Reise einläutete, ersetzte er nun auch die größten Flotten durch Brutes und ließ die Sangheili-Ratsmitglieder töten.

Dies war der Beginn der Großen Spaltung. Unter dem Befehl des Propheten der Wahrheit, begannen die Allianz Loyalisten die Sangheili zurück zu drängen. Dies erwies sich aber als schwieriger als gedacht.

Als schließlich der Prophet der Wahrheit getötet wurde, zerfiel die Allianz endgültig.

Nach dem Fall der Allianz Bearbeiten

Nachdem die Allianz aufgelöst wurde, begannen die Brutes als Mitglieder der Allianz Loyalisten einen Krieg gegen die Sangheili zu führen. Obwohl die Brutes ihre Vor-Allianz Technologien behielten, begannen sie sie dennoch mit der Allianz Technologie zu verbinden. Dies geschah schon während ihrer Zeit in der Allianz, indem sie z.B. Plasma-Geschütze auf ihren Prowler montierten. Sie rüsteten ihre Rüstung mit Energieschildern für einen besseren Schutz im Fern- und Nahkampf auf. Da die Brutes Probleme haben andere Sprachen zu lernen, füllen sie diese Lücke durch das Bauen von Übersetzer-Modulen. Das genaue Schicksal der Brutes nach dem Zerfall der Allianz ist unbekannt, allerdings ist es unwahrscheinlich, dass die Brutes sich zurückzogen. Noch unwahrscheinlicher ist, dass die Eliten dies zuließen. Also ist anzunehmen, dass das United Nations Space Command und die Sangheili die restlichen Streitkräfte der Brutes zerstörten, oder noch dabei sind.[1]

Trotz der feindlichen Auseinandersetzungen zwischen Sangheili und Jiralhanae, wurden einige Brutes von den Eliten versklavt und als Diener benutzt, was sich im Krieg der Türme als fataler Fehler heraus stellen sollte.

Militär Bearbeiten

Verhalten auf dem Schlachtfeld Bearbeiten

Anders wie Sangheili, die ausgezeichnete Schützen sind, verlassen sich die Brutes eher auf die Feuerstärke ihrer Waffen. Sie benutzen fast ausschließlich ihre eigenen Technologien. Am Anfang benutzten sie noch ihre speziellen Typ-25 Brute-Plasmagewehre, welche stärker und schneller waren als die normalen. Später benutzten die Brutes bessere Ausrüstung und bessere Waffen, wie z.B. den Stachler oder die Fackel. Außerdem sind sie mit Granaten bewaffnet, hauptsächlich Stachel- und Brandgranaten. Auf höheren Schwierigkeitsgraden kann dies zu einem tödlichen Vorteil für die Brutes werden, da sie ihre Stachelgranaten dann mit einer hohen Präzision werfen.

Die Brutes sind äußerst widerstandsfähig, und können unglaublichen Schaden einstecken. Bei der Ersten Schlacht um Harvest haben die Brutes ihre normalen Jiralhanae Energierüstung, in High Charity allerdings hatten sie keinerlei Art von Schild oder Rüstung. Das könnte daran liegen, dass sie dort ihre zivile Kleidung trugen, statt ihre Rüstung. Diese tragen sie wiederum während der ersten Schlacht um die Erde wieder. Die Rüstung ist äußerst empfindlich gegenüber plasmabasierten Waffen. Nachdem sie zerstört wird legen die Brutes meist ihre Waffe weg und legen selbst Hand an. Der letzte Überlebende einer Meute wird in eine Art zornige Rage verfallen, was ein Beweis für die starke Bindung innerhalb dieser Gruppe ist.

Sie können jedes Allianz-Fahrzeug wie den Chopper, Prowler, Banshee oder Wraith benutzen. Zusätzlich haben sie die Fähigkeit ihre Feinde aus den Fahrzeugen zu reißen oder auch zu entern.

Der Gravitationshammer ist eine traditionelle Waffe der Jiralhanae, die nur von Brute Häuptlingen benutzt werden. Damit kann man ein Gravitationsfeld erzeugen, mit dem man allerlei Fahrzeuge oder auch Feinde mühelos durch die Luft schleudern kann. Auch Raketen können mit dem richtigen Timing aus ihrer Bahn gelenkt werden.

Brute Rage Bearbeiten

Eine Brute Rage ist ein Zustand, in dem der Brute wütend wird und ziellos um sich schlägt. Wenn ein Brute in Rage verfällt steckt er seine Waffe ein und rennt geradewegs auf den Feind zu, dabei verhält er sich meist ungeschickt und unstrategisch. In diesem Zustand sucht er keine Deckung, was ihn zu einem leichten Ziel macht. Da er in der Rage meist keine Energierüstung mehr hat, und damit sein Kopf ungeschützt ist, reicht ein gezielter Schuss um ihn zu stoppen, bevor er zu nahe kommt und anfängt kontinuierlich auf seine Feinde einzuschlagen.

Nach einer Weile kann es sein, dass sich der Brute beruhigt und wieder seine Waffe zieht. Dies passiert allerdings nur, wenn er die Fährte des Feindes verliert.

Gründe für die Rage: Bearbeiten
  • Wenn ein Mitglied aus seiner Meute stirbt.
  • Wenn die Energierüstung des Individuum zerstört wird.
  • Wenn das Individuum stark verwundet ist.
  • Wenn er der letzte Überlebende auf dem Schlachtfeld ist.
  • Wenn ihr Häuptling oder der lokale Anführer stirbt.
  • Wenn ein Radarstörer oder eine Tretmine neben dem Individuum gelegt wird.
  • Wenn eine Plasma- oder eine Stachelgranate an ihm befestigt wird.
  • Wenn das Individuum eine angeheftete Plasma- oder Stachelgranate überlebt.
  • Wenn mit einem Scharfschützengewehr auf den Fuß des Individuum geschossen wird.

Militärische Hierarchie der Jiralhanae Bearbeiten

Rang Aussehen Beschreibung
 
'Brute Helden'
Brute Häuptling 527px-RegChieftain.pngDer Brute Häuptling, auch bekannt als Alpha Jiralhanae, ist der höchste Rang den ein Brute erreichen kann.Die Brute Häuptlinge tragen eine rot/schwarze Rüstung und benutzen Nahkampfwaffen wie z.B. den Gravitationshammer.Zu ihrem Waffenarsenal gehören auch Ausrüstungsgegenstände, wie die Unbesiegbarkeit, oder der Energieabsauger. Dazu haben sie eine stark verbesserte Version der Jiralhanae Energierüstung, diese bietet mehr Schutz und besitzt einen integrierten Schild am linken Unterarm. Zusätzlich haben sie einen sehr aufwändigen Kopfschmuck, welcher auch hervorragend als Schutz dient. Ihr Rang hat eher einen politischen Hintergrund, jedoch sind sie vermutlich mit dem Brute Kriegshäuptling gleichgestellt.
Brute Kriegshäuptling 350px-Brute v25.pngDie Brute Kriegshäuptlinge tragen meist Flakkanonen oder Plasmakanonen bei sich, als Zweitwaffe benutzen sie meist einen Stachler, diesen benutzen sie allerdings so gut wie nie.Sie bekämpfen ihre Feinde gerne von weiter Entfernung aus, um sie so nicht mal in die Nähe ihrer Meute zu bringen, sondern sofort auszuschalten. Wenn es dann doch zum Nahkampf kommen sollte, benutzen sie einen Energiesauber, um so den Schild des Feindes zu zerstören und ihm mit einem finalen Schlag den Rest zu geben. Zudem können Haftgranaten nicht an ihrer Rüstung haften, allerdings kann diese auf ihre Waffen haften und so einen unmittelbaren Tod verursachen.
 
'Brute Kapitäne'
Brute Hauptmann Ultra 527px-BruteCaptainUltra.pngDer Brute Hauptmann Ultra ist der höchste Rang der Hauptmänner.Sie tragen meist zerstörerische Waffen wie z.B. die Flakkanone bei sich. Zudem haben eine hellblaue Jiralhanae Energierüstung. Ultras führen meist große Gruppen von Brutes, Grunts und Schakalen in den Krieg.
Brute Hauptmann Major 527px-BruteCaptainMajor.png

Die Brute Hauptmann Majors sind erfahrene Brutes, welche größere Gruppen von Einheiten in den Kampf führen.Meistens benutzen sie ein Brute-Gewehr im Kampf. Sie haben eine goldene Jiralhanae Energierüstung. In Halo:Reach sind sie meistens mit Stachlern, seltener aber mit Gravitationshämmer anzutreffen.

Brute Hauptmann 527px-BruteCaptain.pngDie Brute Hauptmänner sind erfahrene Brutes welche kleinere Gruppen von Brutes und Grunts in den Kampf führen.Sie sind meist mit Brute- Gewehren bewaffnet und haben eine blauviolette Jiralhanae Energierüstung. Ihre Rüstung ist um einiges widerstandsfähiger als die der normalen Infanterien, wodurch sie viel mehr Schaden wegstecken können. Brute Hauptmänner sind um einiges erfahrener als die niederen Ränge und verhalten sich im Kampffeld äußerst taktisch. Die Jiralhanae Energierüstung die sie tragen, ist um einiges stärker und widerstandsfähiger, welches sie sehr resistent gegenüber feindlichem Beschuss macht. Da sie erfahrene Kämpfer sind, sind sie dazu befugt auch durchschlagskräftige und schwere Waffen mit sich zu führen.
 
'Brute Spezialeinheiten'
Jetpack Brute Hauptmann Jetpack Brute Hauptmann.pngDie Jetpack Brute Hauptmänner tragen große, am Bauch und am Rücken befestigte goldene Sprungausrüstung, welche ihnen größere Mobilität verschafft. Sie sind mit dem Eliten Ranger vergleichbar, können aber nicht wie diese vollständig im Luftraum arbeiten. Viel mehr dient die spezielle Ausrüstung dazu, große Sprünge auszuführen. Anders als der Jetpack Brute Minor, ist der Jetpack Brute Hauptmann dazu fähig stärkere Waffen wie die Flakkanone zu tragen. Im Schlachtfeld kommandieren sie mittelgroße Gruppen von Brutes oder Grunts.
Jetpack Brute Major Jetpack Brute Major.pngDie Jetpack Brute Major tragen große, am Bauch und am Rücken befestigte rote Sprungausrüstung, welche ihnen größere Mobilität verschafft. Sie sind mit dem Elite Ranger vergleichbar, können aber nicht wie diese vollständig im Luftraum arbeiten, viel mehr dient die spezielle Ausrüstung dazu, große Sprünge auszuführen. Anders als der Jetpack Brute Minor, ist der Jetpack Brute Major dazu befugt stärkere Waffen wie die Flakkanone zu tragen. Im Schlachtfeld kommandieren sie kleinere Gruppen von Brutes oder Grunts.
Jetpack Brute Minor Jetpackbrute.pngDie Jetpack Brute Minor tragen große, am Bauch und am Rücken befestigte blaue Sprungausrüstung, welche ihnen größere Mobilität verschafft. Sie sind mit dem Elite Ranger vergleichbar, können aber nicht wie diese vollständig im Luftraum arbeiten. Viel mehr dient die spezielle Ausrüstung dazu, große Sprünge auszuführen. Sie benutzen oft Radarstörer oder Fackeln, um sich unbemerkt an ihre Feinde heranzuschleichen und sie schließlich zu töten.Die Sprungausrüstung wird nicht wie die übliche Jiralhanae Energierüstung mit zerstört, sondern bleibt noch am Körper. Dies hat zur Folge, das wenn ein Brute in Rage verfällt er immer noch sein Jetpack aktivieren kann, sodass er mit einem Schlag auf den Kopf den Feind schnell erledigen kann.
Brute Ehrengardist Beg.pngDie Brute Ehrengardisten ersetzten nach der Spaltung die Elite Ehrengardisten, und waren nun für den Schutz der Propheten verantwortlich. Zu ihnen gehören die besten Krieger, welche die Jiralhanae Rasse zu bieten hat.Sie tragen eine zeremonielle rot/gelbe Rüstung, mit einer roten Flagge an der linken Schulter.Ihre Helme sind stark verziert und sehr widerstandsfähig, was sie gegen Kopfschüsse immun macht, es ist aber möglich den Helm wegzuschiessen und somit den Kopf freizulegen.Ihre Bewaffnung besteht aus nur einer geringen Anzahl an Waffen. Dazu gehören Plasmagranaten, Karabiner, Plasmagewehre, und der nur von Ehrengardisten benutzte Energiespeer.
Brute Leibwächter 527px-BruteBodyguard.pngDie Brute Leibwächter sind für den Schutz der Gruppe verantworlich. Sie haben beinahe die selbe Rüstung wie die Brute Hauptmänner nur das sie einen roten Stoff darunter Tragen. Die farblichen Unterschiede sind nur unter Sonneneinstrahlung sichtbar, da die Rüstung der Hauptmänner Violett und die der Leibwächter Silber schimmert. Sie beschützen außerdem den Prophet der Wahrheit in dem Level "Die Allianz". Man begegnet ihnen das erste mal im Level "Sierra 117". Sie sind meist mit einem Mauler, Stachler, Plasmagewehr oder einem Brute- Gewehr bewaffnet. Ihr Rüstungsschild hat ungefähr die gleiche Stärke wie der eines Brute Majors.
Brute Stalker 527px-BruteStalker.pngDie Brute Stalker tragen schwarz/graue Rüstung. Diese sieht man aber meist nicht, da sie eine spezielle Tarnausrüstung haben. Zudem tragen sie einen speziellen Helm, welcher eine dreieckige Form hat und ein rot leuchtendes Visier in der Mitte. Sie benutzen oft Radarstörer, um ihre Feinde zu verwirren und sich an sie heranschleichen zu können. Sie sind mit Brandgranaten, Plasmagewehren oder manchmal auch mit Brute Gewehren bewaffnet. Meist werden sie für geheime Schleichmissionen verwendet, oder als Leibwächter für Brute Kriegsführer. Sie sind der Ersatz für die Stealth Eliten, da die Sangheili aus der Allianz ausgetreten sind.
 
'Brute Infanterie'
Brute Ultra 527px-BruteUltra.pngDie Brute Ultras sind gekleidet mit violetter Rüstung, sie beinhalten die besten Krieger der normalen Infanterien was sich in ihren taktischen Handlungen bemerkbar macht. Sie sind meist mit einem Stachler bewaffnet. Der Brute Ultra ist der höchste der drei Infanterie Ränge, er liegt höher als ein Brute Minor oder Brute Major. Ihre Rüstung ist violett, und ähnelt sehr stark der Rüstung der Majors. Da sie einen etwas höheren Rang besitzen, führen sie kleine Gruppen von Grunts und Schakalen im Kampf an, allerdings auch manchmal ein bis zwei Brute Minors oder im seltenen Fall sogar einen Brute Major.
Brute Major BruteMajor.pngDie Brute Major sind gekleidet mit einer dunkelblauen Rüstung, welche mehr Teile als die der Minors hat. Zudem haben sie einen etwas stärkeres Schild als die Minors, welches sie etwas widerstandsfähiger macht.Sie sind meist mit einem Stachler, Karabiner oder Brute-Gewehr bewaffnet. Meist führen sie Brute Minor oder kleinere Gruppen von Grunts im Kampf an. Nachdem man einen Brute Major tötet, zerbricht meist die Formation der Grunts, und sie versuchen vom Kampffeld zu fliehen. Die Brute Major haben die gleiche Rüstungsfarbe wie die Jetpack Brutes nämlich ein dunkles blau. Ihre Rüstung unterschiedet sich in wenigen Teilen von der Minor Rüstung. Sie haben zusätzliche Schulterplatten, Knieschoner und ein Band in den sie ihren Stachler hängen.
Brute Minor 527px-BruteMinor.pngDer Brute Minor ist der niedrigste Rang der Brutes, sie haben eine türkise Rüstung und sind bewaffnet mit einem Brute-Stachler. Die Minor sind oft junge unerfahrene Brutes, die erst neu dem Militär beitraten. Sie sind im Gegensatz zu den Majors eher schwach, können aber dennoch gefährlich werden. Außerdem besitzen sie einen schwachen Schild der nur wenig Beschuss aushält. Da die Brute Minor zu den niedrigsten Rängen der Brutes gehören tragen sie vergleichsweise schwache Waffen.

Vor dem großen Bürgerkrieg haben die Brutes ein sehr einfaches Rangsystem, dieses wurde nach der militärischen Beförderung der Jiralhanae verbessert. Zudem hatten sie damals nur eine sehr schwache, bis keine Rüstung und einen Helm, der sie ironischerweise nicht einmal vor Kopfschüssen von schwächeren Waffen wie der M5 Magnum oder der Plasmapistole schützte.

Häuptling der Jiralhanae

Der Häuptling der Jiralhanae ist der Führer der gesamten Brute Rasse. Tartarus und dessen Onkel Macabeus waren bisher die einzig bekannten Träger dieses Titels, es ist unbekannt, wer nach dem Tod von Tartarus als Häuptling ernannt wurde oder ob dieser Rang überhaupt erneut verliehen wurde.

Schiffsmeister

Der Schiffsmeister ist meist Kommandant von Allianzschiffen. Ihr Rang ist gleich gestellt mit dem eines Kapitäns. Die zwei einzig bekannten Jiralhanae Schiffsmeister sind Lepidus und Gargantum.

Brute Armee Kommandant

Der Brute Armee Kommandant, ist nahe dem Rang des Brute Häuptlings. Sie sind dazu berechtigt riesige Armeen von Brutes und weiteren Rassen oder Fahrzeugen der Allianz, im Kampf zu befehligen.

Ihre Rüstungsfarbe ist rot, mit weißen Verzierungen an den Rändern. Ihre Bewaffnung besteht aus einem Gravitationshammer, welcher stets aufgerüstet werden kann. Dieser hat zudem die Fähigkeit namens Vortex, welcher die Gegner in eine riesige schwarze Antigravitationskugel zieht. Diese Kugel kann er explodieren lassen und die Gegner darin mit hoher Geschwindigkeit durch die Luft schleudern, damit sie einen zusätzlichen immensen Flächenschaden zufügen.

Galerie Bearbeiten

QuelleBearbeiten

  1. Halo Waypoint

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki