Fandom

Halopedia

Bedauern (Mission)

3.016Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dieser Artikel behandelt die Kampagnenmission. Für den Hierarchen siehe Hoher Prophet des Bedauerns.

Eine Allianz-Armee steht zwischen Ihnen und dem Propheten des Bedauerns. An die Arbeit.

Bedauern
Vorherig Halo Delta
Folgend Das Heilige Symbol
Spiel Halo 2
BedauernundJohn.jpg
Charakter John-117
Datum 2. November 2552
Ort Installation 05
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Bedauern ist die neunte Kampagnenmission von Halo 2. Der SPARTAN-II-Soldat Master Chief Petty Officer John-117 erhielt den Befehl, bis zum Haupttempel des Hohen Propheten des Bedauerns vorzudringen und ihn auszuschalten. Währenddessen traf die High Charity Verteidigungsflotte ein und es begann die Schlacht um Installation 05.

HandlungBearbeiten

TestamentBearbeiten

Temple on Delta Halo.jpg

Zu sehen ist die Tempelanlage in der sich Bedauern aufhält, im Hintergrund ist die Mauer der Bibliothek zu sehen

Nachdem Cortana die Absichten des Hohen Propheten des Bedauerns, die Installation 05 zu aktivieren, aufgedeckt hatte, befahl Captain Miranda Keyes John-117 den Propheten zu lokalisieren und zu neutralisieren. Keyes hatte weiterhin die Bibliothek der Installation ausfindig machen können und traf sich dort mit Master Sergeant Johnson, um den Index vor der Allianz zu sichern.

John-117 erhielt einige Marines zur Unterstützung, welche kurz darauf von mehreren feindlichen Einheiten angegriffen wurden. Über Brücken ging es anschließend durch die, über der Wasseroberfläche erbauten Tempelruinen. Schwierigkeiten bereiteten dabei weitere Allianzstreitkräfte und Scharfschützen. Schließlich erreichte John-117 die Mitte des Komplexes, welche als Andockstation für eine Transportgondel zu einem, im See befindlichen Turm diente. Nachdem das Gebiet gesichert wurde, erhielt er weitere Verstärkung und Munition. Währenddessen traf die Gondel mitsamt einer Handvoll Allianzeinheiten bei John-117 an, die er jedoch erfolgreich neutralisieren konnte.

Einweg-FahrscheinBearbeiten

John-117 übernahm die Gondel und fuhr mit ihr in Richtung des Turms. Auf halber Strecke kam ihm die zweite Gondel entgegen. Diese transportierte ebenfalls Allianzstreitkräfte, weshalb es zu einem weiteren kleinen Gefecht kam. Nach kurzer Zeit nahm die Gondel wieder Fahrt auf und John-117 gelangte, unter dem Beschuss von zwei Shade-Geschütztürmen, am Ziel an. Das Innere des Turms enthielt einen Aufzug, dessen Kabine unter die Wasseroberfläche reichte. Cortana stellte unterdessen die Vermutung auf, dass die Kabine und weitere unterirdische Gänge die verschiedenen Türme im See verbinden würden. Nachdem der Aufzug John-117 erreicht hatte, betrat er ihn und begann die Unterwasserreise.

Während der Fahrt unterrichtete Cortana ihn über eine abgefangenen Nachricht des Propheten des Bedauerns an High Charity – genauer an die Hohen Propheten der Gnade und der Wahrheit. In dieser bittet er sie, ihm den verfrühten Angriff auf die Erde zu verzeihen, wenn auch ihn niemand vor der Präsenz der Menschen gewarnt hatte, was selbstverständlich seltsam erscheint, da dies der Heimatplanet des Feindes ist.

Die Kabine erreichte die Endstation auf dem Seeboden. Diese Unterwasserstation war teilweise wie eine Verbindungsröhre aufgebaut und bestand ungefähr in der Mitte aus einer große Halle. Dort stellten sich ihm zunächst viele feindliche Einheiten in den Weg, bevor er weitergehen konnte. Nichtsdestotrotz erreichte er das Ende der Station und eine weitere Kabine. Während der erneuten Unterwasserfahrt, entschlüsselte Cortana die Antwort aus High Charity, welche nicht höflich auf Bedauern ausgerichtet war. Cortana meinte, dass die Neutralisierung des Propheten der Führungsriege der Allianz einen derben Schlag versetzen würde.

Die Kabine erreichte ihre Endstation auf einer Insel in der Mitte des Sees. Diese wurde von der Allianz heftig umkämpft, dennoch konnte John-117 diese sichern und erhielt weitere Unterstützung. Von dort aus ging es mit einer weiteren Gondel zum Haupttempel. Captain Keyes meldete sich zu Beginn der Gondelfahrt über Funk. Sie war bei der Bibliothek angekommen, konnte allerdings, aufgrund einer Energiebarriere, nicht weiter vordringen. Am Haupttempel angekommen, wurde John-117 erneut von zwei Shade-Geschützen und einigen Schakalen attackiert, welche ihn beim Vorrücken aufhalten wollten. Dies gelang ihnen jedoch nicht und John-117 betrat die Basis von Bedauern.

Entschuldigung, waren Sie gerade beschäftigt?Bearbeiten

Zeitgleich traf High Charity zusammen mit der High Charity Verteidigungsflotte im Orbit der Installation 05 ein. John-117 flüchtete daraufhin in den Tempel um Bedauern zu töten, bevor ihn die Übermacht davon abhalten konnte. Beim Vorrücken stellten sich ihm nochmals Dutzende Gegner, unter anderem einige Sangheili Ehrengardisten, in den Weg. Cortana meldete, dass mehrere Phantom-Geschwader unterwegs zu seiner Position wären. John-117 lokalisierte das Ziel und konnte Bedauern schließlich unschädlich machen.

Inzwischen hatte sich ein Allianz CCS-Schlachtkreuzer über dem Tempel positioniert und lud seinen Energieprojektor auf. John-117 trat gerade aus dem Gebäude heraus, als der Schlachtkreuzer die Verglasung begann. Er flüchtete vor dem Strahl und sprang ins Wasser. Dies rettete ihn zwar vor der Verglasung, jedoch begann er, immer tiefer zu sinken. Bevor er das Bewusstsein verlor, erstreckten sich Tentakeln um ihn und zogen ihn weiter in die Tiefe.

GameplayBearbeiten

Zu Anfang des Levels muss der Spieler versuchen sich durch die teilweise unübersichtlichen Tempelanlagen zu kämpfen, wobei Scharfschützen ihm das Leben schwer machen. Ein weiterer wichtige Teil sind die Fahrten mit den Gondeln. Zu Anfang gestalten sich diese noch recht einfach in Form von Angriffen durch Yanme'es und gegnerische Gondeln. Die letzte Gondel hingegen wird sehr kniffelig, da sich der Spieler gegen  Sangheili Rangers, Banshees,  Unggoy Ultras und Scharfschützen behaupten muss.

Die unterirdischen Teile des Spiels werden auch von mal zu mal schwieriger. Während man am Anfang nur gegen ein paar Grunts kämpfen muss, wird es im weiteren Verlauf zu einer Heckenschützenpartie der besonderen Art. Nicht nur zahlreiche Scharfschützen, die sich häufig gut versteckt halten, sondern auch Jäger, Ehrengardisten und Drohnen machen dieses Level zu einer echten Herausforderung

Das Ende gestaltet sich als klassischer Bosskampf. Während der Prophet des Bedauerns die Fähigkeit besitzt sich zu teleportieren und als Bewaffnung eine jägerähnliche Flakkanone besitzt, kann der Spieler diesen nur im Nahkampf besiegen, indem er dessen Thron entert und den Propheten zu Brei haut. Dass man dabei auf die Horden von Ehrengardisten und Grunts acht geben sollte, versteht sich von selbst.

GegnerBearbeiten

  • Unggoy Minor: Stellt den niedrigsten militärischen Rang der Unggoy dar.
  • Unggoy Major: Stärkere Variante des Grunt Minors mit besserer Bewaffnung.
  • Unggoy Ultra: Spezialeinheit der Unggoy, welche meist Anführer einer größeren Unggoygruppe ist.
  • Sangheili Minor: Niedrigster militärischer Rang der Sangheili, besitzt zum primären Schutz ein schwaches Energieschild.
  • Sangheili Major: Stärkere, schnellere und aggressivere Variante des Elite Minors.
  • Sangheili Ultra: Stärkere, schnellere und aggressivere Variante des Elite Majors.
  • Special Operations Sangheili: Speziell ausgebildeter Sangheili mit einem starken Energieschild für gefährliche Einsätze.
  • Sangheili Schleicher: Ist mit einer Tarnausrüstung sowie einem Partikelschwert oder einem Plasmagewehr ausgestattet, hat dafür jedoch den schwächsten Energieschild.
  • Sangheili Ranger: Hochrangiger Sangheili, welcher sich auf Angriffe mit Jetpack und Präzisionswaffen spezialisiert hat.
  • Sangheili Ehrengardist: Leibwächter der Hohen Propheten.
  • Kig-yar Minor: Niedrigster militärischer Rang der Kig-yar, meistens ausgerüstet mit einer Plasmapistole sowie immer mit einem Schild.
  • Kig-yar Major: Stärkere Variante des Schakal Minors.
  • Kig-yar Scharfschütze: Spezialeinheit der Kig-yar, oft ausgerüstet mit einem Karabiner.
  • Mgalekgolo: Sehr stark gepanzerte Einheit, welche immer paarweise auftritt.
  • Yanme'e: Flugfähiger und insektenähnlicher Humanoid mit einem harten Exoskelett.

AusrüstungBearbeiten

United Nations Space CommandBearbeiten

  • M6C Magnum: Halbautomatische Pistole, welche als sekundäre und einhändige Waffe vom UNSC eingesetzt wird.
  • BR55 Kampfgewehr: Halbautomatisches Gewehr mit einem Zielfernrohr und panzerbrechendem Kaliber ausgestattet.
  • M7 / Hülsenlos Maschinenpistole: Automatisches Gewehr, was einhändig genutzt wird und eine schnelle Feuerrate aufweist.
  • M90 Mk II Schrotgewehr: Kurzdistanzwaffe, die Kaliber 8-Magnum-Geschosse mit 3,5"-Körnung abschießt und auf kurzer Distanz sehr effektiv ist.
  • M19 SSM Bazooka: Raketenwerfer, effektiv gegen Fahrzeuge, feuert 102mm Hoch-Explosive Anti-Panzer SPNKr Geschosse mit einem 8-9m Explosionsradius ab.
  • SRS 99D AM-S2 Scharfschützengewehr: Langstreckenwaffe, deren Geschosse, gut gezielt, selbst Energieschilde der MJOLNIR-Energieangriffspanzerung und der Sangheili durchbrechen können.
  • M9-HE-DP-Splittergranate: Standardgranate des UNSC, effektiv gegen Infanterie und leicht gepanzerte Fahrzeuge.

Allianz ImperiumBearbeiten

  • Typ-25 Plasmapistole: Halbautomatische Pistole, welche hoch erhitztes Plasma verschießt und zwei unterschiedlich starke Feuermodi besitzt.
  • Typ-25 Plasmagewehr: Automatisches Gewehr, das als Munition ultrahocherhitztes Plasma verwendet und auf eine Batterie zurückgreift, welche nicht aufgeladen werden kann.
  • Typ-33 Nadelwerfer: Automatische Handfeuerwaffe, die pinke, zielsuchende Projektile verschießt, welche nach einer gewissen Verzögerung explodieren.
  • Typ-51 Karabiner: Halbautomatischer Karabiner, mit welcher ungeschützte Ziele mit einem Schuss getötet werden können.
  • Typ-50 Strahlengewehr: Halbautomatisches Scharfschützengewehr, das als Munition ionisierte Partikel verschießt.
  • Typ-33 Flakkanone: Automatischer Raketenwerfer, welches eine Art radioaktives Gel abschießt.
  • Typ-1 Partikelschwert: Nahkampfwaffe der Sangheili Zeloten.
  • Typ-1 Antiperson Plasmagranate: Standardgranate der Allianz, welche an jedem Material kleben bleibt.

TriviaBearbeiten

  • Da dies die zweite Kampagnenmission mit John-117 hintereinander ist, behält der Spieler die Waffen aus der vorherigen Mission "Delta Halo", außer der Raketenwerfer wurde vorher mitgetragen. In diesem Fall werden die Waffen durch das Strahlengewehr sowie der Maschinenpistole ersetzt.
  • Die beiden Banshees, welche während der zweiten Gondelfahrt angreifen, können nicht selbst gefahren werden.
  • Im Hintergrund ist die Energiebarriere der Bibliothek zu erkennen. Von daher befindet sich John-117 nicht weit von ihr entfernt.
  • Wenn die Verteidigungsflotte in den Orbit eintritt, hört der Spieler die Geräusche des Hyperraumsprungs sofort. Eigentlich wäre jedoch eine Verzögerung, aufgrund der Schallgeschwindigkeit, zu erwarten.

TippsBearbeiten

  • Das Scharfschützengewehr ist für Distanzkämpfe und zur Bekämpfung von Sangheili gut geeignet. Es gibt beispielsweise eine Position auf den Klippen hinter einem Busch im Kapitel "Einweg-Fahrschein".
  • Wie schon im vorherigen Level hält Bedauerns Hologramm eine kleine Rede über die Geschichte der Allianz.

WeblinksBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki