FANDOM


Biko
Astronomische Informationen
Position Äußere Kolonien
Physische Informationen
Durchmesser unbekannt
Historische Informationen
Spezies Menschen
Regierung United Earth Goverment
Technologiestufe Stufe 3
Besondere Ereignisse
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren


Biko ist eine Kolonie des United Earth Goverment am Rande der äußeren Kolonien und liegt relativ nahe zum ehemaligen Allianz Raum. Aus diesem Grund gehörte die Kolonie zu den ersten Planeten, welche von dem Allianz Imperium attackiert und verglast wurden.

GeschichteBearbeiten

Angriff auf BikoBearbeiten

Kurz nach Beginn des Allianz - Menschen Krieges entdeckten die Truppen der Allianz den Planeten Biko und starteten eine Offensive. Die Kolonie, die über eine eine Verteidigungsflotte verfügte, erhielt kurz vor dem Angriff der Allianz, von eben dieser eine Nachricht, in welcher sie ankündigte, den Planeten zu verbrennen.[1]

Die Allianz traf die Verteidiger der Kolonie hart und zerstörte während des Gefechts, sämtliche Schiffe des UNSC in Reichweite des Planeten, darunter auch die UNSC Dresden. Anschließend begann die Allianz Navy damit, die Trümmer der menschlichen Schiffe in Richtung Polkappen zu transportieren, um daraufhin ungehindert mit der Verglasung der menschlichen Bevölkerungszentren beginnen zu können.[2]

Angriff auf den Biko-FriedensgipfelBearbeiten

Mehr als drei Jahrzehnte nach dem Angriff auf die Kolonie, wurde der Exoplanet wieder von menschlichen Kolonisten besiedelt. Da dieser dem ehemaligen Allianzraum jedoch nahe gelegen war, gab es immer wieder Spannungen und Konflikte zwischen ihnen und den Nachbarn. Um für Frieden und Stabilität in der Region zu sorgen, hielt Richard Sekibo, Botschafter der äußeren Kolonien, mit diversen außerirdischen Vertretern einen Friedensgipfel auf dem Planeten ab.[3]

Hierbei wurde der Friedensgipfel jedoch von Master Chief Petty Officer John-117 attackiert, der in den Konferenzraum stürmte, den Bodyguard von Richard Sekibo tötete und ein Feuergefecht startete, bei dem neunzehn Mitlieder des diplomatischen Sicherheitsdienstes starben. Anschließend entführte der Spartan-II den Botschafter der äußeren Kolonien, bahnte sich einen gewaltsamen Fluchtweg durch die verbliebenen Mitglieder des Sicherheitsdienstes und führte die außerirdischen Unterhändler und Diplomaten in Sicherheit.[3]

Nach dem Verlassen der Botschaft, bestieg der Master Chief Petty Officer, gemeinsam mit dem entführten Richard Sekibo und den außerirdischen Delegierten in ein Evakuierungsschiff und floh von dem Exoplaneten. Am folgenden Tage wurden offizielle Stellen Bikos aufmerksam auf ein Signal, das nahe der Botschaft ausgesendet wurde. Als man sich entschied das Signal zu untersuchen, fand man am Ausgangsort den inzwischen toten Richard Sekibo.[3]

Trivia Bearbeiten

  • Der Name Biko leitet sich von einem südafrikanischen Bürgerrechtler ab, welcher sich gegen die regionale Apartheid auflehnte und nach seiner Verhaftung in einem Gefängnis von der lokalen Polizei ermordet wurde.

GalerieBearbeiten

QuelleBearbeiten

  1. Halo: Reach Datenpad Notfallplan Winter
  2. Halo: Erstschlag Tug o' War
  3. 3,0 3,1 3,2 Hunt the Truth Episode 8

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki