Fandom

Halopedia

Blutsväter - Flood Krieg

3.015Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen
"Die Flood ist immer noch zu mächtig...Vielleicht wenn wir mehr Kämpfer hätten...?"
– Der Didaktiker sucht nach einer Lösung gegen die Flood


Blutsväter-Flood Krieg
Vorherige Menschen - Blutsväter - Flood Krieg
Gleichzeitig San 'Shyuum Aufstand
Folgende San 'Shyuum Bürgerkrieg
BFKrieg.jpg
Beginn 100300 v. Chr. Ende100000 v. Chr.
Ort Milchstraße, Große Magellansche Wolke
Auslösehandlung Überfall der Flood auf eine Bergbausiedlung
Ausgang
  • Die Blutsväter wurden ausgelöscht.
  • Die Flood wurden neutralisiert.
  • Der Didaktiker wird auf Requiem gefangen gehalten.
Parteien
Ökumene Flood
Anführer

Erbauer Oberkommando[1]

Ancillas der Metarch-Stufe

Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Der Blutsväter-Flood Krieg war einer der verheerendsten Kriege der Galaxie und fand zwischen der Flood und den Blutsvätern statt. Um der Flood nicht die Kontrolle über das Universum zu überlassen aktivierten die Blutsväter sieben ihrer 12 Installationen. Nachdem die Ringe alles Leben das drei Radien vom galaktischen Zentrum entfernt war vernichtet hatten, begannen die Maschinen der Blutsväter damit alle vor der Zündung gesammelten Lebewesen wieder zu ihren ursprünglichen Planeten zu bringen. So wurde die Flood gestoppt, was jedoch auch das Ende der Ökumene und aller Blutsväter bedeutete.

VorgeschichteBearbeiten

Nach dem gewonnen Menschen - Blutsväter - Flood Krieg waren die Blutsväter militärisch stark geschwächt.[5] Da die Flood immer noch tausende von Welten am Rand der Milchstraße hielten und es nur einen Frage der Zeit war, bis sie wieder angreifen würden, wurden Pläne entwickelt um die Krisensituation zu überstehen.[6]

Der Didaktiker glaubte, die Lösung gefunden zu haben. Er entdeckte ein Muster in den Flood, welches sie koordiniert und steuert - den Gravemind. Wenn der Gravemind zerstört werden würde, müssten sich die Flood zurückziehen. Er baute mit einem Forschungsteam und den Obersten Erbauer Faber 05-032 Mendicant Bias. Eine Künstliche Intelligenz, die den Gravemind vernichten sollte.[7]

Um für den Krieg vorbereitet zu sein, schlug der Didaktiker den Bau von weiteren Schildwelten vor um die Grenzen ihres Reiches zu schützen. Auch der Oberste Erbauer schlug einen Plan vor. Die Errichtung von Superwaffen, sogenannten Halos. Für den Didaktiker war dies jedoch ein Glaubensbruch der Aufgabe. Es kam zu einem politischen Kampf zwischen beiden, sodass der Didaktiker letzenendes enttäuscht in das Exil ging.[8]

VerlaufBearbeiten

Der Angriff der FloodBearbeiten

Ships fr.png

Blutsväterschiffe bei einem orbitalen Bombardement

Der Bau der Halos dauerte länger als erwartet, und so kam es zum ersten Kontakt mit den Flood bei den Planeten G617 g1, wo diese eine Pioniergruppe angriffen. Die Blutsväter reagierten zuallererst mit einem Aufklärungstrupp, welcher schnell von den Flood überrannt wurde.[7]

Während des Krieges wurde lange Zeit die Existenz der Flood geheim gehalten und mehrere Gefechte an der Grenze der Ökumene geführt. Nichtsdestotrotz eroberten die Flood Schritt für Schritt einzelne Planeten. Währenddessen wurde der erste Halo-Prototyp entwickelt.[9]

Erster Test des HaloBearbeiten

Schöpferin-von-Monden wurde beauftragt die Halos zu untersuchen um sie in der zweiten Baureihe noch effektiver zu machen.[10] Als Faber sich die Daten über den Halo-Effekt ansah bemerkte er, dass die Wirkung sich auch auf die Neuralphysik und damit auch auf die Technik der Vorläufer auswirken könnte. Aus diesem Grund beauftragte er die Metarch-Stufe Ancilla Mendicant Bias einen Test Charum Hakkor durchzuführen.[11] Der Test war zwar erfolgreich, jedoch befreite dies den Zeitlosen. Faber ließ den Zeitlosen auf den Ring bringen und untersuchen. Dort unterhielt dieser sich mit Mendicant. Dieser verschwand daraufhin mit der Superwaffe.

In der Zwischenzeit hatte Schöpferin-von-Monden ihren Bericht abgeschlossen und auf fatale Fehler bei der Konstruktion hingewiesen. Es wurde basierend auf diese Daten eine zweite Arche gebaut, welche kleinere Ringe herstellen konnte.

Die Metarch-RevolteBearbeiten

Suche nach einem HeilmittelBearbeiten

Faber suchte daraufhin nach der Superwaffe und einer Lösung gegen die Flood. In den 43 Jahren der Suche hatten die Flood inzwischen, langsam jedoch stätig, zwölf Systeme der Blutsväter am Rand der Ökumene erobert.[12] Faber bemerkt, dass der Didaktiker sein Kryptum verlassen hatte und suchte diesen bei der Erde auf. Dieser war jedoch schon verschwunden. Der Didaktiker hatte indessen sein Wissen für den Notfall auf einen jungen Manipular übertragen. Faber ging davon aus, dass der Didaktiker bei der Heimatwelt der San 'Shyuum auftauchen wird. Er bestach den dortigen Wächter welcher die Heimatwelt bewachte und traf später selbst drauf ein. Die Erbauer wurden bei ihrer Ankunft plötzlich von den San 'Shyuum angegriffen, wobei dieser Aufstand schnell niedergeschlagen wurde. Der Grund hierfür war die Bibliothekarin gewesen, welche einige San 'Shyuum mit zur Arche nahm und sich diese von den Erbauern verraten fühlten, da diese wahrscheinlich nicht mehr von den Blutsvätern geschützt werden könnten. Beim Gespräch mit den Didaktiker stellte sich heraus, das alle Menschen und San 'Shyuum welche das Heilmittel gegen die Flood kannten inzwischen tot waren.[13] Da der Didaktiker nicht die Antworten hatte welche Faber wollte, wurde dieser später zusammen mit weiteren politischen Feinden in die Flood versuchte Zone geschickt. Die Heimatwelt der San 'Shyuum wurde in der Zeit von einem Halo ausgelöscht.[12]

Rückkehr von Mendicant BiasBearbeiten

Faber wurde wegen des Vergehens gegen die Oberste Aufgabe unter Arrest gestellt. Er sollte mit einem Misstrauensvotum entmachtet werden. Gleichzeitig wurde der Manipular welcher welcher das Wissen des Didaktikers erhielt zum Anführer der Truppen ernannt, und wurde von dort an als Iso-Didaktiker bezeichnet. Es wurde ein Verfahren bei der Ratswelt abgehalten und alle Halos dorthin beordert. Dort sollte weiter verfahren werden, ob diese zerstört werden sollten.

Bei den Verhandlungen tauchte jedoch plötzlich Mendicant Bias auf und richtete alle Halos auf die Ratswelt. Es entbrannte kurz darauf ein Kampf zwischen den Wächtern der verschiedenen Installationen und den Schlachtschiffen der Ökumene Im Chaos schaffte es Faber zu entkommen. Der Iso-Didaktiker floh zur Arche und traf sich dort mit der Bibliothekarin. Mendicant gewann die Oberhand in der Schlacht und vernichtete die Ratswelt. Die restlichen Ratsmitgliedern welche geborgen wurden, bildeten zusammen mit jüngeren Blutsvätern einen neuen Rat.[14] Mendicant hatte auch zu der Zeit dafür gesorgt, dass der Zeitlose mit den Flood verschmolz und die Flood dadurch in der Lage waren die Vorläuferartefakte zu reaktivieren. Auch verloren die Blutsväter immer mehr den Zugriff auf die Domäne.

Der Iso-Didaktiker versuchte daraufhin Mendicant Bias abzuschalten. Er landete auf der Installation 07 und zerstörte dort den Zeitlosen. Mendicant Bias wurde für Forschungszwecke auseinander genommen und in verschiedene Labore geschickt um die Flood-Logikseuche zu untersuchen unter der Mendicant litt.[15]

Zusammenbruch der VerteidigungBearbeiten

Die Flood starteten daraufhin eine Großoffensive gegen die Blutsväter. Korrumpierte Schiffe der Ökumene landeten auf Schlüsselwelten an den Grenzregionen. Auf diese Weise eroberten die Flood in kurzer Zeit 2000 Systeme. Dadurch brach die Verteidigungslinie an der Grenze zusammen.[16] Mendicant Bias wurde durch die Rückeroberung seiner Einzelteile wieder reaktiviert. Kurz darauf breitete sich die Flood-Logikseuche schneller als zuvor aus. Aus diesem Grund programmierte man alle Einheiten der Metarch-Stufe neu um nicht infiziert zu werden.[17] Zusätzlich bildeten die Flood Keyminds welche ein ganze planetare Ökosysteme in sich aufgenommen hatten und von nun an Angriffe auf verschiedene Sektoren leiteten. Indessen wurden die alten Sternenstraßen der Vorläufer aktiviert wodurch die Flood einzelne Blutsväterverbände kurz vor Angriffen isolieren konnten.[18]

H4-Terminal-Flood-Fleet.jpg

Der Ur-Didaktiker testet seine prometheanischen Springer

Faber reaktivierte daraufhin die Maginot-Linie um eine neue Frontlinie zu schaffen. Die Welten hinter der Linie wurden aufgegeben. Er selbst befehligte die Truppen an einer Flanke der Linie. Trotzdem schafften es die Flood fast ohne Probleme die Linie zu überwinden. In den drei Jahren der Offensive hatten die Flood so schon über eine halbe Millionen Welten erobert. Auch die Logikseuche breitete sich schneller aus, wodurch schon eine Interaktion mit einem Flood-Wesen ausreichte um eine Maschine auf ihre Seite zu ziehen.[19] Faber fand drei Jahre nach der Metarch-Revolte einen unbewaffneten Kreuzer und in ihm den Ur-Didaktiker. Er brachte diesen zu den Kernwelten, wo Faber dann aus Dank von allen Anklagepunkten freigesprochen wurde.[20] Währenddessen wurden alle Kommunikationssysteme abgeschaltet um zu ermitteln, wie gut die Flood diese mitverfolgen können.[21] Der Ur-Didaktiker suchte seiner Freilassung nach einer Lösung gegen die Flood und ein Heilmittel. Jedoch zeigte auch seine neue Form keine Immunität. Er und seine Prometheaner entschieden sich daraufhin die Springer zu erschaffen, welche immun gegen die Flood waren. Um Rohmaterialien für seine Armee zu erhalten nutze er den Erzeuger um alle Prometheaner in Maschinen zu verwandeln. Die ersten Tests zeigten, dass die Springer sehr effektiv waren, aber zu wenige um Kriegsentscheidend zu sein.[22] Die Flood spürten in der Zeit alle Halos auf und zerstörten diese systematisch. Nur eine Installation schaffte es unbeschadet wieder zurück zur Arche.[23]

Das Abfeuern der InstallationenBearbeiten

"Das multidimensionale Strahlungsfeld breitet sich wie geplant nach Path Kethona hin aus. Masselos, subtil, tödlich wird die Strahlung diese gewaltige Entfernung in wenigen Augenblicken überwinden. Die Halo-Energie kennt weder Raum noch Zeit. Path Kethona ist bereits tot."
– Iso-Didaktiker


Der Halo Effect.jpg

Die Halos löschen alles Leben in der Milchstraße aus

Da inzwischen alle Verteidigungen zusammengebrochen waren, formierten sie die Truppen bei der großen Arche neu. Es fand eine Sitzung des Oberkommandos statt um nun das weitere Vorgehen zu sprechen. Der Ur-Didaktiker nahm an dieser Sitzung nicht teil. Es wurde nun nicht mehr vor der Nutzung der Halos gescheut um die Flood zu vernichten. Faber gab daraufhin den Iso-Didaktiker die Position der Installation 00 bekannt um schnell die neueren Halo-Ringe in der Galaxis zu verteilen. In der Zwischenzeit kamen die Flood bei der Großen Arche an und es entbrannte ein Kampf zwischen den KIs Offensiv und Mendicant Bias. Ein Halo wurde in der Zwischenzeit auf die Große Magellansche Wolke abgefeuert um die Ursprungswelt der Flood zu vernichten. Der Ur-Didaktiker nutzte die Zeit um sich weitere Materialien für seine Springer zu holen und erzeugte alle Menschen auf den Ring. Er reiste daraufhin zurück nah Requiem um weitere Truppen zu produzieren. Die Bibliothekarin verfolgte ihn und überwältigte ihn letztendlich. Sie sperrte ihn in ein Kryptum ein und fertigte von sich selbst ein digitales Abbild um die Menschen später zu leiten.

Der Iso-Didaktiker schaffte es inzwischen auf die kleinere Arche zu flüchten un schickte alle Halos an ihren vorgeschriebenen Plätzen. Kurz drauf zerstörte der Halo-Effekt alles Leben in der Milchstraße.

NachwirkungenBearbeiten

Da die Artefakte der Vorläufer auf Neuralphysik basierte und der Halo-Effekt sich negativ aus diese auswirkte, wurden alle Vorläuferartefakte zerstört. Dazu gehörte auch die Domäne, wodurch sowohl das Wissen der Vorläufer, als auch das der Blutsväter verloren ging.[24] Mendicant Bias hatte die Schlacht bei der großen Arche nachdem der Halo-Effect eingetreten war verloren und wurde zum Iso-Didaktiker gebracht.[25] Die Lebensformen welche gerettet wurden, wurden zurück zu ihren verschiedenen Heimatwelten gebracht.[26] Für die Milchstraße begann ein dunkles Zeitalter, in dem die verschiedenen Spezies wieder altes neu lernen mussten. Die restlichen Blutsväter verließen die Milchstraße.[27]

Bekannte SchlachtenBearbeiten

QuelleBearbeiten

  1. Halo: Silentium Seite 231
  2. Halo: Silentium Seite 201
  3. Halo: Silentium Seite 232
  4. 4,0 4,1 Halo: Silentium Seite 233
  5. Halo 4 Reclaimer
  6. Halo: Silentium Seite 34
  7. 7,0 7,1 Halo 3 Terminals
  8. Halo: Silentium
  9. Halo: Kryptum Seite 258
  10. Halo: Silentium Seite 44
  11. Halo: Silentium Seite 237
  12. 12,0 12,1 Halo: Kryptum Seite 259
  13. Halo: Kryptum Seite 231
  14. Halo: Silentium Seite 16
  15. Halo: Silentium Seite 254
  16. Halo: Silentium Seite 176
  17. Halo: Silentium Seite 179
  18. Halo: Silentium Seite 178
  19. Halo: Silentium Seite 182
  20. Halo: Silentium Seite 183-187
  21. Halo: Silentium Seite 188
  22. Halo 4 Terminals
  23. Halo: Silentium Seite 223
  24. Halo: Silentium Seite 308
  25. Youtube.com Halo 4 - Trial of Mendicant Bias - Rebirth
  26. Halo Legends Die Anfänge
  27. Die Halo Enzyklopädie: Der ultimative Führer durch das Halo-Universum

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki